+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 6 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 52

Thema: Karstadt-Pleite kostet uns 650 Millionen Euro

  1. #1
    bernhard44
    Gast

    Standard Karstadt-Pleite kostet uns 650 Millionen Euro

    Karstadt-Pleite kostet Staat 650 Millionen Euro
    Die Karstadt-Insolvenz wird den deutschen Steuerzahler voraussichtlich 650 Millionen Euro kosten. Ein Sprecher von Insolvenzverwalter Klaus Hubert Görg bestätigte einen entsprechenden Bericht der «Wirtschaftswoche». Die Zahlen seien den Mitarbeitern beim Einreichen des Insolvenzplans präsentiert worden. Die Forderungen der Gläubiger sind im Insolvenzplan mit rund zwei Milliarden Euro veranschlagt. Die Karstadt-Gläubiger treffen sich am kommenden Montag.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    machen wir doch mit Links.....
    Allein Berlin hat 60 Milliarden € Schulden! Pffff

  2. #2
    GESPERRT
    Registriert seit
    15.11.2007
    Beiträge
    24.859

    Standard AW: Karstadt-Pleite kostet uns 650 Millionen Euro

    Ich habe mir erlaubt, etwas zu korrigieren ;

    Karstadt-Pleite kostet Staat (=Steuerzahler) 650 Millionen Euro

  3. #3
    GESPERRT
    Registriert seit
    27.03.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    46.737

    Standard AW: Karstadt-Pleite kostet uns 650 Millionen Euro

    Zitat Zitat von bernhard44 Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    machen wir doch mit Links.....
    Allein Berlin hat 60 Milliarden € Schulden! Pffff
    Der berliner Doppelhaushalt weist in den kommen zwei Jahren eine Neuverschuldung von 5,6 Mrd. aus, es werden also 65,6 Mrd. in zwei Jahren sein.
    Den Rückschluss von Karstadt-Pleite und Steuerzahler kann ich noch nicht erkennen. Wie kommt es dazu ?

  4. #4
    bernhard44
    Gast

    Standard AW: Karstadt-Pleite kostet uns 650 Millionen Euro

    Zitat Zitat von klartext Beitrag anzeigen
    Der berliner Doppelhaushalt weist in den kommen zwei Jahren eine Neuverschuldung von 5,6 Mrd. aus, es werden also 65,6 Mrd. in zwei Jahren sein.
    Den Rückschluss von Karstadt-Pleite und Steuerzahler kann ich noch nicht erkennen. Wie kommt es dazu ?
    Demzufolge gehen den Finanzbehörden, der Bundesagentur für Arbeit und den Sozialkassen insgesamt mehr als 650 Mio. Euro verloren. Rund 500 Mio. Euro entfallen dabei auf die Steuerbehörden. Auf 108 und 78 Mio. Euro belaufen sich die Ansprüche der Arbeitsagentur und Sozialkassen aus Insolvenzgeldzahlungen an Karstadt-Mitarbeiter. Die Insolvenzquote würde im Fall einer Zerschlagung bei nur 1 % liegen. Bei einer geplanten Rückzahlungsquote von 3 % sind demnach lediglich Rückzahlungen von rund 21 Mio. Euro an die Behörden zu erwarten. Ob es zu einer Karstadt-Übernahme kommt, sei weiter ungewiss.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    15.08.2005
    Beiträge
    38.180

    Standard AW: Karstadt-Pleite kostet uns 650 Millionen Euro

    Wer ist "uns"?
    Dazu bitte die Eink./Verm.-Verteilungskurven zeigen.
    Begüterte können sich locker einen bettelarmen Staat leisten, mit dem sich blendend Vermögen darstellen läßt.
    D ist superreich.
    Sind das "wir"?
    "Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen. Dafür müsste die weltweite Gesellschaft allerdings zur Vernunft kommen." Joseph Weizenbaum
    GmbHler sind RufmordGift, Arbeitsverträge sind Pest, Arbeitsrichter verhöhnen SozialstaatsOpfer.

  6. #6
    GESPERRT
    Registriert seit
    27.03.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    46.737

    Standard AW: Karstadt-Pleite kostet uns 650 Millionen Euro

    Zitat Zitat von bernhard44 Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Es scheint sich vorwiegend um Steuerausfälle zu handeln und nicht um Direktzuschüsse an Karstadt. Solche Rechnungen kann man immer erst ein Jahr später seriös aufstellen. Ein Teil der Mitarbeiter findet in dieser Zeit einen neuen Job, andere gehen in vorzeitig Rente usw.

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    15.08.2005
    Beiträge
    38.180

    Standard AW: Karstadt-Pleite kostet uns 650 Millionen Euro

    Solche Konstrukte taugen nix.
    Generell müssen goldene Anbieternetze her.
    Erst mit ihnen ist der Profit mental leistungsadäquat generierbar, während er leistungsanteilig abgeschöpft wird.
    Dazu muß der ArbeitsgesetzDreck weg, Sozialstaat und ÖD sind um mind. 90 % zu reduzieren.

    Nie vergessen: Staatsschulden sind rentierliches Privatvermögen.
    Dem gehts gar nicht um Rückzahlung, sondern um Zinseszins.

    "Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen. Dafür müsste die weltweite Gesellschaft allerdings zur Vernunft kommen." Joseph Weizenbaum
    GmbHler sind RufmordGift, Arbeitsverträge sind Pest, Arbeitsrichter verhöhnen SozialstaatsOpfer.

  8. #8
    bernhard44
    Gast

    Standard AW: Karstadt-Pleite kostet uns 650 Millionen Euro

    Zitat Zitat von klartext Beitrag anzeigen
    Es scheint sich vorwiegend um Steuerausfälle zu handeln und nicht um Direktzuschüsse an Karstadt. Solche Rechnungen kann man immer erst ein Jahr später seriös aufstellen. Ein Teil der Mitarbeiter findet in dieser Zeit einen neuen Job, andere gehen in vorzeitig Rente usw.
    hauptsächlich Insolvenzgeldzahlungen(Lohnersatz)!

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    15.08.2005
    Beiträge
    38.180

    Standard AW: Karstadt-Pleite kostet uns 650 Millionen Euro

    Statt LohnDreck eben vernetzungseffizienten Anbieterprofit.
    Wirtschaftswissenschaften haben hirn-analog neurale Plastizität für goldene Netzwerke zu modellieren, die mit Großrechnern analog Kimamodellen laufend zu flankieren und zu optimieren sind.
    Einfach ökonomische Vernunft freier Marktwirtschaft herstellen.
    Der Anbieter benötigt dazu laufend die neuesten Erkenntnisse aus Vernetzungsoptimierungen.
    Das bedingt eine AnbieterRechts- und -AbgabenOrdnung, also die Entfernung der Arbeitsgesetzgebung.
    Es geht um ManagementEffizienz für Anbieter.
    Netzwerke sind elastisch, diversiv, innovationstransfer-dynamisch und synergetisch angelegt.
    Das federt Marktrisiken ab und bringt ökonomische high tech Hebelwirkung.
    So kann immer Neues effektiv nutzbar bekommen werden.
    Manager haben Gruppenintelligenz zu moderieren, also mentale Leistungsadäquanz aufblühen zu lassen, dazu relaxte environments herzustellen.
    "Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen. Dafür müsste die weltweite Gesellschaft allerdings zur Vernunft kommen." Joseph Weizenbaum
    GmbHler sind RufmordGift, Arbeitsverträge sind Pest, Arbeitsrichter verhöhnen SozialstaatsOpfer.

  10. #10
    GESPERRT
    Registriert seit
    15.11.2007
    Beiträge
    24.859

    Standard AW: Karstadt-Pleite kostet uns 650 Millionen Euro

    Staatsanwälte prüfen Middelhoffs horrende Spesen

    10. April 2010, 14:38 Uhr

    Neuer Ärger für Ex-Arcandor-Chef Thomas Middelhoff: Die Staatsanwälte interessieren sich bei ihren Untreue-Ermittlungen nicht mehr nur für dessen Immobiliengeschäfte, sondern auch für Reisespesen. So soll er in einem Jahr 800.000 Euro verflogen haben. Selbst für 86 Kilometer Strecke orderte er angeblich einen Jet.

    ...

    Nach Angaben des „Spiegel“ hätten die Ermittler zudem Interesse an einem mit rund 1,5 Millionen Pfund dotierten Vertrag gezeigt, den Arcandor Ende Januar 2008 mit der Universität Oxford abgeschlossen hatte. 715 000 Pfund seien noch kurz vor der Insolvenz von Arcandor überwiesen und von Middelhoff an seinem vorletzten Arbeitstag abgezeichnet worden.
    ...
    [Links nur für registrierte Nutzer]

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Österreich: "Darmwind" kostet 50 Euro
    Von Felix Krull im Forum Österreich-Forum
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.09.2009, 19:49
  2. Stütze: Erhöhung von Hartz IV kostet zehn Milliarden Euro!
    Von sporting im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 228
    Letzter Beitrag: 07.09.2008, 12:15
  3. KARSTADT geht pleite - hoffententlich,
    Von ahaha im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 24.01.2005, 01:43

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben