Umfrageergebnis anzeigen: Das eigene Leben, oder das eigene Volk.

Teilnehmer
59. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ich könnte mir vorstellen, für mein Land oder ein höheres Ziel zu sterben, wenn ich von meinem Volk dafür geehrt werde

    7 11,86%
  • Ich könnte mir vorstellen, für mein Land oder ein höheres Ziel zu sterben, auch wenn mein Volk mein Opfer nicht anerkennt

    19 32,20%
  • Mein Leben steht für mich über meinem Volk

    14 23,73%
  • Mein Leben steht für mich nicht über meinem Volk

    10 16,95%
  • Mein Leben steht für mich über allem, notfalls wandere ich aus, um jeglicher Bedrohung für mich und mein Leben aus dem Wege zu gehen

    12 20,34%
  • Wenn ich vom meinem Volk dazu gedrängt werde, mein Leben einzusetzen, dann tue ich es

    3 5,08%
  • Wenn ich vom meinem Volk dazu gedrängt werde, mein Leben einzusetzen, dann versuche ich mich davor zu drücken

    13 22,03%
  • Wieso soll ich mein Leben als Abgeltung für die Beendigung eines Zustandes einsetzen, obwohl sich Landesverräter vor mir die Taschen dadurch vollgestopft haben

    10 16,95%
  • Ich glaube, dass nach meinem Tod alles für mich endet

    18 30,51%
  • Ich glaube, dass nach meinem Tod für mich nicht alles zu Ende geht

    13 22,03%
  • So genau habe ich noch gar nicht darüber nachgedacht/ bin unentschieden/ is mir egal

    7 11,86%
Multiple-Choice-Umfrage.
+ Auf Thema antworten
Seite 4 von 21 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 14 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 205

Thema: Wärt ihr bereit, für euer Volk zu sterben...?

  1. #31
    Weiße Bewegung Benutzerbild von Gryphus
    Registriert seit
    05.05.2009
    Ort
    Sankt Petersburg
    Beiträge
    13.628

    Standard AW: Wärt ihr bereit, für euer Volk zu sterben...?

    Zitat Zitat von Candymaker Beitrag anzeigen
    Wie ich schon schrieb, es ist nur eine Frage der Logik. Egal welche Ausrede du auch erfindest, warum es vielleicht doch sinnvoll ist, zu sterben, es steht immer gegen die kühle und grausame Logik des Systems.
    Und worin liegt die deiner Meinung nach? Ja, wenn das Leben bzw. das Bewusstsein nach dem Tod denn wirklich ausgelöscht wird so ist man schlicht vor die Frage gestellt: Will man durch Erhaltung seines Bewusstseins seinen Egoismus befriedigen oder verzichtet man auf diesen zu Gunsten anderer? Es läuft doch nur darauf hinaus ob du fähig dazu bist zu überwinden primär an dein eigenes Wohl zu denken.
    "Dem modernen Menschen ist es gleichgültig, in seinem Leben keine Freiheit zu finden, wenn er sie in den Reden jener verherrlicht findet, die ihn unterdrücken." - Nicolás Gómez Dávila


  2. #32
    Mitglied
    Registriert seit
    06.08.2008
    Beiträge
    24.908

    Standard AW: Wärt ihr bereit, für euer Volk zu sterben...?

    Zitat Zitat von Candymaker Beitrag anzeigen
    Weshalb das eigene Leben wichtiger ist, als das eigene Volk oder umgekehrt...

    Was ist euch persönlich wichtiger? Das eigene Leben, oder das eigene Volk. Wer von euch, wäre bereit für ein höheres Ideal, zb. sein Land oder dessen Befreiung von etwas zu sterben, auch wenn er selbst die Früchte nie mehr geniessen kann.
    Und wer von euch bekennt sich offen dazu, dass ihm das eigene Leben wichtiger ist, als das eigene Volk, oder irgendein übergeordnetes Ziel oder Ideal.

    So sinnlos wie für dieses Volk zu sterben kann ein Tod nur selten sein.
    Man möge nicht vergessen daß über 80% die 5 etablierten Partein wählen. Alles was die Regierung der letzten 60 Jahre machten und machen geschieht im Wille der Mehrheit.

  3. #33
    Weiße Bewegung Benutzerbild von Gryphus
    Registriert seit
    05.05.2009
    Ort
    Sankt Petersburg
    Beiträge
    13.628

    Standard AW: Wärt ihr bereit, für euer Volk zu sterben...?

    Ich finde die Frage übrigens sehr beschränkt, ich würde auch für andere Dinge sterben.
    "Dem modernen Menschen ist es gleichgültig, in seinem Leben keine Freiheit zu finden, wenn er sie in den Reden jener verherrlicht findet, die ihn unterdrücken." - Nicolás Gómez Dávila


  4. #34
    Autonomer Consul Benutzerbild von Gawen
    Registriert seit
    21.03.2008
    Beiträge
    17.601

    Standard AW: Wärt ihr bereit, für euer Volk zu sterben...?

    Zitat Zitat von Gabriel Beitrag anzeigen
    Der Volksbegriff, der heute vielen Nationalen innewohnt, ist ein Erbe der Romantik, welches dazu geeignet ist, eine Idealvorstellung zu umschreiben die wenig Bezug zur Realität hat.
    Mein Volksbegriff steht in Übereinstimmung mit den Urteilen des Bundesverfassungsgerichts, also der Rechtswirklichkeit, und daher also notgedrungen in Opposition zu linken Träumereien.


    "... der SSW könne heute nicht mehr als Partei der dänischen Minderheit betrachtet werden. Jedermann - also auch ein deutscher Volkszugehöriger - könne zwischenzeitlich Mitglied des SSW werden; nicht einmal das Bekenntnis zur dänischen Minderheit werde in der Satzung noch verlangt. ... Das Antreten im gesamten Landesgebiet mache vielmehr deutlich, dass der SSW auch auf die Stimmen von Staatsangehörigen deutscher Volkszugehörigkeit setze."
    (BVerfG, 2 BvL 18/02)

    "Aus dem Wahrungsgebot folgt insbesondere die verfassungsrechtliche Pflicht, die Identität des deutschen Staatsvolkes zu erhalten. ... Die ... Wahrungspflicht gebietet es auch, die Einheit des deutschen Volkes als des Trägers des völkerrechtlichen Selbstbestimmungsrechts nach Möglichkeit zukunftsgerichtet auf Dauer zu bewahren."
    (BVerfGE 77, 137)

  5. #35
    GESPERRT
    Registriert seit
    12.01.2006
    Beiträge
    42.973

    Standard AW: Wärt ihr bereit, für euer Volk zu sterben...?

    Wenn überhaupt würde ich mein Leben für meine Kinder geben...

  6. #36
    Mitglied
    Registriert seit
    06.08.2008
    Beiträge
    24.908

    Standard AW: Wärt ihr bereit, für euer Volk zu sterben...?

    Zitat Zitat von Candymaker Beitrag anzeigen
    Idealistisch gesehen stimmt alles was du sagst, aber nicht logisch. Übrigens liegt die Lebenserwartung heute bei >80 Jahren. Stell dir vor, du verlierst 50-60 Jahre einer möglicherweise erfüllten Lebenszeit.

    Worauf ich jedoch hinaus will: Für jemanden, dessen Leben nach dem Tod nicht mehr weitergeht, ist es völlig wurscht, ob sein Opfer sinnvoll war, oder nicht. Es hat keinerlei Bedeutung mehr. Es ist auch völlig egal, welchem Volk oder Ethnie derjenige mal angehört hat, den er existiert nicht mehr. Es kann für ihn auch egal sein, ob er in den Genen oder der Erinnerung seiner Kinder weiterlebt oder nicht, denn sein Bewusstsein existiert nicht mehr, um dies noch wahrzunehmen. Er hat den höchsten Preis bezahlt, die eigene, unwiderbringliche biologische Auslöschung.

    Logisch gesehen ist es so, dass für das Individuum nichts eine größere Bedeutung hat, als das eigene Leben, weshalb dessen Einsatz, egal wofür ein völliger Wahnsinn ist.

    Und logisch gesehen ist genau dies der Grund warum man durchaus sein Leben für eine bestimmte Sache riskieren kann, selbst dann wenn man mit großer Sicherheit dabei umkommt.

  7. #37
    Autonomer Consul Benutzerbild von Gawen
    Registriert seit
    21.03.2008
    Beiträge
    17.601

    Standard AW: Wärt ihr bereit, für euer Volk zu sterben...?

    Zitat Zitat von Reichsadler Beitrag anzeigen
    Das ist alles richtig. Wie ich sagte, wir sterben alle und wann oder wie ist nach unserer "biologischen Auslöschung" wie du es so treffend nennst, völlig egal.
    Sprich: Wir können unserem Tod nicht entfliehen, von daher ist das eigene Sterben an sich kein Preis, sondern ein unumgängliches Geschenk.
    Geschenk ist übertrieben, der Tod ist eine Notwendigkeit und die höchste Freiheit in Bezug auf diese Notwendigkeit ist es über dessen Art und Weise selbst bestimmen zu können.


    Für mein Volk zu sterben wäre für mich ein Tod in Würde und ich bin so frei mir dahingehend von niemandem eine andere Meinung aufschwätzen zu lassen.

    Die ganzen Egozentriker dürfen glauben was sie wollen.

  8. #38
    Deutschland! Benutzerbild von Reichsadler
    Registriert seit
    31.03.2005
    Ort
    AB/R/Hz/V
    Beiträge
    5.565

    Standard AW: Wärt ihr bereit, für euer Volk zu sterben...?

    Zitat Zitat von Gawen Beitrag anzeigen
    Geschenk ist übertrieben, der Tod ist eine Notwendigkeit und die höchste Freiheit in Bezug auf diese Notwendigkeit ist es über dessen Art und Weise selbst bestimmen zu können.


    Für mein Volk zu sterben wäre für mich ein Tod in Würde und ich bin so frei mir dahingehend von niemandem eine andere Meinung aufschwätzen zu lassen.

    Die ganzen Egozentriker dürfen glauben was sie wollen.
    Zustimmung. Jedoch halte ich den Tod dennoch für ein Geschenk, denn ewig zu leben wäre wirklich nichts für mich.

  9. #39
    Selberdenker Benutzerbild von FranzKonz
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    73.589

    Standard AW: Wärt ihr bereit, für euer Volk zu sterben...?

    Zitat Zitat von Candymaker Beitrag anzeigen
    Weshalb das eigene Leben wichtiger ist, als das eigene Volk oder umgekehrt...

    Was ist euch persönlich wichtiger? Das eigene Leben, oder das eigene Volk. Wer von euch, wäre bereit für ein höheres Ideal, zb. sein Land oder dessen Befreiung von etwas zu sterben, auch wenn er selbst die Früchte nie mehr geniessen kann.
    Und wer von euch bekennt sich offen dazu, dass ihm das eigene Leben wichtiger ist, als das eigene Volk, oder irgendein übergeordnetes Ziel oder Ideal.
    Für ein Volk, das Merkel zum Kanzler macht, opfere ich nicht mal einen Weisheitszahn!
    „Wenn ich wüsste, dass es nach dem Tod weitergeht, würde ich erst gar nicht sterben.“
    Matthias Beltz

  10. #40
    Autonomer Consul Benutzerbild von Gawen
    Registriert seit
    21.03.2008
    Beiträge
    17.601

    Standard AW: Wärt ihr bereit, für euer Volk zu sterben...?

    Zitat Zitat von Reichsadler Beitrag anzeigen
    Zustimmung. Jedoch halte ich den Tod dennoch für ein Geschenk, denn ewig zu leben wäre wirklich nichts für mich.
    Ich glaube nicht, daß einer von uns über den weiteren Einsatz seiner Seele zu befinden hat.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Seid Ihr bereit, für das deutsche Volk (mehr) Kinder zu bekommen?
    Von Moloch im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 138
    Letzter Beitrag: 04.07.2015, 22:12
  2. „Seid bereit!“ „Immer bereit.“
    Von henriof9 im Forum Deutschland
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.04.2009, 23:20
  3. Finanzkrisen-Klartext von Anna Schwartz: Lasst sterben, was sterben muss...
    Von Gawen im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 20.10.2008, 13:03
  4. Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 02.10.2007, 15:49
  5. Antworten: 86
    Letzter Beitrag: 07.01.2007, 21:21

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben