+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 24

Thema: Phoenix verbreitet Kriegspropaganda

  1. #1
    GESPERRT
    Registriert seit
    09.02.2005
    Beiträge
    277

    Phoenix verbreitet Kriegspropaganda

    Gestern Abend lief auf "Phoenix" eine unfassbare Lügensendung über das KZ Buchenwald und seine amerikanischen Befreier, was dem Zuschauer dort aufgetischt wurde war an Dreistigkeit und Dummheit kaum mehr zu überbieten.

    Ohne ein Wort der Kritik oder des Zweifels, wurden SÄMTLICHE Kriegs und Nachkriegsmärchen über Buchenwald dem Zuschauer als historische Wahrheit aufgetischt.

    Es handelte sich in erster Linie um folgendes:

    -Die Frau des Lagerkommandanten, Ilse Koch, von den Amerikanern "the bitch of Buchenwald" genannt, wurde beschuldigt Häftlinge mit besonders schönen Tätowierungen töten zu lassen, um aus deren Häuten Leder für Gebrauchsgegenstände zu gewinnen, wie etwa Lampenschirme oder Schutzumschläge für Bücher.

    -In einem Keller des Lagers sollen hunderte Menschen an Fleischerhaken aufgehängt worden sein.

    Die gesamte Sendung bezog sich auschliesslich auf Film und Bildmaterial der US-Army... teilweise war sogar das Abzeichen der PWD, der Abteilung für psychologische Kriegsführung im Allierten Oberkommando zu erkennen.

    Man muß sich ernsthaft fragen was mit diesen Redakteuren los ist, wissen sie wirklich nicht das die Menschenhautlegende schon vor mehr als 30 Jahren von Amerikanern wiederlegt wurde? Wissen sie all das nicht? Kennen sie nicht die Schrankfüllende Literatur über Buchenwald? Außerdem wurden noch stolz die Schwergefolterte Lagerbesatzung vorgeführt, welche noch nachträglich von den Phoenix Redakteuren mit Hohn und Haß überschüttet wurden.

    Was sind also die Motive des Senders "Phoenix" unreflektiert und kritiklos amerikanische Kriegspropaganda zu senden?

  2. #2
    Deutschland! Benutzerbild von Reichsadler
    Registriert seit
    31.03.2005
    Ort
    AB/R/Hz/V
    Beiträge
    5.565

    Standard

    Nun ja, vielleicht gehört der Sender dem "obwohschon".

  3. #3
    GESPERRT
    Registriert seit
    07.02.2005
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    4.843

    Standard

    Klasse, ich finde auch das man wieder US Kriegspropaganda im Fernsehen zeigen sollte. Vorallen vor Landtagswahlen, damit alle wissen was Rechte getan haben

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    07.03.2005
    Beiträge
    736

    Standard

    Jaja, manche Deppen glauben eben immmer noch, das das 3.Reich ganz toll war...

  5. #5
    Sonderbehandelt Benutzerbild von Parabellum
    Registriert seit
    22.07.2004
    Ort
    FFM
    Beiträge
    5.286

    Standard

    -Die Frau des Lagerkommandanten, Ilse Koch, von den Amerikanern "the bitch of Buchenwald" genannt, wurde beschuldigt Häftlinge mit besonders schönen Tätowierungen töten zu lassen, um aus deren Häuten Leder für Gebrauchsgegenstände zu gewinnen, wie etwa Lampenschirme oder Schutzumschläge für Bücher.
    Dazu H-Ref :

    Ob es Lampenschirme aus der Haut von jüdischen Gefangenen gab, ist meines Wissens nicht gesichert. Hellmuth Auerbach erwähnt zwar in Legenden, Lügen, Vorurteile (S. 137f), dass die Amerikaner einen Lampenschirm aus gegerbter und tätowierter Menschenhaut gefunden hätten, er macht aber keine Angaben zur Herkunft und zeigt sich in diesem Punkt kritisch und vorsichtig.

    Ilse Koch, die Frau des Kommandanten von Buchenwald, hat nach Veröffentlichungen der amerikanischen und deutschen Presse angeblich tätowierte Hautstücke von Häftlingen ausgesucht und gerben lassen. In den Prozessen gegen Ilse Koch ist dies jedoch nicht nachgewiesen worden (vgl. Legenden, S. 138). Aus der übrigen Literatur sind mir Hinweise auf Lampenschirme aus Menschenhaut nicht bekannt.

    Doch auch wenn keine juristisch überzeugende Verbindung zu Ilse Koch bestanden hat, ist erwiesen, dass die Nazis tätowierte Hautstücke von Toten abgelöst und gegerbt haben. Zwei Exemplare sind auf der nebenstehenden Abbildung zu sehen.



    Außerdem wurden noch stolz die Schwergefolterte Lagerbesatzung vorgeführt, welche noch nachträglich von den Phoenix Redakteuren mit Hohn und Haß überschüttet wurden.
    Na und ?
    http://justpic.info/images1/eb4b/sigpic1722_3.gif.jpg

  6. #6
    I fäders spår ... Benutzerbild von Feldwebel Schultz
    Registriert seit
    06.08.2004
    Ort
    StaLag 13, Hammelburg
    Beiträge
    1.202

    Standard

    Zitat Zitat von W.I.L.
    Jaja, manche Deppen glauben eben immmer noch, das das 3.Reich ganz toll war...
    Bleib' objektiv, Lügen muss man nicht verbreiten, was würdest du denn sagen.

    Weder Geschihctsschreibung, noch Allgemeinbildung bruacht Lügen und Märchen, weder über Nazi-Deutschland, noch über die DDR, noch über Kuba, China oder Mesopotanien ...
    Never stop the Madness.

  7. #7
    GESPERRT
    Registriert seit
    05.11.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7.057

    Standard

    Zitat Zitat von Feldwebel Schultz
    Bleib' objektiv, Lügen muss man nicht verbreiten, was würdest du denn sagen.

    Weder Geschihctsschreibung, noch Allgemeinbildung bruacht Lügen und Märchen, weder über Nazi-Deutschland, noch über die DDR, noch über Kuba, China oder Mesopotanien ...
    Txix (früher Raider) hat hier noch kein wahres Wort gepostet. Er bleibt seiner Tradition treu. Ein Reichsverweser, wie er im Buche steht.

    Gruß
    Roberto

  8. #8
    I fäders spår ... Benutzerbild von Feldwebel Schultz
    Registriert seit
    06.08.2004
    Ort
    StaLag 13, Hammelburg
    Beiträge
    1.202

    Standard

    Möglich, ich kenne den nicht.
    Ändert aber immer noch nichts, an der Objektivität.
    Never stop the Madness.

  9. #9
    GESPERRT
    Registriert seit
    09.02.2005
    Beiträge
    277

    Standard

    Doch auch wenn keine juristisch überzeugende Verbindung zu Ilse Koch bestanden hat, ist erwiesen, dass die Nazis tätowierte Hautstücke von Toten abgelöst und gegerbt haben.
    Wo und wann wurde das denn erwiesen?

    Dazu H-Ref :

    Ob es Lampenschirme aus der Haut von jüdischen Gefangenen gab, ist meines Wissens nicht gesichert. Hellmuth Auerbach erwähnt zwar in Legenden, Lügen, Vorurteile (S. 137f), dass die Amerikaner einen Lampenschirm aus gegerbter und tätowierter Menschenhaut gefunden hätten, er macht aber keine Angaben zur Herkunft und zeigt sich in diesem Punkt kritisch und vorsichtig.

    Ilse Koch, die Frau des Kommandanten von Buchenwald, hat nach Veröffentlichungen der amerikanischen und deutschen Presse angeblich tätowierte Hautstücke von Häftlingen ausgesucht und gerben lassen. In den Prozessen gegen Ilse Koch ist dies jedoch nicht nachgewiesen worden (vgl. Legenden, S. 138). Aus der übrigen Literatur sind mir Hinweise auf Lampenschirme aus Menschenhaut nicht bekannt.
    HREF schreibt doch das gleiche, nur wesentlich gequälter. Merkst du das überhaupt?

    Na und ?
    Gestern tut er noch "normal", und heute zeigt das Parabellum wieder seine kranke, abartige Fratze.

  10. #10
    Patriotischer Kritiker
    Registriert seit
    10.09.2004
    Beiträge
    3.183

    Standard

    Klasse, ich finde auch das man wieder US Kriegspropaganda im Fernsehen zeigen sollte. Vorallen vor Landtagswahlen, damit alle wissen was Rechte getan haben
    Wirklich sehr objektiv...

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben