+ Auf Thema antworten
Seite 11 von 13 ErsteErste ... 7 8 9 10 11 12 13 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 101 bis 110 von 123

Thema: mario barth

  1. #101
    Gegen Volksverarschung Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    82.631

    Standard AW: mario barth

    Zitat Zitat von Swesda Beitrag anzeigen
    Das wäre ja noch mal eine gute Sache, der lacht aber nicht über sich selbst sondern über seine eigenen Witzchen. Sehr peinlich.
    Für so einen "Komiker" ist es nicht ganz einfach, bei jedem Auftritt immer und immer wieder über seine eigenen Witzchen lachen zu müssen.
    So als würde er sie zum erstenmal hören...
    DEM DEUTSCHEN VOLKE
    Deshalb AfD, die einzige Alternative für Deutschland.

  2. #102
    Mitglied Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    63.291

    Standard AW: mario barth

    Zitat Zitat von solg Beitrag anzeigen
    Vitali Klitschko und Helmut Schmidt sind auch 2 weitere prominente Kostümjuden, die mir gerade einfallen, die ihre "Jüdischkeit", inkl. einer Holo-Omi, zu einem strategisch günstigen Zeitpunkt offenbart haben.
    Irgendwo habe ich mal gelesen, dass es Schätzungen gibt, dass es rund 230 Millionen Juden geben soll (verlorene Stämme und so ein Zeug)! Es könnten sich also noch etliche Leute outen. Nur, bei der Masse ist dann auch der Opfermythos dahin.

  3. #103
    Mitglied Benutzerbild von Swesda
    Registriert seit
    04.09.2019
    Beiträge
    2.047

    Standard AW: mario barth

    Zitat Zitat von Affenpriester Beitrag anzeigen
    ...
    Mario Barth und sein Erfolg sind der eindeutige Beweis, dass der Deutsche keinen Sinn für Humor hat. Man steht hier auf Flachwitze, Klamauk und Karnevalssprüche. Wortwitze waren mal ganz modern, als Heinz Erhardt noch aktiv war. Also das hatte mehr Klasse.

    ...
    Nein, in diesem Land ist der Humor nicht zu Hause.
    Du bist kein Bayer. Das ist dein Problem. Du würdest das nicht so schreiben,wenn du ein Bayer wärst und z.B. Gerhard Polt kennen würdest oder Monika Gruber. Der Polt ist der Mann, der niemals lacht. Der kommt mit einer (nicht gespielten) sauschlechten Laune auf die Bühne und nach höchstens 1 Minute kocht der Saal. Da hat er noch keine 10 Worte gesprochen. Die Gruber bedient zwar wie fast alle anderen gängige Klischees, aber sie macht das mit Augenzwinkern und lässt sich selbst nicht dabei aus.
    Früher bin ich öfter allein zu Polt, weil der natürlich als Linker gilt, obwohl er einfach nur Bayer ist, und ganz sicher ausrasten würde wenn plötzlich ein Neger in seinem Garten zelten würde, aber Polt ist bei uns eher ein "no go". Schade, man muss als AfD'ler sowieso ne Menge Gegenwind vertragen und der ist bei Polt wenigstens noch föhnig.



    Aber egal, ich habe hier noch jemand, der noch schlimmer ist als Barth, nicht dass jemand denkt , wo barth ist geht es nicht mehr weiter. Es ist dieser mallorquinische, umgedrehte Wischmopp, der eine so furchtbare Schei.e redet, dass selbst ein Barth dagegen erholsam wirkt. Ich hab sogar seinen Namen vergessen, so extrem übel ist dieser Mensch.
    Auf, auf sprach der Fuchs zum Hasen, hörst du nicht den Jäger blasen!

    Bitte mit "www" voran kopieren: afd.de/mitwirken/mitglied-werden/

  4. #104
    Mitglied Benutzerbild von Swesda
    Registriert seit
    04.09.2019
    Beiträge
    2.047

    Standard AW: mario barth

    Zitat Zitat von Shahirrim Beitrag anzeigen
    Irgendwo habe ich mal gelesen, dass es Schätzungen gibt, dass es rund 230 Millionen Juden geben soll (verlorene Stämme und so ein Zeug)! Es könnten sich also noch etliche Leute outen. Nur, bei der Masse ist dann auch der Opfermythos dahin.
    Ein "Mythos" ist es ja nicht, aber auch wenn die ganze Welt heute nur aus Juden bestünde - der Opfer"mythos" würde quicklebendig sein. Das gehört zum Geschäft.
    Auf, auf sprach der Fuchs zum Hasen, hörst du nicht den Jäger blasen!

    Bitte mit "www" voran kopieren: afd.de/mitwirken/mitglied-werden/

  5. #105
    Mitglied
    Registriert seit
    15.12.2011
    Ort
    am Höllenschlund
    Beiträge
    10.770

    Standard AW: mario barth

    Zitat Zitat von Shahirrim Beitrag anzeigen
    Irgendwo habe ich mal gelesen, dass es Schätzungen gibt, dass es rund 230 Millionen Juden geben soll (verlorene Stämme und so ein Zeug)! Es könnten sich also noch etliche Leute outen. Nur, bei der Masse ist dann auch der Opfermythos dahin.
    Wenn man auch Achteljuden wie den Mario Bath mitzählt, da werden aus 13 schnell 230 Millionen Juden. Aber ich glaube, die Juden wollen gar nicht, dass ihnen solche Versager zugerechnet werden.

  6. #106
    Mitglied
    Registriert seit
    16.02.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    13.367

    :D AW: mario barth

    Zitat Zitat von Antisozialist Beitrag anzeigen
    Wenn man auch Achteljuden wie den Mario Bath mitzählt, da werden aus 13 schnell 230 Millionen Juden. Aber ich glaube, die Juden wollen gar nicht, dass ihnen solche Versager zugerechnet werden.
    wie es der teufel will, habe ich heute morgen noch halbwegs einen bericht über die lemba in südafrika gesehen:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    schrittchen für schrittchen wird uns die sprache genommen.
    ein volk, dem die sprache genommen wird, hat irgendwann nichts mehr zu sagen
    Die Menschenrechte sind erfunden worden, um die 10 Gebote zu verdrängen. (shahirrim)
    Manche Wege sieht man nicht kommen, die plant man auch nicht, die geht man aber. , danke an dich

  7. #107
    Mitglied
    Registriert seit
    22.08.2018
    Ort
    Autobahn in Deutschland
    Beiträge
    4.541

    Standard AW: mario barth

    Zitat Zitat von Swesda Beitrag anzeigen
    Du bist kein Bayer. Das ist dein Problem. Du würdest das nicht so schreiben,wenn du ein Bayer wärst und z.B. Gerhard Polt kennen würdest oder Monika Gruber. Der Polt ist der Mann, der niemals lacht. Der kommt mit einer (nicht gespielten) sauschlechten Laune auf die Bühne und nach höchstens 1 Minute kocht der Saal. Da hat er noch keine 10 Worte gesprochen. Die Gruber bedient zwar wie fast alle anderen gängige Klischees, aber sie macht das mit Augenzwinkern und lässt sich selbst nicht dabei aus.
    Früher bin ich öfter allein zu Polt, weil der natürlich als Linker gilt, obwohl er einfach nur Bayer ist, und ganz sicher ausrasten würde wenn plötzlich ein Neger in seinem Garten zelten würde, aber Polt ist bei uns eher ein "no go". Schade, man muss als AfD'ler sowieso ne Menge Gegenwind vertragen und der ist bei Polt wenigstens noch föhnig.



    Aber egal, ich habe hier noch jemand, der noch schlimmer ist als Barth, nicht dass jemand denkt , wo barth ist geht es nicht mehr weiter. Es ist dieser mallorquinische, umgedrehte Wischmopp, der eine so furchtbare Schei.e redet, dass selbst ein Barth dagegen erholsam wirkt. Ich hab sogar seinen Namen vergessen, so extrem übel ist dieser Mensch.
    Schau mal "Schleich-Fernsehn" im BR.Der Mann ist gut, subtil.Ich schätze, er ist so zwischen CSU/FW/AfD einzuordnen.Jedenfalls immer sehenswert.
    Pommes frites-Belgisches Weltkulturerbe

  8. #108
    Mitglied Benutzerbild von PeterEnis
    Registriert seit
    09.10.2013
    Beiträge
    2.086

    Standard AW: mario barth

    kennste kennste kennste kennste ? weißte weißte weißte weißte ?

    Mario Barth ist unerträglich aber passt zur BRD
    (-_-) Wir schaffen das
    -<>-
    2021 AdP wählen!

  9. #109
    Mitglied Benutzerbild von laurin
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    14.440

    Standard AW: mario barth

    Ich möchte Mario Barth früher nicht. Nicht wegen der angeblich frauenfeindlichen Witze, die fand ich größtenteils sehr lustig (es gibt ja auch "männerfeindliche" Witze).
    Ich fand ihn einfach irgendwie großschnauzig.

    Allerdings wird er mir in letzter Zeit immer sympathischer. Seine Sendung "Mario Barth räumt auf" habe ich mir ein paarmal angesehen. Manchen Leuten schenkt er richtig ein.
    Und er erreicht einen großen Personenkreis.

    Außerdem finde ich es mutig von ihm.
    Weiß ist das Schiff, das wir lieben!

  10. #110
    Selbstdenker Benutzerbild von Widder58
    Registriert seit
    22.03.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    35.119

    Standard AW: mario barth

    Ich kann den Barth auch nicht ab. Ist mir unbegreiflich, wie diese Leute Hallen und Stadien füllen. Aber wenn ich beobachte, über welchen Schwachsinn da viele lachen, wundert mich auch nichts mehr.
    Chris Tall und ähnliche Retortenkomiker sind allerdings noch einen Zacken schlimmer. Viele "Gags" werden denen auch zugeschustert, ist halt Massenproduktion.
    Ich finde, man sollte sich klar zwischen Ja und Nein positionieren.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. schmidt pocher barth etc
    Von ursula im Forum Medien
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.12.2007, 11:21
  2. Gutachter: Mario M. ist therapierbar
    Von basti im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 06.12.2006, 22:55

Nutzer die den Thread gelesen haben : 101

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben