+ Auf Thema antworten
Seite 26 von 30 ErsteErste ... 16 22 23 24 25 26 27 28 29 30 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 251 bis 260 von 296

Thema: Der umgedrehte Sozialismus kotzt ab!

  1. #251
    forward ever Benutzerbild von Lichtblau
    Registriert seit
    14.02.2007
    Ort
    soviet solar system
    Beiträge
    16.499

    Standard AW: Der umgedrehte Sozialismus kotzt ab!

    Zitat Zitat von Sven71 Beitrag anzeigen
    Jetzt sind also Spekulanten dafür verantwortlich, daß für irgendwelche Produkte die Preise steigen? Wie in aller Welt sollte ein Spekulant das anstellen? Der macht zwar nur Gewinne, wenn es tatsächlich zu diesem Preisanstieg kommt, aber deswegen kann er doch keine Preise verordnen.
    Natürlich ist der Spekulant für den Preis verantwortlich.
    Setzt er auf einen steigenden Ölpreis, kauft er Öl ein um es später wieder zu verkaufen. Seine Kauforder erhöht die Nachfrage, und somit erhöht sich nach dem Gesetz von Angebot und Nachfrage der Preis.
    backward never.

    ignore: Lichtblau

  2. #252
    Der Richtige Benutzerbild von Sven71
    Registriert seit
    18.09.2006
    Ort
    Main-Tauber-Kreis
    Beiträge
    8.751

    Standard AW: Der umgedrehte Sozialismus kotzt ab!

    Zitat Zitat von Tschuikow Beitrag anzeigen
    Natürlich ist der Spekulant für den Preis verantwortlich.
    Setzt er auf einen steigenden Ölpreis, kauft er Öl ein um es später wieder zu verkaufen. Seine Kauforder erhöht die Nachfrage, und somit erhöht sich nach dem Gesetz von Angebot und Nachfrage der Preis.
    Wieso erhöht seine Kauforder die Nachfrage? Zu dem Zeitpunkt der Order hat er noch kein Öl gekauft, das Angebot verknappt sich also nicht. Steigt das Angebot in der Zwischenzeit und fällt der Preis, macht er zum Termin sogar Verlust.

    Nochmal: Wenn es so einfach wäre, würde alle Welt auf steigende Preise spekulieren, wodurch dann der Preis tatsächlich steigt (nach Deiner Annahme). Ein todsicheres Geschäft mit Mordsrendite. Und da genau das nicht funktioniert und man dank Hebel sogar Mordsverluste einfahren kann, macht das nicht alle Welt.

    Hinzu kommt, daß der Spekulant seinen Ölankauf glättet, indem er zu einem ebenfalls vereinbarten Preis verkauft. Damit wird die Angebotsverknappung wieder aufgehoben. Hast Du sicher vergessen ...
    Teilen ist ein Social Media-Phänomen, das neue Haben sind nur Klicks und Likes.
    Für mehr digitale Gerechtigkeit müssen Internetnutzer pro Session anteilig wenigstens 10% ihrer online verbrachten Lebenszeit zum Liken verwenden.



  3. #253
    Mitglied Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    Bayern (muss erst mal reichen)
    Beiträge
    52.248

    Standard AW: Der umgedrehte Sozialismus kotzt ab!

    Zitat Zitat von Sven71 Beitrag anzeigen
    Wieso erhöht seine Kauforder die Nachfrage? Zu dem Zeitpunkt der Order hat er noch kein Öl gekauft, das Angebot verknappt sich also nicht. Steigt das Angebot in der Zwischenzeit und fällt der Preis, macht er zum Termin sogar Verlust.

    Nochmal: Wenn es so einfach wäre, würde alle Welt auf steigende Preise spekulieren, wodurch dann der Preis tatsächlich steigt (nach Deiner Annahme). Ein todsicheres Geschäft mit Mordsrendite. Und da genau das nicht funktioniert und man dank Hebel sogar Mordsverluste einfahren kann, macht das nicht alle Welt.

    Hinzu kommt, daß der Spekulant seinen Ölankauf glättet, indem er zu einem ebenfalls vereinbarten Preis verkauft. Damit wird die Angebotsverknappung wieder aufgehoben. Hast Du sicher vergessen ...
    Die Wirtschaftslaien ghlauben eben Spekulation funktioniert genauso einfach wie das Roulettesystem Martingale.
    Nur daß sie beides noch nie ausprobierten und deshalb auch nicht verstehen wie gewaltig man in beiden Fällen auf die Schnauze fallen kann.

    Spekulanten garantieren seit Menschengedenken die Versorgung der Menschen mit allem was diese haben wollen. Bereits die Dealer der Seidenstraße, die Hansekaufleute oder die Fugger waren nichts anderes als Spekulanten, ohne die es keine Seide, keinen Pfeffer oder alle anderen vergleichbaren Dinge gegeben hätte. Selbst das Getreide, nachfolgend Mehl, wird in Preisstabilität und Menge durch Warenterminspekulation auf relativ konstantem Level gehalten.
    Wir geraten hier aber schon in die Spieltheorie, schwer zu verstehen aber eben die mathematische Grundlage der Weltischt, daß freie Märkte einer Pkanwirtschaft unendlich überlegen sind.
    Jeder ist für das verantwortlich, was er tut.

  4. #254
    Mitglied
    Registriert seit
    15.08.2005
    Beiträge
    38.180

    Standard AW: Der umgedrehte Sozialismus kotzt ab!

    ArbeitsgesetzDreck garantiert SpekuObjekte, umverteilungs-marginalisierte Kostenfaktoren, dazu per ÖD gegeneinander gehetztes Kanonenfutter.
    Prollshit füllt Finanzblasen.
    Dazu ist der Sozialstaat eingeführt.
    Zu ArbeitnehmerIdioten gesetzlich Zwangsdeklarierte sollen glauben, das sei sozial.
    Diese total pervers abgefahrene Nummer ist "zumutbare Mitwirkungspflicht".
    Doch arbeiten ist anbieten.
    Freiheitlich marktwirtschaftliche Leistungsgesellschaften bedingen dazu die AnbieterRechts- und -AbgabenOrdnung.
    Per Arbeitsgesetzdreck wird eigenverantwortliches unternehmerisches Kooperieren unterbunden.
    Anbieterprofit ist Eigenverantwortung.
    Das Gegenteil ist teilleistungsreduziert umverteilungs-marginalisiertes KostenfaktorUnwesen samt dazu gegeneinander gehetztem Kanonenfutter.
    Das Regime unterbindet mentale Leistungsadäquanz und leistungsanteilige Profitabschöpfung.
    Doch doch genau ist das "was" in ".... was er tut".
    Das "was" ist arbeitsgesetzlich politisch nicht gewollt.
    Das ist das schwere Verbrechen der Politgangster und derartiger ÖD-Chargen.
    Das Regime unterbindet eigenverantwortliches Tun per Gesetz.
    "Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen. Dafür müsste die weltweite Gesellschaft allerdings zur Vernunft kommen." Joseph Weizenbaum
    GmbHler sind RufmordGift, Arbeitsverträge sind Pest, Arbeitsrichter verhöhnen SozialstaatsOpfer.

  5. #255
    Vater der Drachen Benutzerbild von Skorpion968
    Registriert seit
    29.03.2005
    Ort
    Münster
    Beiträge
    44.540

    Standard AW: Der umgedrehte Sozialismus kotzt ab!

    Zitat Zitat von Sven71 Beitrag anzeigen
    Damit ist der Sache, so meine ich, Genüge getan. Nachdem jetzt auch Skorpis Hausaufgabenquelle in Trümmern liegt, er jedoch weiter in seinem psychopathischen Wahnsystem verharren und sich wie der wahrheitspachtende King gebären wird, ist jetzt Gartenarbeit angesagt. Die Apfelernte ist wichtiger als das Brett vor Skorpis Rübe.

    Tschüß dann ...


    Herrlich. Ich hab deinen Schwall da oben mal überflogen. Es erübrigt sich, darauf näher einzugehen.
    Aber wir können mal festhalten: Die komplette Fachwelt ist sich einig, von IWF, Weltbank, bis zu ehemaligen Hedgefond-Managern, nur unser kleiner Svenni rudert immer noch trotzig mit den kurzen Ärmchen.

    Du bist wirklich absolut merkbefreit.
    Gartenarbeit scheint mir das Richtige für dich zu sein.
    Teilen ist das neue Haben.

  6. #256
    Vater der Drachen Benutzerbild von Skorpion968
    Registriert seit
    29.03.2005
    Ort
    Münster
    Beiträge
    44.540

    Standard AW: Der umgedrehte Sozialismus kotzt ab!

    Zitat Zitat von Don Beitrag anzeigen
    Wir geraten hier aber schon in die Spieltheorie, schwer zu verstehen aber eben die mathematische Grundlage der Weltischt, daß freie Märkte einer Pkanwirtschaft unendlich überlegen sind.
    Die letzten 2 Jahre (in denen du wahrscheinlich geschlafen hast) zeigen eindeutig, dass freie Märkte eben nicht so unendlich überlegen sind. Ohne Regulation gerät das System rubbeldikatz außer Kontrolle, sodass die Staaten letztlich wieder eingreifen müssen, um einen Brand nach dem anderen zu löschen.

    Das geht solchen Betonideologen wie dir freilich nicht in den Schädel. Ich weiß.
    Das ändert aber nichts an der Tatsache.
    Teilen ist das neue Haben.

  7. #257
    Vater der Drachen Benutzerbild von Skorpion968
    Registriert seit
    29.03.2005
    Ort
    Münster
    Beiträge
    44.540

    Standard AW: Der umgedrehte Sozialismus kotzt ab!

    Zitat Zitat von Sven71 Beitrag anzeigen
    Und damit sind wir bei der Frage, die ich Dir die ganze Zeit schon stelle, mein lieber Laie: Wenn man einfach nur spekulieren muß, um zum Wunschpreis zu kommen, wo bleiben dann die Gegenspekulanten mit ihren anderen Interessen. Warum spekulierst Du, anständiger Jesus, nicht auf fallende Nahrungsmittelpreise? Vielleicht weil es eben doch nicht so einfach funktioniert?
    Weil es genau dann funktioniert, wenn jemand große Mengen Kapital bündeln kann. Wie es z.B. Hedgefonds können.
    Und selbst wenn ich diese Möglichkeit hätte, würde ich mich nicht dafür verantwortlich fühlen, euch ständig hinterher zu laufen und ständig die Fehler eures Dreckssystem auszubügeln.

    Frage beantwortet?
    Teilen ist das neue Haben.

  8. #258
    Vater der Drachen Benutzerbild von Skorpion968
    Registriert seit
    29.03.2005
    Ort
    Münster
    Beiträge
    44.540

    Standard AW: Der umgedrehte Sozialismus kotzt ab!

    Mit euch Marktideologen müsste man mal ein lustiges Feldexperiment machen.
    Einen Kontinent (welchen könnt ihr euch von mir aus aussuchen) freimachen und eure ganze Sippe da rein. Da könnt ihr euch dann nach Herzenslust austoben, ohne pöööse Staaten, ohne pöööses Staatsschuldengeld, aber eben auch ohne Feuerwehr.
    Ich denke, einige Jahre werden ausreichen, dann habt ihr euch gegenseitig die Köppe eingeschlagen. Dann muss man dort natürlich den ganzen Müll wegräumen, aber danach ist endlich Ruhe im Karton.
    Teilen ist das neue Haben.

  9. #259
    Mitglied Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    Bayern (muss erst mal reichen)
    Beiträge
    52.248

    Standard AW: Der umgedrehte Sozialismus kotzt ab!

    Zitat Zitat von Skorpion968 Beitrag anzeigen
    Die letzten 2 Jahre (in denen du wahrscheinlich geschlafen hast) zeigen eindeutig, dass freie Märkte eben nicht so unendlich überlegen sind. Ohne Regulation gerät das System rubbeldikatz außer Kontrolle, sodass die Staaten letztlich wieder eingreifen müssen, um einen Brand nach dem anderen zu löschen.

    Das geht solchen Betonideologen wie dir freilich nicht in den Schädel. Ich weiß.
    Das ändert aber nichts an der Tatsache.
    Die Staaten mußten nur eingreifen um die Todsünden der eigenen fiskalischen Unfähigkeit zu verschleiern, die der Markt grade gnadenlos bloßzustellen begann.
    Jeder ist für das verantwortlich, was er tut.

  10. #260
    Der Richtige Benutzerbild von Sven71
    Registriert seit
    18.09.2006
    Ort
    Main-Tauber-Kreis
    Beiträge
    8.751

    Standard AW: Der umgedrehte Sozialismus kotzt ab!

    Zitat Zitat von Skorpion968 Beitrag anzeigen


    Herrlich. Ich hab deinen Schwall da oben mal überflogen. Es erübrigt sich, darauf näher einzugehen.
    Aber wir können mal festhalten: Die komplette Fachwelt ist sich einig, von IWF, Weltbank, bis zu ehemaligen Hedgefond-Managern, nur unser kleiner Svenni rudert immer noch trotzig mit den kurzen Ärmchen.

    Du bist wirklich absolut merkbefreit.
    Gartenarbeit scheint mir das Richtige für dich zu sein.
    Naja, im Spätjahr 1944, als Wochenschau, der Blockwart um die Ecke, die Gauleitung, etc. noch unisono den Endsieg verkündeten, hättest Du das freilich auch geglaubt. Sagen ja alle dasselbe.
    Welche Interessen Weltbank und IWF als UNO-Organisationen verfolgen, hinterfragst Du als Staatsgläubiger freilich nicht. Daß die obersten Organe dieser Organisationen von staatlich Delegierten besetzt werden, die logischerweise nie die eigene staatliche Verschuldungspolitik ankreiden würden, sondern den Schwarzen Peter an diejenigen weiterreichen, die mit dem Schuldengeld an den Finanzmärkten arbeiten, stört Dich nicht im Geringsten.
    Und was Soros angeht: Schon Kostolany stellte einst fest, daß Ökonomen miserable Börsenberater seien. Umgekehrt scheint das auch zu gelten. Mit seiner Prognose des Zusammenbruchs mag Soros recht haben, aber der kommt nicht wegen mangelnder Bändigung des Bankensektors, sondern wegen mangelnder Bändigung staatlicher Schuldenpolitik. Aber was erkläre ich das jemandem, der ernsthaft glaubt, man könne überschuldete Institutionen mit einer staatlichen "Feuerwehr" dadurch "retten", daß man deren Kredit noch ausweitet.

    Ja, Gartenarbeit ist absolut das Richtige für mich. Das hilft gegen die Kopfschmerzen, die Dein weltfremder Bullshit verursacht ... Schulden mit noch mehr Schulden bekämpfen, den Spekulationswunschpreis eben durch Spekulation erzielen, mit den Apologeten staatlicher Schuldenpolitik als Quelle argumentieren. Und so ein Siebengescheiter quatscht von "Merkbefreiung" ...
    Wenn posthum die tatsächlichen Ursachen des Niedergangs Allgemeinplatz werden, dann - laß mich raten - hast Du "von alledem nichts gewußt". Wie die Großväter aus dem braunen Sozialismus.
    Teilen ist ein Social Media-Phänomen, das neue Haben sind nur Klicks und Likes.
    Für mehr digitale Gerechtigkeit müssen Internetnutzer pro Session anteilig wenigstens 10% ihrer online verbrachten Lebenszeit zum Liken verwenden.



+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wen kotzt der Kopenhagener Klimagipfel auch langsam an ?
    Von SAMURAI im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 1180
    Letzter Beitrag: 23.02.2010, 17:36
  2. Sozialismus
    Von EUROFREUND im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 26.08.2007, 19:30
  3. Nazischweine… „Euer Style kotzt uns an!“
    Von Anti-Zionist im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 141
    Letzter Beitrag: 30.12.2005, 18:48

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben