User in diesem Thread gebannt : Sing Sing


+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 304 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 12 52 102 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 3031

Thema: Jerusalem

  1. #11
    Selberdenker Benutzerbild von FranzKonz
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    73.318

    Standard AW: Jerusalem

    Zitat Zitat von Soshana Beitrag anzeigen
    Auch er !

    Die israelische Kontrolle ueber ganz Jerusalem muss gesichert bleiben, was man auch hier sehr gut nachlesen kann:
    ...
    Du beziehst Dich hier auf einen Friedhof, der seit 3000 Jahren existiert. Wunderst Du Dich nicht, daß dieser Friedhof erst zum Zankapfel wurde, seit massenhaft Osteuropäer mit einer wirren, nationalistischen Ideologie nach Palästina ziehen?
    „Wenn ich wüsste, dass es nach dem Tod weitergeht, würde ich erst gar nicht sterben.“
    Matthias Beltz

  2. #12
    Libertärer Republikaner Benutzerbild von BRDDR_geschaedigter
    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    39.315

    Standard AW: Jerusalem

    Der Erlöser wird kein Nationalist sein, deshalb macht es für die Juden keinen Sinn Israel oder Jerusalem mit aller Gewalt zu halten.

    Das hört sich jetzt komisch an, aber die Eliten denken hier wirklich so religiös.
    Sozialismus und Freiheit schließen einander definitionsgemäß aus. - Friedrich Hayek


    Sprüche 1:7
    Des HERRN Furcht ist Anfang der Erkenntnis. Die Ruchlosen verachten Weisheit und Zucht.

  3. #13
    Mitglied Benutzerbild von Soshana
    Registriert seit
    10.12.2009
    Beiträge
    32.493

    Standard AW: Jerusalem

    Zitat Zitat von FranzKonz Beitrag anzeigen
    Du beziehst Dich hier auf einen Friedhof, der seit 3000 Jahren existiert. Wunderst Du Dich nicht, daß dieser Friedhof erst zum Zankapfel wurde, seit massenhaft Osteuropäer mit einer wirren, nationalistischen Ideologie nach Palästina ziehen?
    Wo befindet sich der Oelberg eigentlich ? In Westjerusalem etwa ? :rolleyes:

  4. #14
    Selberdenker Benutzerbild von FranzKonz
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    73.318

    Standard AW: Jerusalem

    Zitat Zitat von Soshana Beitrag anzeigen
    Wo befindet sich der Oelberg eigentlich ? In Westjerusalem etwa ? :rolleyes:
    Was will mir die Dichterin damit sagen?
    „Wenn ich wüsste, dass es nach dem Tod weitergeht, würde ich erst gar nicht sterben.“
    Matthias Beltz

  5. #15
    Mitglied Benutzerbild von Soshana
    Registriert seit
    10.12.2009
    Beiträge
    32.493

    Standard AW: Jerusalem

    Zitat Zitat von FranzKonz Beitrag anzeigen
    Was will mir die Dichterin damit sagen?
    Ich denke Sie wissen ganz genau, dass sich der Oelberg neben dem Mount Skopus im Osten der Stadt genau gegenueber der Altstadt befindet. Deshalb ist obiger Artikel auch so relevant.

    Hier sind einige schoene Bilder von Jerusalem aus der Hoehe geschossen:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Auf Bild 7 ist der Oelberg im Hintergrund zu erkennen.

    Der Oelberg ist online jetzt hier neuerdings einsehbar:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  6. #16
    Selberdenker Benutzerbild von FranzKonz
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    73.318

    Standard AW: Jerusalem

    Zitat Zitat von Soshana Beitrag anzeigen
    Ich denke Sie wissen ganz genau, dass sich der Oelberg neben dem Mount Skopus im Osten der Stadt genau gegenueber der Altstadt befindet. Deshalb ist obiger Artikel auch so relevant.

    Hier sind einige schoene Bilder von Jerusalem aus der Hoehe geschossen:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Auf Bild 7 ist der Oelberg im Hintergrund zu erkennen.

    Der Oelberg ist online jetzt hier neuerdings einsehbar:

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Und weil man davon so schöne Bilder machen kann, hat der Rumäne Elie Wiesel mehr Recht, dort begraben zu sein, als die Palästinenser Abu Nidal oder Ismail Hanija?

    Irgendwie fällt es mir schwer, den Zusammenhang zu erkennen.
    „Wenn ich wüsste, dass es nach dem Tod weitergeht, würde ich erst gar nicht sterben.“
    Matthias Beltz

  7. #17
    Erfinder von USrael Benutzerbild von tosh
    Registriert seit
    04.02.2010
    Ort
    Besatzungszone BRD
    Beiträge
    65.219

    Standard AW: Jerusalem

    Zitat Zitat von Soshana Beitrag anzeigen
    Die Araber haben dort keinerlei Rechtsansprueche anzumelden.
    Was die Juden in Ostjerusalem tun, ist Landraub und völkerrechtswidrig - so sieht es die ganze Welt, sogar die USA.

  8. #18
    Mitglied Benutzerbild von Soshana
    Registriert seit
    10.12.2009
    Beiträge
    32.493

    Standard AW: Jerusalem

    Zitat Zitat von FranzKonz Beitrag anzeigen
    Und weil man davon so schöne Bilder machen kann, hat der Rumäne Elie Wiesel mehr Recht, dort begraben zu sein, als die Palästinenser Abu Nidal oder Ismail Hanija?

    Irgendwie fällt es mir schwer, den Zusammenhang zu erkennen.
    Die Muslime haben sich mit ihrem eigenen Friedhof sowieso schon an der Ostmauer der Altstadt und zwar genau gegenueber vom Oelberg breit gemacht.

  9. #19
    Mitglied Benutzerbild von Soshana
    Registriert seit
    10.12.2009
    Beiträge
    32.493

    Standard AW: Jerusalem

    Zitat Zitat von tosh Beitrag anzeigen
    Was die Juden in Ostjerusalem tun, ist Landraub und völkerrechtswidrig - so sieht es die ganze Welt, sogar die USA.
    Mein Herr, das ist israelisches Hoheitsgebiet !

  10. #20
    endlich zuhause Benutzerbild von Sprecher
    Registriert seit
    16.12.2007
    Ort
    Rückseite Pluto
    Beiträge
    50.483

    Standard AW: Jerusalem

    Zitat Zitat von Soshana Beitrag anzeigen
    Hier ist ein aktueller und sehr lesenswerter Artikel zu Jerusalem von Elie Wiesel, den ich der hiesigen Leserschaft gerne vorstellen moechte:


    FOR JERUSALEM:

    As published in The International Herald Tribune, The Washington Post and The Wall Street Journal on April 16, 2010 and in The New York Times on April 18, 2010:

    It was inevitable: Jerusalem once again is at the center of political debates and international storms. New and old tensions surface at a disturbing pace. Seventeen times destroyed and seventeen times rebuilt, it is still in the middle of diplomatic confrontations that could lead to armed conflict. Neither Athens nor Rome has aroused that many passions.

    For me, the Jew that I am, Jerusalem is above politics. It is mentioned more than six hundred times in Scripture—and not a single time in the Koran. Its presence in Jewish history is overwhelming. There is no more moving prayer in Jewish history than the one expressing our yearning to return to Jerusalem. To many theologians, it IS Jewish history, to many poets, a source of inspiration. It belongs to the Jewish people and is much more than a city, it is what binds one Jew to another in a way that remains hard to explain. When a Jew visits Jerusalem for the first time, it is not the first time; it is a homecoming. The first song I heard was my mother’s lullaby about and for Jerusalem. Its sadness and its joy are part of our collective memory.

    Since King David took Jerusalem as his capital, Jews have dwelled inside its walls with only two interruptions; when Roman invaders forbade them access to the city and again, when under Jordanian occupation, Jews, regardless of nationality, were refused entry into the old Jewish quarter to meditate and pray at the Wall, the last vestige of Solomon’s temple. It is important to remember: had Jordan not joined Egypt and Syria in the war against Israel, the old city of Jerusalem would still be Arab. Clearly, while Jews were ready to die for Jerusalem they would not kill for Jerusalem.

    Today, for the first time in history, Jews, Christians and Muslims all may freely worship at their shrines. And, contrary to certain media reports, Jews, Christians and Muslims ARE allowed to build their homes anywhere in the city. The anguish over Jerusalem is not about real estate but about memory.

    What is the solution? Pressure will not produce a solution. Is there a solution? There must be, there will be. Why tackle the most complex and sensitive problem prematurely? Why not first take steps which will allow the Israeli and Palestinian communities to find ways to live together in an atmosphere of security. Why not leave the most difficult, the most sensitive issue, for such a time?

    Jerusalem must remain the world’s Jewish spiritual capital, not a symbol of anguish and bitterness, but a symbol of trust and hope. As the Hasidic master Rebbe Nahman of Bratslav said, “Everything in this world has a heart; the heart itself has its own heart.”

    Jerusalem is the heart of our heart, the soul of our soul.

    - Elie Wiesel
    Quelle:

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Zionfaschistischer Müll.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ostern in Jerusalem!
    Von Dayan im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.04.2010, 06:31
  2. Krisensitzung in Jerusalem
    Von Esreicht! im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 28.12.2009, 17:21
  3. jerusalem
    Von frodo im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.11.2009, 21:51
  4. Go Jerusalem
    Von Dayan im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.10.2009, 17:44
  5. Frieden Jerusalem
    Von clavacs im Forum Krisengebiete
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.07.2008, 17:44

Nutzer die den Thread gelesen haben : 6

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

menora

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

tempel von jerusalem

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben