Umfrageergebnis anzeigen: Das eigene Leben, oder das eigene Volk.

Teilnehmer
59. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ich könnte mir vorstellen, für mein Land oder ein höheres Ziel zu sterben, wenn ich von meinem Volk dafür geehrt werde

    7 11,86%
  • Ich könnte mir vorstellen, für mein Land oder ein höheres Ziel zu sterben, auch wenn mein Volk mein Opfer nicht anerkennt

    19 32,20%
  • Mein Leben steht für mich über meinem Volk

    14 23,73%
  • Mein Leben steht für mich nicht über meinem Volk

    10 16,95%
  • Mein Leben steht für mich über allem, notfalls wandere ich aus, um jeglicher Bedrohung für mich und mein Leben aus dem Wege zu gehen

    12 20,34%
  • Wenn ich vom meinem Volk dazu gedrängt werde, mein Leben einzusetzen, dann tue ich es

    3 5,08%
  • Wenn ich vom meinem Volk dazu gedrängt werde, mein Leben einzusetzen, dann versuche ich mich davor zu drücken

    13 22,03%
  • Wieso soll ich mein Leben als Abgeltung für die Beendigung eines Zustandes einsetzen, obwohl sich Landesverräter vor mir die Taschen dadurch vollgestopft haben

    10 16,95%
  • Ich glaube, dass nach meinem Tod alles für mich endet

    18 30,51%
  • Ich glaube, dass nach meinem Tod für mich nicht alles zu Ende geht

    13 22,03%
  • So genau habe ich noch gar nicht darüber nachgedacht/ bin unentschieden/ is mir egal

    7 11,86%
Multiple-Choice-Umfrage.
+ Auf Thema antworten
Seite 13 von 21 ErsteErste ... 3 9 10 11 12 13 14 15 16 17 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 121 bis 130 von 205

Thema: Wärt ihr bereit, für euer Volk zu sterben...?

  1. #121
    Deutschland statt BRDDR Benutzerbild von Vril
    Registriert seit
    17.03.2007
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    4.502

    Standard AW: Wärt ihr bereit, für euer Volk zu sterben...?

    Zitat Zitat von Lotos Beitrag anzeigen
    Für "mein Volk" sterben?
    Nein.
    Als Anti-Nationaler Linker hasst du ja sogar dein Volk, dein Land, die Nation und deine eigene Kultur wie es in deinen linksextremistischen Kreisen heute üblich ist.

    Ich würde natürlich auch nicht für diese bunte kaputte multikulturelle BRD-Spaßgesellschaft sterben wollen oder für solche Scherze wie in Afghanistan würde unsere "Demokratie" verteidigt und dergleichen aber ich denke in ein paar Jahren werden alle Deutschen keine andere Chance mehr haben als sich zu wehren oder selbst umgebracht zu werden von unseren muslimischen Mitbürgern.

  2. #122
    GESPERRT
    Registriert seit
    22.06.2009
    Beiträge
    3.375

    Standard AW: Wärt ihr bereit, für euer Volk zu sterben...?

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    ... kommt auf die Historie und Gevolkschaft an.

  3. #123
    GESPERRT
    Registriert seit
    22.06.2009
    Beiträge
    3.375

    Standard AW: Wärt ihr bereit, für euer Volk zu sterben...?

    Zitat Zitat von Vril Beitrag anzeigen
    Als Anti-Nationaler Linker hasst du ja sogar dein Volk, dein Land, die Nation und deine eigene Kultur wie es in deinen linksextremistischen Kreisen heute üblich ist.
    Warum sollte ein Anti-Nationalist sein Volk, das Land und die 'eigene' Kultur hassen? Weshalb interessiert es dich überhaupt ob jemand antinational ist? Das kann doch getrost jedem Einzelnen überlassen werden. Zumal es sich hier um Begrifflichkeiten handelt. Ich würde mich weder als national, noch antinational bezeichnen. Ganz individuell halte ich beide Begriffe für unzweckmäßig auf die Kultur bezogen.

  4. #124
    Mitglied Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    Bayern (muss erst mal reichen)
    Beiträge
    52.507

    Standard AW: Wärt ihr bereit, für euer Volk zu sterben...?

    Zitat Zitat von Ajax Beitrag anzeigen
    Und wo ist das Problem?
    Naja, für DEN hier sterben?


    Da hülfen auch keine Tabletten mehr.
    Jeder ist für das verantwortlich, was er tut.

  5. #125
    Miss Verständnis Benutzerbild von Leila
    Registriert seit
    10.08.2006
    Ort
    Baselbiet
    Beiträge
    17.403

    Standard AW: Wärt ihr bereit, für euer Volk zu sterben...?

    Auf jeden Fall wäre zu überlegen, ob man sein Leben nicht leichtfertig einer Horde kriegslüsterner Schurken opfert, die im sicheren Hintergrund Champagner schlürfen und Zigarren rauchen. Wenn die Generäle, Kriegsmister und Wirtschaftsführer mit ihren Söhnen an vorderster Front zu kämpfen bereit sind, dann folgen ihnen die einfachen Soldaten gewiß voller Zuversicht nach.

  6. #126
    Träger des Nixordens Benutzerbild von Parker
    Registriert seit
    20.09.2007
    Beiträge
    13.287

    Standard AW: Wärt ihr bereit, für euer Volk zu sterben...?

    Ich weiß nicht so recht, wie ich hier antworten sollte. Beide Varianten haben ihren ganz eigenen Reiz. Es käme wohl sehr auf die näheren Umstände an.
    "Moments later, Quanah wheeled his horse in the direction of an unfortunate private named Seander Gregg and, as Carter and his men watched, blew Gregg's brains out."
    S.C. Gwynne

  7. #127
    GESPERRT
    Registriert seit
    30.08.2008
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    1.827

    Standard AW: Wärt ihr bereit, für euer Volk zu sterben...?

    Also man muß unterscheiden.

    Für das Drecksystem namens BRD würde ich nicht mal einen Finger krumm machen. Warum auch? Oberstes Staatsziel der BRD ist die Balkanisierung, Umvolkung und Ausrottung des deutschen Volkes.

    Zudem stellt das deutsche Volk heute nur noch einen Schatten seiner selbst dar. Es gibt keine Ehre, Anstand und Treue mehr, nur noch Haß, Lüge und Dekadenz.

    Anders wäre der Fall im Kaiserreich/Dritten Reich (historisch) oder in einem nationalen Deutschland (abstrakt).

    Da würde ich selbstverständlich meine Pflicht tun.

    Der 1. und 2.Weltkrieg waren gerechte Kriege, in denen sich Deutschland verteidigen mußte. Wenn durch mein Opfer andere Deutsche in Frieden leben können, dann lohnt sich ein Opfer schon.

    Die Erziehung wäre auch eine ganz andere gewesen.

    D.h., die Frage nach einer Beteiligung an der Landesverteidigung hätte sich gar nicht gestellt, es wäre selbstverständlich gewesen.

    Heute hingegen, in unserer durchmaterialisierten Welt stellt das eigene Individuum/Leben den höchsten Wert dar.

    Fraglich wäre eine Beteiligung an einem (fiktiven) zukünftigen Bürgerkrieg in Deutschland/Europa.

    Auf der einen Seite stehen dann die Migratten und die Verräter in Politik und Bundeswehr/Polizei, die das antideutsche Terrorregime verteidigen werden; auf der anderen Seite die Restdeutschen mit ein paar anständigen Bundeswehroffizieren/Polizisten.

    Da würde ich die Situation analysieren und mir die Chancen nach einer erfolgreichen Beseitigung des Terrorstaates BRD ausrechnen. Falls die USA dann noch existiert, stehen die Chancen bei 0, da sie die Ausrottung aller Deutschen/Weißen bekanntlich mit aller Gewalt durchsetzen wird. Sollte die amerikanische Bastardrasse untergegangen sein, stehen die Chancen natürlich ungleich höher.

    Dann würde ich mich möglicherweise beteiligen.

    Ansonsten würde ich mich und meine Familie in Sicherheit bringen und nach Südamerika auswandern.

    Müssen wir einfach mal die Entwicklung abwarten. Schaun wer mal ...

  8. #128
    GESPERRT
    Registriert seit
    22.06.2009
    Beiträge
    3.375

    Standard AW: Wärt ihr bereit, für euer Volk zu sterben...?

    Zitat Zitat von Peiper Beitrag anzeigen
    Also man muß unterscheiden.

    Für das Drecksystem namens BRD würde ich nicht mal einen Finger krumm machen. Warum auch? Oberstes Staatsziel der BRD ist die Balkanisierung, Umvolkung und Ausrottung des deutschen Volkes.

    Zudem stellt das deutsche Volk heute nur noch einen Schatten seiner selbst dar.
    Es gibt keine Ehre, Anstand und Treue mehr, nur noch Haß, Lüge und Dekadenz.
    Wer legt das fest? Du?

    Und das sagt ausgerechnet jemand, der sich auf
    12 Jahre trauriger Geschichte beruft, die man leider Gottes
    wirklich unter dem Begriff 'deutsch' subsummiert?

    Auch wäre erfreulich von dir höchstpersönlich zu erfahren:
    Wenn das deutsche Volk heute nur noch ein Schatten seiner selbst ist,
    was genau ist denn das deutsche Volk und wovon leitest du es ab?
    Wann erlebte es seinen Zenit und worin begründest du diesen Umstand?

  9. #129
    GESPERRT
    Registriert seit
    30.08.2008
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    1.827

    Standard AW: Wärt ihr bereit, für euer Volk zu sterben...?

    Zitat Zitat von Apotheos Beitrag anzeigen
    Wer legt das fest? Du?
    Yes, my dear Watson! :]

    Zitat Zitat von Apotheos Beitrag anzeigen
    Und das sagt ausgerechnet jemand, der sich auf
    12 Jahre trauriger Geschichte beruft, die man leider Gottes
    wirklich unter dem Begriff 'deutsch' subsummiert?
    ?( Wo berufe ich mich auf das Dritte Reich?

    Diese Zeit sehe ich übrigens durchaus kritisch, wie ich bereits in vielen Beiträgen anmerkte. Allerdings war das Dritte Reich eine deutsche Diktatur, in welcher die Interessen des deutschen Volkes vertreten wurden.

    Zitat Zitat von Apotheos Beitrag anzeigen
    Auch wäre erfreulich von dir höchstpersönlich zu erfahren:
    Wenn das deutsche Volk heute nur noch ein Schatten seiner selbst ist,
    was genau ist denn das deutsche Volk und wovon leitest du es ab?
    Wann erlebte es seinen Zenit und worin begründest du diesen Umstand?
    Das deutsche Volk ist Preußen. :]

    Seinen Zenit erlebte es von 1813 bis 1945.

  10. #130
    Mitglied Benutzerbild von Ajax
    Registriert seit
    09.09.2008
    Ort
    Lüneburg
    Beiträge
    8.395

    Standard AW: Wärt ihr bereit, für euer Volk zu sterben...?

    Zitat Zitat von Apotheos Beitrag anzeigen
    Wer legt das fest? Du?

    Und das sagt ausgerechnet jemand, der sich auf
    12 Jahre trauriger Geschichte beruft, die man leider Gottes
    wirklich unter dem Begriff 'deutsch' subsummiert?

    Auch wäre erfreulich von dir höchstpersönlich zu erfahren:
    Wenn das deutsche Volk heute nur noch ein Schatten seiner selbst ist,
    was genau ist denn das deutsche Volk und wovon leitest du es ab?
    Wann erlebte es seinen Zenit und worin begründest du diesen Umstand?
    Das ist nicht nur ein deutsches Problem. Ausnahmslos alle westeuropäischen Staaten sind heute nur noch Schatten ihrer einstigen Größe. Vergleiche das heutige Britannien mit dem Empire von einst, schau dir Frankreich an, einstmals ein Land von solch hoher Kultur, dass alle anderen Staaten sich Frankreich zum Vorbild nahmen. Heute wird es von der Masse seiner Neger förmlich erdrückt. Oder Italien, früher Hort der Künste, heute so gut wie bedeutungslos, sowohl wirtschaftlich als auch kulturell, nur noch für den Strandurlaub des gemeinen Pöbels geeignet. Nicht anders verhält es sich mit Deutschland. Ein Land auf dem absteigenden Ast, dessen jahrhundertewährende, glorreiche Zeit vor 60 Jahren gewaltsam beendet wurde.

    In allen Staaten, in denen der Liberalismus Einzug gehalten hat, geht es zunehmend bergab und all jene Staaten gleichen sich von Tag zu Tag mehr. Man muss blind sein, um diese Entwicklung nicht zu sehen.

    Wenn auch jetzt in den bezwungnen Hallen
    Tyrannei der Freiheit Tempel bricht:
    Deutsches Volk, du konntest fallen,
    Aber sinken kannst du nicht!

    Theodor Körner

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Seid Ihr bereit, für das deutsche Volk (mehr) Kinder zu bekommen?
    Von Moloch im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 138
    Letzter Beitrag: 04.07.2015, 22:12
  2. „Seid bereit!“ „Immer bereit.“
    Von henriof9 im Forum Deutschland
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.04.2009, 23:20
  3. Finanzkrisen-Klartext von Anna Schwartz: Lasst sterben, was sterben muss...
    Von Gawen im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 20.10.2008, 13:03
  4. Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 02.10.2007, 15:49
  5. Antworten: 86
    Letzter Beitrag: 07.01.2007, 21:21

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben