+ Auf Thema antworten
Seite 10 von 13 ErsteErste ... 6 7 8 9 10 11 12 13 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 91 bis 100 von 123

Thema: mario barth

  1. #91
    Geist ist geil Benutzerbild von Pillefiz
    Registriert seit
    31.05.2010
    Ort
    All überall
    Beiträge
    23.507

    Standard AW: mario barth

    Zitat Zitat von Schrottkiste Beitrag anzeigen
    So ist es. Ich hasse den nun schon seit 12 Jahren oder so.
    Den kann ich nicht mal hassen. Aber es wirft ein Licht auf diejenigen, die den lustig finden.
    Em pom pie Pandemie Coronastik

  2. #92
    fast rostfrei Benutzerbild von Schrottkiste
    Registriert seit
    08.02.2010
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    15.834

    Standard AW: mario barth

    Zitat Zitat von Pillefiz Beitrag anzeigen
    Den kann ich nicht mal hassen. Aber es wirft ein Licht auf diejenigen, die den lustig finden.
    Vorher kannte ich den nicht.

  3. #93
    Psilosoph Benutzerbild von Affenpriester
    Registriert seit
    19.01.2011
    Beiträge
    39.886

    Standard AW: mario barth

    Mario Barth?

    Das ist doch dieser schwitzende Dicke, der auf der Bühne rumhampelt "Meine Frau ... haste nich ... is wirklich passiert ... meine Frau ... hör ma".
    Mario Barth und sein Erfolg sind der eindeutige Beweis, dass der Deutsche keinen Sinn für Humor hat. Man steht hier auf Flachwitze, Klamauk und Karnevalssprüche. Wortwitze waren mal ganz modern, als Heinz Erhardt noch aktiv war. Also das hatte mehr Klasse.

    Stand Up Comedy ist auch nicht so unser Metier und trotzdem versucht sich jeder dran.
    Es ist einfach keiner witzig und clever genug. Vielleicht liegt es daran, dass wir die, deren Metier das tatsächlich ist, alle ermordet haben damals.
    Vielleicht liegt es auch an den ganzen Tabus.

    Die Deutschen halten ja selbst bei einem harmlosen Judenwitz ganz solidarisch die Luft an.
    "Bloß nicht einatmen ... das Klima ist grad ganz giftig!"
    Stille durchdringt den Raum.
    In diesem Land hat man auch nicht viel zu lachen ... hinter jeder Ecke steht ein Antidiskriminierungsbeauftragter und notiert fleißig mit. Politisch korrektes Kabarett ist unlustig und selbst ein aalglatter Dieter Nuhr hat zu spüren bekommen, was einem blüht, wenn man die falschen Leute auf die Schippe nimmt.
    Nein, in diesem Land ist der Humor nicht zu Hause.
    Geändert von Affenpriester (08.11.2019 um 23:42 Uhr)

  4. #94
    Aequis aequus Benutzerbild von Beobachter
    Registriert seit
    03.08.2011
    Beiträge
    4.385

    Standard AW: mario barth

    Der Strang ist 10 Jahre alt und 10 Seiten lang.......
    Da kann man doch mal klatschen.

  5. #95
    Mitglied Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    65.878

    Standard AW: mario barth

    Zitat Zitat von solg Beitrag anzeigen
    Mario Barth hat den Dreh längst raus und weiß wie man es macht.
    Aber SprecherZwo und so viele mehr verstehen es immer noch nicht und lassen sich mit dem Nasenring durch die Manege führen:
    Stets berechenbar und genau dahin getrieben wo man sie haben will, eine Marionette wider Willen und Wissen.

    Wie dem auch sei, nun wissen wir endlich warum ein so talentfreier Dummschwätzer wie Mario Barth innerhalb weniger Jahre ein zigfaches Vermögen aufbauen konnte, aufgepasst und alle festgehalten



    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Er saß doch damals mit in der legendären Tribunalrunde bei Kerner gegen Herman. Warum hat er damals nicht es genutzt, um ein Statement gegen die böse rechte Eva zu setzen? War er damals noch nicht so ein Fuchs?

  6. #96
    Freund des Weltuntergangs Benutzerbild von Nationalix
    Registriert seit
    23.09.2008
    Ort
    Dreckloch Berlin
    Beiträge
    21.395

    Standard AW: mario barth

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen
    Der Artikel ist von 2017! Und wer Juden in seiner Verwandtschaft hat muss selbst noch lange kein Jude sein!
    Man muss selbst kein Jude sein, aber es hilft offensichtlich. Der Filmkomponist Hans Zimmer, die Sängerin Pink und die Schauspielerin Scarlett Johansson hatten auf einmal eine jüdische Mutter - und siehe da, die Karrieren der drei genannten bekamen nach den Outings einen gehörigen Schub nach oben und die Kassen klingelten.
    We must meet the threat with our valor, our blood, indeed with our very lives to ensure that human civilization, not Islam, dominates this galaxy - now and always. (Sky Marshal Dienes, Starship Troopers).


  7. #97
    Analytiker Benutzerbild von Differentialgeometer
    Registriert seit
    07.08.2018
    Ort
    Gau Hessen-Nassau
    Beiträge
    2.774

    Standard AW: mario barth

    „Wenn Mario Barth Komiker ist, hat jeder Kuhfladen das Recht als Pizza Margherita angeredet zu werden.“ (Broder)

  8. #98
    Mitglied Benutzerbild von solg
    Registriert seit
    01.10.2015
    Beiträge
    7.479

    Standard AW: mario barth

    Zitat Zitat von torun Beitrag anzeigen
    Mich erstaunt immer wieder wer sich alles als Jude zu erkennen gibt (vor allem in den Reihen dritt- und viertklassiger Gaukler) . Und immer zum richtigen Zeitpunkt.
    Rechnen wir das mal hoch und machen das nicht nur an Promis fest und berücksichtigen dabei auch die unkomplizierten Namensänderungsgesetze in den USA (eigentlich immer noch aber ganz besonders zu Beginn des letzten Jahrhunderts) und Israel nach seiner Staatswerdung, dann dürften sich nicht nur die überproportional vertretenen "Juden" in vielen Bereichen der westlichen Gesellschaften, insbesondere Kunst, Wirtschaft, Politik, Journalismus, usw. erklären.

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen
    Der Artikel ist von 2017! Und wer Juden in seiner Verwandtschaft hat muss selbst noch lange kein Jude sein!
    Ja aber was ist denn heute im Jahre 2019 anders als dass das von Belang wäre?
    Und wenn es gerade passt, dann wird doch auch nur ein leichter Hinweis (nicht mal ein Outing!) was auf eine Jüdischkeit eventuell hinweisen könnte, noch lange aber nicht sein muss, dankbar aufgenommen, um auf die Jüdischkeit desjenigen hinzuweisen.
    Zitat Zitat von Maitre Beitrag anzeigen
    Ersatzweise kann man als "Kunstschaffender" aber auch einen alten Nazivorfahren aus dem Hut zaubern und sich öffentlichkeitswirksam selbst dafür kasteien. Was man halt so tut, um im Gespräch zu bleiben:

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Sehr gut erkannt. Diese Möglichkeit wird aus nachvollziehbaren Gründen ja gerade hier in Deutschland oft wahrgenommen. Das sind dann immer die, die sich in der Täterrolle wohler fühlen und durch ihre Lügen "für einen guten Zweck" (nämlich gegen Antisemitismus/Rassismus) ihren Beitrag zu leisten. Leute wie "Shapira Shapira" oder "Uwe Dziuballa" (inkl. seines ebenfalls "jüdischen" Bruders: Lars Ariel ) und so viele andere, die mir gerade nicht einfallen, sind ja allein schon aufgrund ihrer Physiognomie als Juden auszuschließen und es geht hier ausdrücklich nicht nur um den obligatorischen Zinken.
    Es gab ja auch dieses Stern-Titelbild vor ca. 40 Jahren als sich viel "outeten" abgetreiben zu haben. Auch das waren fast allesamt "Lügen für einen guten Zweck", für eine vermeintlich bessere und gerechtere Gesellschaft.

    Zitat Zitat von Shahirrim Beitrag anzeigen
    Er saß doch damals mit in der legendären Tribunalrunde bei Kerner gegen Herman. Warum hat er damals nicht es genutzt, um ein Statement gegen die böse rechte Eva zu setzen? War er damals noch nicht so ein Fuchs?
    Vielleicht hatte er da noch nicht seine Mutter gefragt:
    Meine Mutter war auch deshalb so entsetzt, dass mir Rechtslastigkeit vorgeworfen wurde. Ich habe sie vorher gefragt, ob ich in diesem Gespräch vom Schicksal meines Opas und Urgroßvaters erzählen kann.
    Und sie hat zugestimmt?
    ​Ja, sonst hätte ich dazu weiter geschwiegen.

  9. #99
    Mitglied Benutzerbild von solg
    Registriert seit
    01.10.2015
    Beiträge
    7.479

    Standard AW: mario barth

    Vitali Klitschko und Helmut Schmidt sind auch 2 weitere prominente Kostümjuden, die mir gerade einfallen, die ihre "Jüdischkeit", inkl. einer Holo-Omi, zu einem strategisch günstigen Zeitpunkt offenbart haben.

  10. #100
    Psilosoph Benutzerbild von Affenpriester
    Registriert seit
    19.01.2011
    Beiträge
    39.886

    großes Grinsen AW: mario barth

    Zitat Zitat von solg Beitrag anzeigen
    Vitali Klitschko und Helmut Schmidt sind auch 2 weitere prominente Kostümjuden, die mir gerade einfallen, die ihre "Jüdischkeit", inkl. einer Holo-Omi, zu einem strategisch günstigen Zeitpunkt offenbart haben.
    Immernoch besser als schwul. Versager und Ausgediente wechseln gern mal die Verkleidung, das ist kein neues Phänomen.
    Und wenn man irgendwo in der Familie noch jemanden nachweisen kann, der Jude gewesen sein könnte, dann passt das schon, gerade wenns mal nicht so läuft ... warum sollte man die Karte nicht ausspielen?
    Wir sollten mal diesen Judenfimmel überwinden, der führt nur in die Irre.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. schmidt pocher barth etc
    Von ursula im Forum Medien
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.12.2007, 10:21
  2. Gutachter: Mario M. ist therapierbar
    Von basti im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 06.12.2006, 21:55

Nutzer die den Thread gelesen haben : 101

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben