+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 113 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 12 52 102 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 1130

Thema: gesetzliche Frauenquote- Für und Wieder / Sammelstrang

  1. #11
    Käse-Pilze-Zwiebeln Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    A Number of Different Places
    Beiträge
    58.664

    Standard AW: SPD will Frauenquote in Aufsichtsräten

    Ich will eine Quote für rothaarige buddhistische Linkshänder in den Grosstierabteilungen öffentlicher Zoos!
    Kalenderspruch, 8. Woche: Es geht darum, eine Deutsche Demokratische Republik zu schaffen, die für ihren Wohlstand, ihre soziale Gerechtigkeit, ihre Rechtssicherheit, ihre zutiefst nationalen Wesenszüge und ihre freiheitliche Atmosphäre die Zustimmung aller ehrlichen Deutschen findet. -- Rudolf Herrnstadt

  2. #12
    Lasse mich nicht impfen! Benutzerbild von Silencer
    Registriert seit
    14.08.2007
    Ort
    Vermuselte Kölner Bucht in Occupied Europe
    Beiträge
    10.174

    Standard AW: SPD will Frauenquote in Aufsichtsräten

    Zitat Zitat von roxelena Beitrag anzeigen
    Viel Ahnung hast wenig :cool2:

    @Roxelena,

    mein Beitrag sollte nicht frauenfeindlich rüber kommen. Ich stelle nur fest dass die blöde SPD etwas qoutieren möchte was nicht qoutiert werden kann. Wenn es aber doch egal sein sollte wer im Aufsichtsrat sitzt, dann können wir die Aufsichtsräte einfach abschaffen.

    Stell dir vor, dein Waldhof wäre verpflichtet 2 Ringer, 1 Grönländische Dame und 3 Herzkranke, davon 2 Frauen in der ersten Mannschaft einzustzen. So würdet ihr nie wieder aufsteigen. :]

  3. #13
    Lasse mich nicht impfen! Benutzerbild von Silencer
    Registriert seit
    14.08.2007
    Ort
    Vermuselte Kölner Bucht in Occupied Europe
    Beiträge
    10.174

    Standard AW: SPD will Frauenquote in Aufsichtsräten

    Zitat Zitat von lupus_maximus Beitrag anzeigen
    Gehören eigentlich alle Gesellschaften dem Staat, wenn er meint die Zusammensetzung des Aufsichtsrates bestimmen zu können?

    @Lupus,

    so sieht es aus.
    Und mit den Aufsichtsratpöstchen werden Gelder für früher dem Unternehmen gegenüber geleistete "Dienste" verschoben. Also Korruption legalisiert.
    Schon die Berufung von Aufsichtsräten, ich meine die Methode, ist ein Skandal. Kumpels protegieren Kumpels, sie entschieden wer an den Geldhahn kommt ohne die kleinste finanzielle Verantwortung für die Arbeit im Aufsichtsrat zu tragen.

  4. #14
    Lasse mich nicht impfen! Benutzerbild von Silencer
    Registriert seit
    14.08.2007
    Ort
    Vermuselte Kölner Bucht in Occupied Europe
    Beiträge
    10.174

    Standard AW: SPD will Frauenquote in Aufsichtsräten

    Zitat Zitat von tommy3333 Beitrag anzeigen
    Wenn die SPD unfähige Frauen durch eine Quote in ihre Parteiämter hebt, dann ist das deren Sache - aber die Zusammensetzung des Aufsichtsrats und die Wahl derer Mitglieder wird gewöhnlich von der Hauptversammlung (bei AG's) bzw. der Gesellschafterversammlung (bei GmbH's) entschieden. Das geht dem Staat nichts an.
    @tommy3333,

    Das schon. Aber meiner Ansicht nach ist dieses Gremium dennoch überflüssig, weil dort zu viel Politik drin steckt.
    In grossen Unternehmen sitzen Staats-, Landespolitiker und Gewerkschaftler im Aufsichtsrat. In kleineren Unternehmen Kommunalpolitiker, Immobillienhaie, und andere lokalen Rechtsverdreher.
    Die Wirtschftskrise hat gezeigt dass Aufsichtsräte in dieser Form einfach überflüssig und Geldverschwendung für das Unternehmen sind.

  5. #15
    Hüter der Nacht Benutzerbild von henriof9
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    im ehem. amerikanischen Sektor von Berlin
    Beiträge
    22.271

    Standard AW: SPD will Frauenquote in Aufsichtsräten

    Zitat Zitat von tommy3333 Beitrag anzeigen
    Wenn die SPD unfähige Frauen durch eine Quote in ihre Parteiämter hebt, dann ist das deren Sache - aber die Zusammensetzung des Aufsichtsrats und die Wahl derer Mitglieder wird gewöhnlich von der Hauptversammlung (bei AG's) bzw. der Gesellschafterversammlung (bei GmbH's) entschieden. Das geht dem Staat nichts an.
    Das ist zwar richtig, allerdings muß der Aufsichtsrat paritätisch besetzt sein, das heißt : zur einen Hälfte besteht er aus Vertretern der Arbeitnehmer und zur anderen Hälfte aus Vertretern der Aktionäre.
    Bezügl. der Arbeitnehmerseite handelt es sich in den meisten Fällen um Gewerkschaftsmitglieder und von daher ist eine Quotierung sehr wohl möglich, wenn die Vorgeschlagenen seitens der Gewerkschaftsvertreter von vorn herein weiblich sind.

    Letztendlich wäre diese Frauenquote auch nur eine " Ausmusterung " der ehem. Bundestagsabgeordneten, welche entweder nicht mehr wiedergewählt wurden oder damit sie den Platz für jemanden anderes frei machen.

    Da fällt mir ganz spontan Ingrid Matthäus-Maier ein.
    Eine Frau macht niemals einen Mann zum Narren;
    sie sitzt bloß dabei und sieht zu, wie er sich selbst dazu macht.


    Leb in der Vergangenheit, wenn du traurig sein willst. Leb in der Zukunft, wenn du ängstlich sein willst.
    Und wenn du glücklich sein willst, dann genieß den Moment.


  6. #16
    Freidenker Benutzerbild von tommy3333
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Freistaat Thüringen
    Beiträge
    13.452

    Standard AW: SPD will Frauenquote in Aufsichtsräten

    Zitat Zitat von henriof9 Beitrag anzeigen
    Das ist zwar richtig, allerdings muß der Aufsichtsrat paritätisch besetzt sein, das heißt : zur einen Hälfte besteht er aus Vertretern der Arbeitnehmer und zur anderen Hälfte aus Vertretern der Aktionäre.
    Bezügl. der Arbeitnehmerseite handelt es sich in den meisten Fällen um Gewerkschaftsmitglieder und von daher ist eine Quotierung sehr wohl möglich, wenn die Vorgeschlagenen seitens der Gewerkschaftsvertreter von vorn herein weiblich sind.

    Letztendlich wäre diese Frauenquote auch nur eine " Ausmusterung " der ehem. Bundestagsabgeordneten, welche entweder nicht mehr wiedergewählt wurden oder damit sie den Platz für jemanden anderes frei machen.

    Da fällt mir ganz spontan Ingrid Matthäus-Maier ein.
    Der Einwand ist berechtigt, da AG und AN Teile des Unternehmens mir ihren eigenen wirtsch. Interessen sind, für deren Interessensausgleich die Parität sorgen soll. Frauen als Geschlecht stehen dazu eher unkoreliert und ordnen sich in ihren wirtsch. Interessen auch nur denen der AG oder der AN ein.
    "Fernsehredakteure haben eine einmalige Begabung: Sie können Spreu von Weizen trennen. Und die Spreu senden sie dann."
    "Wer zensiert, hat Angst vor der Wahrheit."
    Bei ARD und ZDF verblöden Sie in der ersten Reihe.

  7. #17
    Freidenker Benutzerbild von tommy3333
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Freistaat Thüringen
    Beiträge
    13.452

    Standard AW: SPD will Frauenquote in Aufsichtsräten

    Zitat Zitat von Silencer Beitrag anzeigen
    @tommy3333,

    Das schon. Aber meiner Ansicht nach ist dieses Gremium dennoch überflüssig, weil dort zu viel Politik drin steckt.
    In grossen Unternehmen sitzen Staats-, Landespolitiker und Gewerkschaftler im Aufsichtsrat. In kleineren Unternehmen Kommunalpolitiker, Immobillienhaie, und andere lokalen Rechtsverdreher.
    Die Wirtschftskrise hat gezeigt dass Aufsichtsräte in dieser Form einfach überflüssig und Geldverschwendung für das Unternehmen sind.
    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist eine andere Sache. Eine Berechtigung hat der Aufsichtsrat schon, damit die Vorstände salopp gesagt nicht machen können, was sie wollen. Wenn es aber korrupte Seilschaften zwischen Aufsichtsräten und Vorständen und anderen Interessensgruppen gibt, dann bringt das alles natürlich nichts außer die üppigen Alimente für deren Mitglieder.
    "Fernsehredakteure haben eine einmalige Begabung: Sie können Spreu von Weizen trennen. Und die Spreu senden sie dann."
    "Wer zensiert, hat Angst vor der Wahrheit."
    Bei ARD und ZDF verblöden Sie in der ersten Reihe.

  8. #18
    Feind von Besatzern+Islam Benutzerbild von Pascal_1984
    Registriert seit
    10.06.2007
    Ort
    Lichtenfels
    Beiträge
    7.334

    Standard AW: SPD will Frauenquote in Aufsichtsräten

    Zitat Zitat von lupus_maximus Beitrag anzeigen
    Ist eigentlich Doofsein Voraussetzung für den Aufsichtsrat?
    Wenn das so sein sollte akzeptiere ich das doofsein wenn ich im gegenzug 6-stellige gehälter fürs nichtstun beziehe...
    Die Straße zur Hölle ist mit guten Absichten gepflastert!

    Wer Freiheiten aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren!

    http://infowars.wordpress.com/2009/0...ama-tauschung/

    Willkommen in Tätervolk City, willkommen in Absurdistan, willkommen in Multi-Kultopia, sie rutschen auf knien im Dauerbetroffenheitswahn!!!

    Kalt duschen ist doch ohnehin viel gesünder - ein Warmduscher ist noch nie weit gekommen im Leben!
    --Thilo Sarrazin--

  9. #19
    GESPERRT
    Registriert seit
    27.03.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    46.737

    Standard AW: SPD will Frauenquote in Aufsichtsräten

    Zitat Zitat von roxelena Beitrag anzeigen
    Viel Ahnung hast wenig :cool2:
    Wer im Aufsichtsrat sitzt, bestimmen alleine die Anteilseigner. Das wir auch in Zukunft so bleiben. Alles andere wäre Verfassungfswidrig.
    Wenn die Frauen etwas Anständiges studieren würden, wären sie auch in den Aufsichtsräten mehr vertreten. Nur mit Plapperfächern geht das nicht.

  10. #20
    Käse-Pilze-Zwiebeln Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    A Number of Different Places
    Beiträge
    58.664

    Standard AW: SPD will Frauenquote in Aufsichtsräten

    Das hängt m.W. weniger mit dem Studienfach zusammen als mit sozialen Faktoren: Frauen bekommen Kinder; Männer befördern Frauen weniger; etc. etc.
    Läuft am Ende m.E. auf 'ne biologische Geschichte hinaus.
    Kalenderspruch, 8. Woche: Es geht darum, eine Deutsche Demokratische Republik zu schaffen, die für ihren Wohlstand, ihre soziale Gerechtigkeit, ihre Rechtssicherheit, ihre zutiefst nationalen Wesenszüge und ihre freiheitliche Atmosphäre die Zustimmung aller ehrlichen Deutschen findet. -- Rudolf Herrnstadt

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.01.2010, 20:46
  2. Erste gesetzliche Krankenkasse führt Zusatzbeiträge ein
    Von Gottfried im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 23.08.2009, 00:18
  3. Frauenquote statt Bankgeschäft - das Scheitern einer 'Top-Business-Frau'
    Von Prokurist im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.06.2008, 11:00
  4. Wie nieder muss der gesetzliche Mindestlohn denn sein?
    Von roxelena im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 142
    Letzter Beitrag: 30.10.2007, 12:34

Nutzer die den Thread gelesen haben : 67

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

bachelor

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

fachhochschule bielefeld

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

frauenquote

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

grundsatzdiskussion

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben