Thema geschlossen
Seite 860 von 910 ErsteErste ... 360 760 810 850 856 857 858 859 860 861 862 863 864 870 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 8.591 bis 8.600 von 9096

Thema: 13. Februar Dresden - alles zum Thema - Sammelstrang

  1. #8591
    Dämokrat Benutzerbild von SprecherZwo
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    11.411

    Standard AW: 13. Februar Dresden - alles zum Thema - Sammelstrang

    Zitat Zitat von houndstooth Beitrag anzeigen
    Das ist historisch durchaus richtig.




    Du und 'Bolle' , und wohl fast jeder hier, Ihr vertretet die Meinung, oder redet einfach nur nach, - und etwas Anderes ist es ja auch nicht - dass "systematische Bombardierung und Vernichtung deutscher ziviler Ziele" ein 'Kriegsverbrechen' dargestellt habe.
    (Lassen wir mal ganz ausser Acht, dass die deutsche Luftwaffe , V-1 und v-2 Raketen genau das Gleiche verschiedenen Staaten zugefuegt hatten.)

    Ich moechte gerne von Euch in ruhiger, ueberlegter Form klar dargelegt haben, inwiefern anhand der damals geltenden internationalen Kriegsgesetze - ich hoffe Ihr wisst etwas damit Bescheid - das Bombardieren von Staedten gegen damals geltenden internationalen Kriegsgesetze verstossen hatten?

    Ich freue mich auf Deine Antwort.
    Du weisst schon, wofür das "V" bei der V1 und der V2 stand.

  2. #8592
    Dämokrat Benutzerbild von SprecherZwo
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    11.411

    Standard AW: 13. Februar Dresden - alles zum Thema - Sammelstrang

    Zitat Zitat von Veruschka Beitrag anzeigen
    Wiegen jetzt Leid gegeneinander auf?
    Da kommen die Nazis aber schlechter weg.
    Da wäre ich an deiner Stelle nicht so sicher. In Dresden starben in einer Nacht mehr Zivilisten als in England während des ganzen Krieges.

  3. #8593
    Mitglied
    Registriert seit
    23.07.2006
    Beiträge
    17.904

    Standard AW: 13. Februar Dresden - alles zum Thema - Sammelstrang

    Zitat Zitat von SprecherZwo Beitrag anzeigen
    Du weisst schon, wofür das "V" bei der V1 und der V2 stand.
    Vollgas voraus?

  4. #8594
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    35.985

    Standard AW: 13. Februar Dresden - alles zum Thema - Sammelstrang

    Zitat Zitat von tosh Beitrag anzeigen
    Dein Fehler eben.

    ...
    Nein ist was zum Denken.
    Türkisches Sprichwort: "Der Freund eines Türken, kann nur ein Türke sein"!

  5. #8595
    μεταβάλλον αναπαύεται Benutzerbild von LOL
    Registriert seit
    06.03.2004
    Ort
    Europaweit
    Beiträge
    28.488

    Standard AW: 13. Februar Dresden - alles zum Thema - Sammelstrang

    Zitat Zitat von SprecherZwo Beitrag anzeigen
    Du weisst schon, wofür das "V" bei der V1 und der V2 stand.
    Vergeltung für die feige Bombardierung Rotterdams?

    Deutschland hat diese Schweinereien doch schon lange vorher selbst veranstaltet, hinzu kam dann auch noch die Ansage von "totaler Krieg"...
    Wer zwischen Täter und Opfer eine neutrale Haltung einnimmt, der hilft dem Täter

    FREE KURDISTAN

  6. #8596
    Ethnopluralist Benutzerbild von pixelschubser
    Registriert seit
    26.09.2013
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    25.792

    Standard AW: 13. Februar Dresden - alles zum Thema - Sammelstrang

    Und die Zecken trampeln auf den Gräbern herum...nee, sie verbrennen die Opfer ein zweites Mal:

    Putzaktion der Antifa auf dem Alten Annenfriedhof. Gedenkkränze verbrannt.

    Hier ihr "Bekenntnis":

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    __________________

    Rinderfilet krümelt nicht!
    __________________

  7. #8597
    Erfinder von USrael Benutzerbild von tosh
    Registriert seit
    04.02.2010
    Ort
    Besatzungszone BRD
    Beiträge
    68.131

    Standard AW: 13. Februar Dresden - alles zum Thema - Sammelstrang

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Nein ist was zum Denken.
    Bei deinem Irrglauben solltest du nicht von Denken reden.

    Du glaubst sicher auch den "Historikern" die für das größte KZ Auschwitz die Zahl der Toten offiziell mit 4 Millionen angaben - 1990 wurde die Zahl allerdings um 2,5 Millionen auf nur noch 1,5 Millionen reduziert weil Russland nach dem Ende der UdSSR die mit deutscher Gründlichkeit geführten Totenbücher von Auschwitz herausgab.
    Das Original mit den 202.040 Toten für Dresden liegt wohl noch in Russland, es wird hoffentlich auch noch gefunden und herausgegeben - Wahrheit währt am längsten.
    Deutsch wird großgeschrieben
    USrael: Der Schwanz Israel wedelt mit dem Hund USA
    Auschwitz: Seit 1990 gibt es dort eine Gedenktafel für 1,5 Millionen Tote
    Zeitreisende in der Bibel: https://www.politikforen.net/showthread.php?186118

  8. #8598
    Mitglied Benutzerbild von nurmalso2.0
    Registriert seit
    22.09.2016
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    12.713

    Standard AW: 13. Februar Dresden - alles zum Thema - Sammelstrang

    Zitat Zitat von houndstooth Beitrag anzeigen
    Hier spricht ein Herberger-Schueler: ein bisschen Wahres getraenkt mit viel Phantasie.
    Weder Village noch 'Geisterstadt'. Es war ein sog. 'mock up'|=Anschauungsbeispiel von 6 typischen deutschen Gebaeudestils. Haetten viel Platz auf einem heutigen Kaufhausparkplatz dafuer gehabt. Die Soldaten uebten und sollten sich vertraut machen im 'hand-to-hand combat' (wie es erbittert in Aachen abgespiuelt hatte), sollten sehen wo und wie Heckenschuetzen sich verstecken koennen etc. Auch dass Ziegel von Daechern fallen koennen ...in den U.S.A. wurden damals (und heute) nicht mit Ziegeln die Daecher gedeckt sondern mit eine Art Teerpappe....
    Diese sechs Haeuserattrappen waren laengst nicht die Einzigen gewesen. General Patton hatte ebenfalls tausende Soldaten rigoros in der Wueste geschlaucht, auch an 'mock ups' etc.

    Siehe hierzu CAMA ; California/Arizona Maneuver Area (Desert Training Center)

    Auch fuer Atomtestsites wurden Haeuserattrappen gebaut, um den Effekt des Explosionsdrucks messen zu koennen.

    [Was Viele von Euch vielleicht nicht wissen werden, ist dass das Heydrich Attentat monatelang vorher penibel vorbereitet wurde: z.B. wurde die fuer das Attentat ausgewaehlte Kurve , nebst den Bueschen, Baeumen , Strasse, Zaeune, Gehweg akribisch in genau gleichem Mass/stab in Schottland nachgebaut. Das Attentatsteam uebte dann mit Stoppuhr hunderte Male den Anschlag; mit einem Auto fuhren sie im gleichen Tempo die Strasse entlang, verlangsamten in der Kurve ....und genau dort sollte Heydrich erschossen werden. Es kam bei dem Attentat auf split second Praezision und v oellig synchronisiertes Handeln an. Alles lief wie genauso wie geplant ab....nur die Maschinenpistole klemmte.....doch dafuer gab es noch 'ne Handgranate. ( Erinnert an Sarajewo; da gings auch schief bis eine Handgranate das erwuenschte Ergebnis brachte) ]


    Hier ging nun Alles bei Dir daneben.


    Ich kann nur Entsetzen und Melancholie empfinden fuer erwachsene Leute die sich so unkritisch, so indiskriminierend von XYZ-Interessgruppen so gruendlich misinformieren und an der Nase rumgefuehren lassen. Und das im Jahr 2020 , im Informationszeitalter... Einfach entsetzlich ....



    Das Mitglied 'nurmalso' brachte in seinem Wirrwarr an Viertelwahrheiten und Fabrikatione verschieden Punkte auf, diese einzeln zu korrigieren ist die Zeit einfach nicht wert.

    Nur einen Punkt und die Unrichtigkeit seiner Aussage duerfen wir kurz betrachten: "Auf Empfehlung von Churchills Berater Lord Cherwell ..." Die Unrichtigkeit von 'nurmalso's Aussage kann mit diesem einen Satz in untem stehenden Faksimile auf Seite 127 bewiesen werden:
    "They possessed a new policy - the destruction of Germany's industrial cities by fire."
    Das 'they' bezieht sich auf 'Bomber Command's ' bestehende Richtlinien.
    Und 'Bomber Command' bekam ab und zu vom obersten Kommandeur der R.A.F. neue 'directives'. Diese schauen wir uns seperat an.

    Das Lord Cherwell Zitat entstammt nur einer Quelle : Max Hastings ; BOMBER COMMAND;The Myths and Reality of the Strategic Bombing Offensive 1939-45; Seiten 127-128.
    Quelle fuer Max Hastings : THE STRATEGIC AIR OFFENSIVE AGAINST GERMANY; Volume I-IV; Sir Charles Webster and Noble Frankland(HMSO) 1955)

    [Links nur für registrierte Nutzer].....[Links nur für registrierte Nutzer]........[Links nur für registrierte Nutzer]

    click on pic
    "We are bombing Germany, city by city, and ever more terribly, in order to make it impossible for you to go on with the war. That is our object. We shall pursue it remorselessly. City by city; Lubeck, Rostock, Cologne, Emden, Bremen, Wilhelmshaven, Duisburg, Hamburg - and the list will grow longer and longer. Let the Nazis drag you down to disaster with them if you will. That is for you to decide. We are coming by day and by night. No part of the Reich is safe. People who work in [factories] live close to them. Therefore we hit your houses, and you."

    - ---------Pamphlet dropped in Germany by the RAF, Summer 1942, quoted in A.C. Grayling, Among the Dead Cities: The History and Moral Legacy of the WW II Bombing of Civilians in Germany and Japan (Walker & Company, 2006), p. 50.





    30. August 1941 ; Air Ministry → Peirse, Air Chief Marshal, (AOC-in-C Bomber command) : "... Direktive Transporteinrichtungen zu bombardieren , 'Moralziele' - Euphenismus fuer Innenstadtverbrennung - wurden auf 21 Kleinstaedte ausgedehnt (Schweinfurt) + U-Boothaefen in Brest and Lorient

    14.Feb. 1942 + 23.Feb. 1942 ;Portal (CAS) → Peirse, Air Marshal , (AOC-in-C) und dessem Nachfolger → Sir Arthur Harris / Air Chief Marshal / (AOC-in-C Bomber command) : "... Direktive sich auf 'GEE' (9) zu konzentrieren und dass die Entscheidung getroffen wurde dass das primaere Objekt der Bomberoperationen sich nun - ohne weitere Einschraenkungen - auf die Moral der Feindbevoelkerung , insbesonders die der Fabrikarbeiter einstellen soll.

    Oktober 1942: Air Vice-Marshal John C. Slessor, (ACOS) Assistant Chief of Staff (policy ) : "... Direktive ... als Konsequenz dessen dass der Feind eine Kampagne des uneingeschränkten Luftkriegs adoptiert hat , genehmigte das Kriegskabinett (einstimmig) Luftangriffe , die sich gegen die Moral des Feindes richten.".

    21.Jan. 1943: Combined Chiefs of Staff (CCS) (Kombiniertes amerikanisches und englisches Oberkommando) London in Absprache mit Roosevelt und Churchill und dem Kriegskabinett: "... Direktive fuer Combined Bomber Offensive (CBO) , Zielprioritaeten: U-Bootwerften, Flugzeugfabriken, Transporteinrichtungen und Oelraffinerien.( Lorient,St. Nazaire, Brest, und La Pallice + Berlin) und ..." Ihr Primaerobjekt besteht in der progressive Zerstoerung und Aufloesung (dislocation) des deutschen Militaer- , Industrie- und Wirtschaftssystems und die Unterminierung der Moral der deutschen Bevoelkerung bis zu dem Punkt an dem deren Kapazitaet fuer bewaffneten Widerstand fatal geschwaecht ist"




    Lies weiter ...

    "Neben Erich Mendelsohn, der mit dem "führenden" Experten wohl gemeint war, war es vor allem der in Frankfurt an der Oder geborene Ingenieur und Architekt Konrad Wachsmann, der die Planer von Standard Oil beim Bau des "German Village" beriet. Seine Arbeit "Holzbau – Technik und Gestaltung" aus dem Jahr 1930 machte ihn zum Fachmann, was die Wahl geeigneter Baumaterialien anging. So riet er etwa als Äquivalent für die in Deutschland verwendete Kiefer die vor allem im Süden der USA wachsende "Southern Yellow Pine" zu verwenden.

    Doch nicht nur was die Bauweise anging, auch was die Innenräume betraf, strebte man nach größtmöglichem Realismus. Schließlich konnte auch die Einrichtung eines Hauses dessen Brandverhalten entscheidend beeinflussen. Um höchste Authentizität zu erreichen heuerte das Projektteam daher die Set-Designer der RKO-Studios in Hollywood an. Diese hatten kurz zuvor mit dem Film "Hitler's Children" einen Hit gelandet und galten als Fachmänner für deutsches Wohnen. Unter ihrer Anleitung sollten die Bauten des "German Village" mit Betten, Schränken und Kästen angefüllt werden, wie sie damals in jedem Arbeiterblock in Berlin-Wedding oder Pankow zu finden gewesen wären - um anschließend alles in Schutt und Asche zu legen.
    Im Frühjahr 1943 war es soweit: Unterstützt von Häftlingen des Utah State Prison, die in großer Zahl als Arbeitskräfte verpflichtet worden waren, zog eine lokale Baufirma drei Blocks in die Höhe, die in jeder Hinsicht ihren Vorbildern im weit entfernten Deutschland entsprachen. Die Hälfte der Gebäude des "German Village" imitierte Arbeiterwohnungen des Ruhrgebiets, während sich die andere Hälfte an norddeutscher Bauweise orientierten. Zwischen Mai und September 1943 sollten sie mindestens dreimal bis auf die Grundmauern niedergebombt und wiedererrichtet werden. Die Kosten, die dadurch entstanden, beliefen sich auf insgesamt eine Million Dollar.
    Feuerstürme mit "hurrikanähnlichem Sog"
    Es sei unwahrscheinlich, dass Mendelsohn oder Wachsmann je selbst in Dugway waren, glauben amerikanische Historiker. Ihre Aufgabe beschränkte sich auf Planung und Beratung, auf das Herstellen absoluter Ähnlichkeit. Waren sich die Architekten bewusst, woran sie beteiligt waren? Im Nachlass Mendelsohns finden sich keinerlei Hinweise darauf, was seine Motivation oder wie seine Haltung zu dem Projekt gewesen sein mochte. Ganz anders bei Antonin Raymond, dem tschechischstämmigen Architekten, der zur gleichen Zeit in unmittelbarer Nähe an der Planung eines "Japanischen Dorfes" als Testanlage für den Pazifikkrieg arbeitete. Dieser schrieb später in seiner Autobiografie, er sei nicht stolz gewesen auf das, was er in Dugway geschaffen habe.
    Über 97 Prozent der Brandbomben, die die amerikanischen Luftstreitkräfte in den letzten eineinhalb Kriegsjahren über Deutschland abwarfen, waren vom Typ AN-M50, der zuvor in Dugway getestet worden war. Die Verwüstung, die dieser neue Waffentyp anrichtete, war gewaltig. Eine amerikanische Kommission von Militärangehörigen, Feuerwehrleuten und Versicherungsexperten, die nach Kriegsende Bilanz zog, stellte fest: "Es kam zu Feuerstürmen; die großflächige Feuer erzeugten einen gewaltigen, hurrikanähnlichen Sog, der andere Feuer fütterte und alle Versuche, die Lage unter Kontrolle zu bringen, zum Scheitern verurteilte." Der Luftkrieg in Deutschland, schätzten die Experten, habe 305.000 Menschen das Leben gekostet, 780.000 verwundet und 7,5 Millionen Obdachlose zurückgelassen.
    Von dem "German Village" selbst, das die Wucht und den Schrecken dieser neuen Art der Kriegsführung als erstes zu spüren bekommen hatte, blieb nach dem Krieg nur ein einziges Gebäude übrig - das sogenannte Building 8100. In den fünfziger Jahren wurde es genutzt, um biologische und chemische Waffen zu testen. Auch in den dann folgenden Jahrzehnten wurde es gelegentlich für Experimente verwendet, sodass noch 1994 eines der erhaltenen Appartements wegen Kontaminierung versiegelt werden musste. Seitdem geriet das langsam verfallende Bauwerk immer mehr in Vergessenheit, ein einsames, deutsches Wohnhaus in der weiten Ebene Utahs."
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Du gerätst nur deshalb in Schnappatmung, weil die Verbrecher die hier am Werk waren, Erich Mendelsohn und Konrad Wachsmann Anhänger des jüdischen Aberglaubens waren.

  9. #8599
    Resteverwerter Benutzerbild von brain freeze
    Registriert seit
    27.06.2013
    Ort
    District 9
    Beiträge
    13.536

    Standard AW: 13. Februar Dresden - alles zum Thema - Sammelstrang

    Zitat Zitat von houndstooth Beitrag anzeigen
    Das ist historisch durchaus richtig.




    Du und 'Bolle' , und wohl fast jeder hier, Ihr vertretet die Meinung, oder redet einfach nur nach, - und etwas Anderes ist es ja auch nicht - dass "systematische Bombardierung und Vernichtung deutscher ziviler Ziele" ein 'Kriegsverbrechen' dargestellt habe.
    (Lassen wir mal ganz ausser Acht, dass die deutsche Luftwaffe , V-1 und v-2 Raketen genau das Gleiche verschiedenen Staaten zugefuegt hatten.)

    Ich moechte gerne von Euch in ruhiger, ueberlegter Form klar dargelegt haben, inwiefern anhand der damals geltenden internationalen Kriegsgesetze - ich hoffe Ihr wisst etwas damit Bescheid - das Bombardieren von Staedten gegen damals geltenden internationalen Kriegsgesetze verstossen hatten?

    Ich freue mich auf Deine Antwort.
    Üblicherweise wird da mit Art. 25 und 27 der HLKO argumentiert, die anglo-amerikanisches Area Bombing zum Kriegsverbrechen machten. Mich wundert diese Frage allerdings bei einem ungewöhnlich gut informierten Kenner der Materie, die hier Jahr für Jahr abgearbeitet wird. Wirkliche Unkenntnis, absichtliches Dummstellen oder sich eine Vorlage zuspielen lassen für weitere anglophile historisierende Texttapeten?
    Der Norden vergißt nicht.

  10. #8600
    Dämokrat Benutzerbild von SprecherZwo
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    11.411

    Standard AW: 13. Februar Dresden - alles zum Thema - Sammelstrang

    Zitat Zitat von LOL Beitrag anzeigen
    Vergeltung für die feige Bombardierung Rotterdams?

    Deutschland hat diese Schweinereien doch schon lange vorher selbst veranstaltet, hinzu kam dann auch noch die Ansage von "totaler Krieg"...
    Verzieh dich, gottverfluchtes antideutsches Schwein.
    Rotterdam war befestigte Frontstadt, die Bombardierung nach Haager Landkriegsordnung legitim.
    Es ging dabei auch nicht darum, möglichst viele Zivilisten zu töten, letzteres war aber erklärtes Ziel der englischen Angriffe. Also halt dein antideutsches Schandmaul.

Thema geschlossen

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Nun am 17. Februar...
    Von Junak im Forum Krisengebiete
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.02.2008, 20:28
  2. Wie viele Threads noch zum Thema Dresden?
    Von redanarchist im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 03.02.2007, 12:57
  3. Störche im Februar?
    Von Schwarzer Rabe im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.02.2006, 13:15
  4. Zum Thema Frauenpolitik: Was sich Männer alles rausnehmen
    Von ahaha im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 04.11.2004, 09:32

Nutzer die den Thread gelesen haben : 204

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

bombenteppiche

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

dresden

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

feuerstürme

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

holocaust

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

kriegsverbrechen

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben