+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 8 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 77

Thema: Kölner Protzmoschee gefährdet

  1. #1
    GESPERRT
    Registriert seit
    27.03.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    46.737

    Standard Kölner Protzmoschee gefährdet

    Der Bau der Kölner Protzmoschee ist massiv in Frage gestellt.
    Trotz einer bundesweit angelegten Spendenaktion sind erst Spenden von insgesamt 3,69 Mio. Euro zusammen gekommen. Die Baukosten belaufen sich jedoch auf 25 Mio. Euro.
    Die Grundsteinlegung hat bereits stattgefunden und der Erdaushub wurde begonnen. Woher das Geld für den Weiterbau kommen soll, ist jedoch noch völlig offen. Der Trägerverein spricht davon, notfalls Kredite aufzunehmen.
    In der Regel beginnt man eine Baumassnahme, wenn die Gesamtfinanzierung gesichert ist. Hier scheinen sich Basarregeln eingefunden zu haben.
    Man kann nur hoffen, dass am Ende nicht deutsche Firmen auf ihren Rechnungen sitzen bleiben. Vorkasse oder Bürgschaft vor Auftragsausführung scheint mir für die ausführenden Firmen dringend erforderlich.
    Der Vorgang erinnert an die Geschichte um die Errichtung einer Moschee in München.

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    23.292

    Standard AW: Kölner Protzmoschee gefährdet

    Zitat Zitat von klartext Beitrag anzeigen
    Der Bau der Kölner Protzmoschee ist massiv in Frage gestellt.
    Trotz einer bundesweit angelegten Spendenaktion sind erst Spenden von insgesamt 3,69 Mio. Euro zusammen gekommen. Die Baukosten belaufen sich jedoch auf 25 Mio. Euro.
    Die Grundsteinlegung hat bereits stattgefunden und der Erdaushub wurde begonnen. Woher das Geld für den Weiterbau kommen soll, ist jedoch noch völlig offen. Der Trägerverein spricht davon, notfalls Kredite aufzunehmen.
    In der Regel beginnt man eine Baumassnahme, wenn die Gesamtfinanzierung gesichert ist. Hier scheinen sich Basarregeln eingefunden zu haben.
    Man kann nur hoffen, dass am Ende nicht deutsche Firmen auf ihren Rechnungen sitzen bleiben. Vorkasse oder Bürgschaft vor Auftragsausführung scheint mir für die ausführenden Firmen dringend erforderlich.
    Der Vorgang erinnert an die Geschichte um die Errichtung einer Moschee in München.
    nun da wird der antideutsche Republik BRD doch gern aushelfen !

  3. #3
    bernhard44
    Gast

    Standard AW: Kölner Protzmoschee gefährdet

    kann da nicht der Steuerzahler einspringen.........ich mein ja nur.....

  4. #4
    GESPERRT
    Registriert seit
    27.03.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    46.737

    Standard AW: Kölner Protzmoschee gefährdet

    Zitat Zitat von bernhard44 Beitrag anzeigen
    kann da nicht der Steuerzahler einspringen.........ich mein ja nur.....
    Ich verstehe, du denkst dabei an einen Muselsoli.

  5. #5
    Mit Glied Benutzerbild von Bettmaen
    Registriert seit
    23.11.2008
    Ort
    Colonia
    Beiträge
    18.288

    Standard AW: Kölner Protzmoschee gefährdet

    Zitat Zitat von bernhard44 Beitrag anzeigen
    kann da nicht der Steuerzahler einspringen.........ich mein ja nur.....
    Dazu wird es wahrscheinlich auch kommen.

    Die Ditib-Moscheen stehen in Konkurrenz zu anderen Moscheenvereinen, besonders zu Milli Görüs. Deren Mitglieder und Sympathisanten spenden lieber an den eigenen Verein.

    Vielleicht beträgt die Bauzeit der Kölner Moschee ja so lange wie die des Kölner Doms.
    Angebot und Nachfrage...das ist es, worauf ihr Menschen des nächsten Jahrhunderts stolz sein werdet. Friedrich Nietzsche

  6. #6
    OWNER IS ARMED! Benutzerbild von Jodlerkönig
    Registriert seit
    15.08.2005
    Ort
    Neuschwanstein
    Beiträge
    23.610

    Standard AW: Kölner Protzmoschee gefährdet

    Zitat Zitat von klartext Beitrag anzeigen
    Der Bau der Kölner Protzmoschee ist massiv in Frage gestellt.
    Trotz einer bundesweit angelegten Spendenaktion sind erst Spenden von insgesamt 3,69 Mio. Euro zusammen gekommen. Die Baukosten belaufen sich jedoch auf 25 Mio. Euro.
    Die Grundsteinlegung hat bereits stattgefunden und der Erdaushub wurde begonnen. Woher das Geld für den Weiterbau kommen soll, ist jedoch noch völlig offen. Der Trägerverein spricht davon, notfalls Kredite aufzunehmen.
    In der Regel beginnt man eine Baumassnahme, wenn die Gesamtfinanzierung gesichert ist. Hier scheinen sich Basarregeln eingefunden zu haben.
    Man kann nur hoffen, dass am Ende nicht deutsche Firmen auf ihren Rechnungen sitzen bleiben. Vorkasse oder Bürgschaft vor Auftragsausführung scheint mir für die ausführenden Firmen dringend erforderlich.
    Der Vorgang erinnert an die Geschichte um die Errichtung einer Moschee in München.
    in münchen ists noch unverschämter!!! da hatte der muselverein noch nicht mal die kohle für den eintrag des grundstücks ins grundbuch. der rote uhde stände aber vermutlich schon mit den steuermillionen der roten pleitestadt münchen bei fuss.
    <a href=https://pbs.twimg.com/profile_images/800424998842335236/M5yqXJ_m_reasonably_small.jpg target=_blank>https://pbs.twimg.com/profile_images...ably_small.jpg</a>
    „Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“
    Mahatma Gandhi

  7. #7
    GESPERRT
    Registriert seit
    08.05.2005
    Ort
    Reich der Mitte
    Beiträge
    14.525

    Standard AW: Kölner Protzmoschee gefährdet

    Quelle:
    [Links nur für registrierte Nutzer]

  8. #8
    GESPERRT
    Registriert seit
    27.03.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    46.737

    Standard AW: Kölner Protzmoschee gefährdet

    Zitat Zitat von Jodlerkönig Beitrag anzeigen
    in münchen ists noch unverschämter!!! da hatte der muselverein noch nicht mal die kohle für den eintrag des grundstücks ins grundbuch. der rote uhde stände aber vermutlich schon mit den steuermillionen der roten pleitestadt münchen bei fuss.
    Eine Sammlung für die Abrisskosten dürfte schnell die dafür notwendigen Mittel einspielen.
    Die Kosten von 1,1 Mio. für die Verkehrsanbindung der Moscheeparkplätze hat die Stadt Köln schon übernommen.

  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von kadir
    Registriert seit
    18.08.2007
    Beiträge
    2.504

    Standard AW: Kölner Protzmoschee gefährdet

    Zitat Zitat von klartext Beitrag anzeigen
    Der Bau der Kölner Protzmoschee ist massiv in Frage gestellt.
    Trotz einer bundesweit angelegten Spendenaktion sind erst Spenden von insgesamt 3,69 Mio. Euro zusammen gekommen. Die Baukosten belaufen sich jedoch auf 25 Mio. Euro.
    Die Grundsteinlegung hat bereits stattgefunden und der Erdaushub wurde begonnen. Woher das Geld für den Weiterbau kommen soll, ist jedoch noch völlig offen. Der Trägerverein spricht davon, notfalls Kredite aufzunehmen.
    In der Regel beginnt man eine Baumassnahme, wenn die Gesamtfinanzierung gesichert ist. Hier scheinen sich Basarregeln eingefunden zu haben.
    Man kann nur hoffen, dass am Ende nicht deutsche Firmen auf ihren Rechnungen sitzen bleiben. Vorkasse oder Bürgschaft vor Auftragsausführung scheint mir für die ausführenden Firmen dringend erforderlich.
    Der Vorgang erinnert an die Geschichte um die Errichtung einer Moschee in München.
    die eu und deutschland könnten sich die fehlende summe teilen.

  10. #10
    Mitglied Benutzerbild von Rumburak
    Registriert seit
    16.02.2007
    Ort
    Freier Staat Sachsen
    Beiträge
    34.932

    Standard AW: Kölner Protzmoschee gefährdet

    Zitat Zitat von kadir Beitrag anzeigen
    die eu und deutschland könnten sich die fehlende summe teilen.
    Die Eu und Deutschland könnten die Musels auch aus Europa prügeln.

    Das wäre weitaus kostengünstiger.
    Die Zeit zum Handeln jedesmal verpassen nennt ihr die Dinge sich entwickeln lassen.
    Was hat sich denn entwickelt, sagt mir an, das man zur rechten Stunde nicht getan?


    Emanuel Geibel

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. EU Zusammenhalt gefährdet?
    Von Ex-Admin im Forum Internationale Organisationen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 04.06.2010, 22:30
  2. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 17.01.2010, 11:58
  3. Vertrauen in Papiergeld ist gefährdet!
    Von direkt im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 25.02.2009, 16:27
  4. Satelittencrash, Kommunikation gefährdet?
    Von RDX im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 16.02.2009, 10:22
  5. Erbschaftssteuer gefährdet ?
    Von Misteredd im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 11.10.2008, 15:10

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben