+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 15 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 13 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 149

Thema: IQ bestimmt, ob Land reich oder arm ist?

  1. #21
    Mitglied
    Registriert seit
    15.08.2005
    Beiträge
    38.180

    Standard AW: IQ bestimmt, ob Land reich oder arm ist?

    Chanan, überall auf der Welt existiert die mentale Normalverteilung unserer Spezies.
    Es gibt keine ethnischen Präferenzen.
    Es gibt aber Rechtsräume, die zu noch inadäquaterer Lebensweise zwingen, wie das bereits elenderweise sozialstaatlich bezweckt ist.
    Goldene Entwicklungsumgebungen haben auf goldene Anbieternetze vorzubereiten, um unsere materiellen SelbstverwirklichungsFreiheitsgrade immer besser auszubauen.
    Das gelingt, wenn die Menschen ihr mentales Leistungspotenzial kennen und nutzen, um sich damit die Naturgesetze immer umfassender dienstbar zu machen.
    "Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen. Dafür müsste die weltweite Gesellschaft allerdings zur Vernunft kommen." Joseph Weizenbaum
    GmbHler sind RufmordGift, Arbeitsverträge sind Pest, Arbeitsrichter verhöhnen SozialstaatsOpfer.

  2. #22
    Mitglied
    Registriert seit
    01.12.2006
    Beiträge
    6.307

    Standard AW: IQ bestimmt, ob Land reich oder arm ist?

    Zitat Zitat von politisch Verfolgter Beitrag anzeigen
    Mir erklärten Wiss. (Ökonomen und Soziologen) diverser dt. Unis telefonisch einhellig, die dt. Eink./Verm.-Verteilung habe mit der mentalen Verteilung nichts zu tun.
    Also bitte die Eink./Verm.-Verteilungskurven zeigen, dann dort das Einkommen des %Rangs finden, der mit dem eigenen mentalen %Rang übereinstimmt.
    Die Übereinstimmung des eigenen Einkommens mit diesem dort gefundenen Einkommen findet nicht statt.
    Nochmal, dass es im Einzelfall nicht übereinstimmt, heißt nicht, dass generell kein Zusammenhang zwischen IQ und sozialem Status bzw. Produktivität besteht.

    Es gibt ja auch einen signifikanten Zusammenhang zwischen Bildung und Einkommen, was nicht heißt, dass es keine Soziologieabsolventen gibt, die Taxi fahren, gleichermaßen gibt es einen Zusammenhang zwischen IQ und ökonomischer Leistung, was nicht heißt, dass nicht Manager A mit Gehalt 1,5 Mio dümmer sein könnte als Genie B, welches drastisch weniger verdient und daher Nachwuchs unterbindet, aber wenn man 100 IQ85er mit 100 IQ115er vergleicht, ist der Zusammenhang offensichtlich.

    Zitat Zitat von politisch Verfolgter Beitrag anzeigen
    Die Normalverteilung ist bei allen nur genügend großen Populationen immer normal.
    Es ist falsch, Großpopulationen zu erfinden, bei denen das nicht so sein soll.
    Natürlich können Populationen in ihrem Mean differieren, alles andere wäre höchst unwahrscheinlich, da durch Vererbung des IQs Pfadabhgängigkeiten geschaffen werden, die je nach kulturellen Selektionsmechanismen oder Umweltfaktoren unterschiedlich sein können.

    Z.B. könnte in einem dem folgenden ähnlichen Diagramm die gelbe Kurve die IQ-Verteilung Chinas repräsentieren, während die rote Kurve die IQ-Verteilung in, sagen wir, Bolivien sei:


  3. #23
    Mitglied
    Registriert seit
    15.08.2005
    Beiträge
    38.180

    Standard AW: IQ bestimmt, ob Land reich oder arm ist?

    Chanan, die IQ-Verteilung ist völlig unethnisch gaußförmig.
    Goldene Entwicklungsumgebungen mögen locker 15 IQ-Punkte nach oben hin ausgleichen helfen.
    Von dort wird damit ab IQ 115 in Disziplinen promovierbar, die Anderen erst ab IQ 130 offen stehen, weil Letzere schlechter darauf vorbereitet wurden.
    Auch in D ist politisch gewollt, den mentalen nicht in denselben Eink.-%Rang umzumünzen.
    Wir haben eine marktwirtschaftsfeindliche LeistungsunterbindungsGesellschaft.
    Sicher ist das woanders noch verheerender.
    Diese Spezies lebt zu 99 % weit, meist sogar extrem weit unter ihrem intellektuellen level, von dem 99 % zudem noch gar nix wissen.
    Man vergegenwärtige sich mal: binnen 8 000 Jahren wären wir 10 000 Jahre weiter, wenn die Entwicklung p.a. nur 0.1%% besser gelaufen wäre. Bei 1 %% p.a. wären wir damit gar ein paar Mio Jahre weiter.
    Um diese Schwankungsbereiche gehts, das haben wir zu thematisieren.
    Wir bräuchten vermutl. nicht mal mehr zu sterben, könnten uns ewig jugendlich wandeln.
    "Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen. Dafür müsste die weltweite Gesellschaft allerdings zur Vernunft kommen." Joseph Weizenbaum
    GmbHler sind RufmordGift, Arbeitsverträge sind Pest, Arbeitsrichter verhöhnen SozialstaatsOpfer.

  4. #24
    OWNER IS ARMED! Benutzerbild von Jodlerkönig
    Registriert seit
    15.08.2005
    Ort
    Neuschwanstein
    Beiträge
    23.612

    Standard AW: IQ bestimmt, ob Land reich oder arm ist?

    Zitat Zitat von Chanan Beitrag anzeigen
    Warum sind manche Länder arm und andere reich? Der britische Intelligenzforscher Richard Lynn und der finnische Sozialwissenschaftler Tatu Vanhanen (Vater des Ministerpräsidenten Matti Vanhanen) behaupten, das hänge hauptsächlich vom Durchschnitts-IQ eines Landes ab.

    Ist da was dran?

    In diesem Artikel wird ein statistisches Modell konstruiert, das den Einfluss folgender Faktoren auf den Wohlstand eines Landes misst:

    a) Durchschnitts-IQ
    b) Alphabetisierungsgrad
    c) soziale Ungleichheit
    d) Ethnische Fraktionalisierung
    e) Küste vs. Binnenstaat
    f) Markt- vs. Planwirtschaft

    Wie sich herausstellt, haben die Faktoren b), c) und f) eine signifikante Erklärungskraft, wenn man den IQ nicht berücksichtigt. Wird jedoch die Durchschnittsintelligenz ins Modell miteinbezogen, werden alle anderen Faktoren insignifikant. Auch bei Konstanthaltung der anderen Variablen wie Alphabetisierungsrate und soziale Ungleichheit bestimmt maßgeblich der IQ eines Landes dessen wirtschaftlichen Erfolg. Für sich allein genommen kann er mehr als 50% der Unterschiede im Pro-Kopf-BIP erklären!

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    ja die bayern....noch fragen ....einziges nehmerland das zum geberland wurde.....niedrigste staatsverschuldung......niedrigste kriminalität....höchster lebenstandard....etc....laptop und lederhose.....ahnung und jodlerkönig. ja hat alles seinen grund :]
    <a href=https://pbs.twimg.com/profile_images/800424998842335236/M5yqXJ_m_reasonably_small.jpg target=_blank>https://pbs.twimg.com/profile_images...ably_small.jpg</a>
    „Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“
    Mahatma Gandhi

  5. #25
    Mitglied
    Registriert seit
    15.08.2005
    Beiträge
    38.180

    Standard AW: IQ bestimmt, ob Land reich oder arm ist?

    Einfach alles mal mit den jeweiligen Eink./Verm.-VerteilungsKurven unterlegen und dort den eigenen mentalen %Rang zuordnen.
    "Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen. Dafür müsste die weltweite Gesellschaft allerdings zur Vernunft kommen." Joseph Weizenbaum
    GmbHler sind RufmordGift, Arbeitsverträge sind Pest, Arbeitsrichter verhöhnen SozialstaatsOpfer.

  6. #26
    Mitglied
    Registriert seit
    01.12.2006
    Beiträge
    6.307

    Standard AW: IQ bestimmt, ob Land reich oder arm ist?

    Zitat Zitat von politisch Verfolgter Beitrag anzeigen
    Chanan, die IQ-Verteilung ist völlig unethnisch gaußförmig.
    Gibt es dafür Belege oder ist das nur Deine Vermutung? Bislang deuten alle Daten darauf hin, dass dem nicht so ist.

    Goldene Entwicklungsumgebungen mögen locker 15 IQ-Punkte nach oben hin ausgleichen helfen.
    Von dort wird damit ab IQ 115 in Disziplinen promovierbar, die Anderen erst ab IQ 130 offen stehen, weil Letzere schlechter darauf vorbereitet wurden.
    Auch in D ist politisch gewollt, den mentalen nicht in denselben Eink.-%Rang umzumünzen.
    Wir haben eine marktwirtschaftsfeindliche LeistungsunterbindungsGesellschaft.
    Sicher ist das woanders noch verheerender.
    Diese Spezies lebt zu 99 % weit, meist sogar extrem weit unter ihrem intellektuellen level, von dem 99 % zudem noch gar nix wissen.
    Man vergegenwärtige sich mal: binnen 8 000 Jahren wären wir 10 000 Jahre weiter, wenn die Entwicklung p.a. nur 0.1%% besser gelaufen wäre. Bei 1 %% p.a. wären wir damit gar ein paar Mio Jahre weiter.
    Um diese Schwankungsbereiche gehts, das haben wir zu thematisieren.
    Wir bräuchten vermutl. nicht mal mehr zu sterben, könnten uns ewig jugendlich wandeln.
    Man kann vieles ausgleichen, mit riesigem Aufwand im Bildungssystem, frühkindlicher Förderung, meinetwegen mit irgendwelchen goldenen Anbieternetzwerken. Aber die gravierenden Unterschiede, die empirisch zwischen Individuen und Nationen vorfindbar sind, lassen sich eben schwer korrigieren durch irgendwelches soziale Gedöns, genausowenig wie man aus den Freizeitkickern des FC Hinteroberburg mit dem besten Trainerstab ein FC Bayern machen kann. Zudem zementieren solche Einflussnahmen - auf alle gleichermaßen angewandt - die Hierarchie eher, als dass sie sie eindämmen.

  7. #27
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    54.550

    Standard AW: IQ bestimmt, ob Land reich oder arm ist?

    Zitat Zitat von Chanan Beitrag anzeigen
    ...

    Z.B. könnte in einem dem folgenden ähnlichen Diagramm die gelbe Kurve die IQ-Verteilung Chinas repräsentieren, während die rote Kurve die IQ-Verteilung in, sagen wir, Bolivien sei:

    Mir ist unverständlich, warum der mathematisch so hochbegabte PV diesen einfachen Zusammenhang nicht begreift.

    Der IQ ist in jeder beliebigen Population normalverteilt, sicher.

    Aber der Median ist unterschiedlich!

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

  8. #28
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    54.550

    Standard AW: IQ bestimmt, ob Land reich oder arm ist?

    Zitat Zitat von politisch Verfolgter Beitrag anzeigen
    Einfach alles mal mit den jeweiligen Eink./Verm.-VerteilungsKurven unterlegen und dort den eigenen mentalen %Rang zuordnen.
    Diese Vereinfachung der Welt (Einkommen = IQ), ist eben unzureichend. In der Arbeitswelt bedarf es neben den intellektuellen Fähigkeiten auch dem Fachwissen, der Berufserfahrung, der sozialen Organisation und vielen anderen sog. weichen "Skills".

    Mir scheint, in deinem Denken ist grundsätzlich eine Vereinfachung vorhanden, die sich nur dadurch erklären lässt, dass du die Welt nur mit definierten mathematischen Variablen begreifen kannst, genauso, wie du beispielsweise Fleisch nur als Proteinansammlung betrachtest, die in Bioreaktoren gezüchtet werden kann.

    Diese Vereinfachung der Welt führt letztendlich auch immer zur Uniformierung des Menschen und zur Abkehr von allem Menschlichen.

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

  9. #29
    Foren-Veteran Benutzerbild von Schwarzer Rabe
    Registriert seit
    04.11.2004
    Beiträge
    14.628

    Standard AW: IQ bestimmt, ob Land reich oder arm ist?

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Diese Vereinfachung der Welt (Einkommen = IQ), ist eben unzureichend. In der Arbeitswelt bedarf es neben den intellektuellen Fähigkeiten auch dem Fachwissen, der Berufserfahrung, der sozialen Organisation und vielen anderen sog. weichen "Skills".
    ---
    Ein ganz wichtiger Faktor ist Fleiß! Ich kenne z.B. Hochintelligente, die faul sind und somit nur "Normalverdiener", während andere nicht so intelligente Leute durch Fleiß ganz nach oben gekommen sind.

  10. #30
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    54.550

    Standard AW: IQ bestimmt, ob Land reich oder arm ist?

    Zitat Zitat von Schwarzer Rabe Beitrag anzeigen
    Ein ganz wichtiger Faktor ist Fleiß! Ich kenne z.B. Hochintelligente, die faul sind und somit nur "Normalverdiener", während andere nicht so intelligente Leute durch Fleiß ganz nach oben gekommen sind.
    Richtig. Oder auch Gespür für andere. Ein überheblicher Tollpatsch, der es sich mit allen verscherzt, kann noch so intelligent sein, er wird zum Aussenseiter.

    Dann nutzt ihm seine Intelligenz gar nichts mehr.

    PV blendet grundlegendes Sozialverhalten von Menschen in seiner vereinfachten Weltsicht aus.

    ---
    Geändert von Klopperhorst (23.03.2010 um 17:55 Uhr)
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. "Marx, Mammon oder Ratzinger?" - was bestimmt Weltanschauungen oder Ideologien
    Von Beverly im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 07.07.2008, 21:09
  2. Australien denkt laut nach ...Akzeptieren sie es, oder verlassen sie das Land!
    Von GmbH im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 11.03.2008, 20:40
  3. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.03.2007, 22:10
  4. Warum hieß das 3. reich 3. reich?
    Von -Thor- im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 13.10.2006, 20:54

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben