+ Auf Thema antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5
Zeige Ergebnis 41 bis 48 von 48

Thema: Wirtschaftsflüchtlinge aus Afrika als Folge der internationalen Fischpiraterie

  1. #41
    Mitglied
    Registriert seit
    15.12.2011
    Ort
    am Höllenschlund
    Beiträge
    10.620

    Standard AW: Wirtschaftsflüchtlinge aus Afrika als Folge der internationalen Fischpiraterie

    Zitat Zitat von Jodlerkönig Beitrag anzeigen
    quatsch.
    In Deutschland bleibt die Landmasse fix und Bodenschätze sind praktisch nicht vorhanden. Das Produktionsvolumen ist somit abhängig vom Arbeits-, Wissens- und Kapitaleinsatz. Wenn das Produktionsvolumen prozentual stärker verkonsumiert oder im Ausland investiert wird, wächst das Produktionsvolumen langsamer.

    Es gibt natürlich auch den Punkt, wo so ein hoher Automatisierungsgrad erreicht ist, dass weitere Investitionen volkswirtschaftlich mehr Kosten als Nutzen verursachen würden. Dies ist aber eher ein Theorem, als ein praktischen Erscheinungsbild.

  2. #42
    Mitglied Benutzerbild von Großadmiral
    Registriert seit
    13.06.2011
    Beiträge
    8.253

    Standard AW: Wirtschaftsflüchtlinge aus Afrika als Folge der internationalen Fischpiraterie

    Zitat Zitat von Jodlerkönig Beitrag anzeigen
    quatsch.
    Stimmt man wird durch das Geldausgeben wohlhebender, du hast es erkannt.

  3. #43
    OWNER IS ARMED! Benutzerbild von Jodlerkönig
    Registriert seit
    15.08.2005
    Ort
    Neuschwanstein
    Beiträge
    23.612

    Standard AW: Wirtschaftsflüchtlinge aus Afrika als Folge der internationalen Fischpiraterie

    Zitat Zitat von Großadmiral Beitrag anzeigen
    Stimmt man wird durch das Geldausgeben wohlhebender, du hast es erkannt.
    volkswirtschaftlich gesehen, nimmt jemand das geld ein, welches jemand anders ausgibt. investitionen sind auch ausgaben.
    <a href=https://pbs.twimg.com/profile_images/800424998842335236/M5yqXJ_m_reasonably_small.jpg target=_blank>https://pbs.twimg.com/profile_images...ably_small.jpg</a>
    „Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“
    Mahatma Gandhi

  4. #44
    Mitglied Benutzerbild von Großadmiral
    Registriert seit
    13.06.2011
    Beiträge
    8.253

    Standard AW: Wirtschaftsflüchtlinge aus Afrika als Folge der internationalen Fischpiraterie

    Zitat Zitat von Jodlerkönig Beitrag anzeigen
    volkswirtschaftlich gesehen, nimmt jemand das geld ein, welches jemand anders ausgibt. investitionen sind auch ausgaben.
    Aber Ausgaben die entweder das Vermögen mehren oder zumindest erhalten.

  5. #45
    OWNER IS ARMED! Benutzerbild von Jodlerkönig
    Registriert seit
    15.08.2005
    Ort
    Neuschwanstein
    Beiträge
    23.612

    Standard AW: Wirtschaftsflüchtlinge aus Afrika als Folge der internationalen Fischpiraterie

    Zitat Zitat von Großadmiral Beitrag anzeigen
    Aber Ausgaben die entweder das Vermögen mehren oder zumindest erhalten.
    das kannst du so generell nicht sagen. wieviele firmen sind nach investitionen pleite gegangen. da war nix mit mehren bzw. erhalten. oder privatleute, welche in immobilien investieren und die raten nicht mehr bezahlen können......da ist auch nix mit mehren bzw. erhalten.

    somit quatsch.

    ps. bei weiterbestehenden zweifeln, gerne mehr beispiele. .....nur mal ein stichwort....flughafen berlin, elbphilharmonie...
    <a href=https://pbs.twimg.com/profile_images/800424998842335236/M5yqXJ_m_reasonably_small.jpg target=_blank>https://pbs.twimg.com/profile_images...ably_small.jpg</a>
    „Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“
    Mahatma Gandhi

  6. #46
    Mitglied Benutzerbild von Großadmiral
    Registriert seit
    13.06.2011
    Beiträge
    8.253

    Standard AW: Wirtschaftsflüchtlinge aus Afrika als Folge der internationalen Fischpiraterie

    Zitat Zitat von Jodlerkönig Beitrag anzeigen
    das kannst du so generell nicht sagen. wieviele firmen sind nach investitionen pleite gegangen. da war nix mit mehren bzw. erhalten. oder privatleute, welche in immobilien investieren und die raten nicht mehr bezahlen können......da ist auch nix mit mehren bzw. erhalten.

    somit quatsch.

    ps. bei weiterbestehenden zweifeln, gerne mehr beispiele. .....nur mal ein stichwort....flughafen berlin, elbphilharmonie...
    Ja es kann auch schief gehen.
    Nur wolltest du ursprünglich darlegen, dass Krankenversicherung und sämtliche soziale ^^errungenschaften^^ Investitionen sind.

  7. #47
    OWNER IS ARMED! Benutzerbild von Jodlerkönig
    Registriert seit
    15.08.2005
    Ort
    Neuschwanstein
    Beiträge
    23.612

    Standard AW: Wirtschaftsflüchtlinge aus Afrika als Folge der internationalen Fischpiraterie

    Zitat Zitat von Großadmiral Beitrag anzeigen
    Ja es kann auch schief gehen.
    Nur wolltest du ursprünglich darlegen, dass Krankenversicherung und sämtliche soziale ^^errungenschaften^^ Investitionen sind.
    na sauber! sind wir jetzt annähernd auf der selben linie?
    <a href=https://pbs.twimg.com/profile_images/800424998842335236/M5yqXJ_m_reasonably_small.jpg target=_blank>https://pbs.twimg.com/profile_images...ably_small.jpg</a>
    „Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“
    Mahatma Gandhi

  8. #48
    Merkel verhaften! Benutzerbild von thabadguy
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    2.789

    Standard AW: Wirtschaftsflüchtlinge aus Afrika als Folge der internationalen Fischpiraterie

    Die Legende des ausgebeuteten Negers mal wieder, der natürlich keine Schuld für die Zustände auf seinem Kontinent trägt. Sie ist einfach nicht tot zu kriegen, egal wie oft sie schon widerlegt wurde. Viele Länder in Asien waren vor 50 Jahren noch hinter dem Entwicklungsstand vieler afrikanischer Länder. Und wo sind sie heute? Während in Afrika auch die letzten wirtschaftlich halbwegs entwickelten Regionen durch die Neger platt gemacht wurden (Zimbabwe usw.) haben die Asiaten mittlerweile sogar mit der westlichen Welt gleichgezogen und sie sogar übertroffen. In Zimbabwe hat es der Oberneger Mugabe geschafft, innerhalb weniger Jahre durch "Landreformen" (Enteignung von weißen Farmern) und Hyperinflation das einstmals relativ wohlhabende Land zum Armenhaus der Kontinents verkommen zu lassen. Die Inflationsrate war die weltweit höchste, die jemals gemessen wurde. Die Hyperinflation in Deutschland während der 20er Jahre war dagegen Kindergeburtstag! Im Dezember 2008 lag die monatliche (!) Inflationsrate in Zimbabwe bei 6,5 Novemdezillionen Prozent (10 hoch 114).
    Das Geld war am Schluss so wenig wert, dass es billiger war, sich mit einer 100-Trillionen-Note den Arsch abzuwischen, als Toilettenpapier zu kaufen. Das ist kein Witz! Das Geld wurde nicht mehr gezählt, sondern es wurde nur nach Gewicht der Banknoten abgerechnet. Für 5 Kg 100-Trillionen-Noten Zimbabwe-$ konnte man dann zB. ein Ei kaufen. Beim Weg vom Regal zur Kasse hatte sich der Preis teilweise verdreifacht (sofern noch etwas in den Regalen stand).

    [Links nur für registrierte Nutzer]



    Hier noch etwas zu den kulturellen Grundlagen wirtschaftlichen Erfolgs:

    Fast alle Staaten, die mehrere ethnisch verschiedene Gruppen von Einwanderern aufgenommen haben, kennen das Phänomen des unterschiedlichen wirtschaftlichen Erfolgs dieser Gruppen. Die ungelernten chinesischen Arbeiter auf den Kautschukplantagen des kolonialen Malaysia waren doppelt so produktiv wie die einheimischen Arbeiter und verdienten auch mehr als das Doppelte; hundert Jahre später berichtet die französische Zeitung Libération aus Gabun, dass dort chinesische Arbeiter und Ingenieure die großen Bauprojekte der Regierung realisieren. Die etwa 100 chinesischen Arbeiter, die aus China herantransportiert werden und untergebracht werden müssen, was zusätzliche Kosten verursacht, erhalten einen mehr als doppelt so hohen Lohn wie die etwa 50 afrikanischen Arbeiter. Warum? Weil sie dreimal so schnell und außerdem zuverlässiger arbeiten, erklärt eine Chinesin. Eine europäische Architektin vor Ort bestätigt das: "Sie sind superschnell! Wir haben ihnen einmal einen Auftrag erteilt, den sie in weniger als acht Tagen erledigt haben. Unser europäisches Team hätte dafür dreimal so lange gebraucht."
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Geändert von thabadguy (17.10.2015 um 10:32 Uhr)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. 4000 Wirtschaftsflüchtlinge werden ausgewiesen
    Von Sterntaler im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 29.12.2009, 15:43
  2. Die allererste deutsche Folge
    Von Thauris im Forum Medien
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.03.2009, 08:32
  3. Multikulti Propaganda, Folge 8963
    Von Badener3000 im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 27.07.2008, 09:55
  4. Ist Wertezerfall eine unabwendbare Folge des Neoliberalismus?
    Von NimmerSatt im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 29.05.2007, 21:35

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben