+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 15 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 148

Thema: Wovor haben "Rechte" Angst?

  1. #1
    Arte-Gucker Benutzerbild von Kar murx
    Registriert seit
    01.01.2008
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.530

    Standard Wovor haben "Rechte" Angst?

    Immer wenn ich mich in diesen Tagen oute, und mitteile, daß ich morgen Links wählen werde, kommen in regelmäßigen Abständen (hier und in anderen Foren) diejenigen hervor, die mir dann mitteilen, wie die Zuwanderung unsere Nation zu Grunde richten wird.
    Gerade eben berichtet einer von einer Überfremdung, von unseren Frauen die vergewaltigt werden von "Negern", von unseren Kindern, die geschlagen und gehänselt werden von Zuwanderern, von gesetzlosen Städten in unserem Lande usw.

    Ich frage mich, was ist das für eine Angst, wo kommt die her, wie unbegründet/wie begründet ist sie?

    Damit jeder weiss, was meine Bio dazu ist: Ich bin im Ruhrgebiet der 70er/80er groß geworden, und weiss also, was es bedeutet, mit Türken in einer Stadt zu leben.

    Was haben Rechte von einem Staat, in dem es nur noch reinrassige Deutsche gibt (soweit das ja praktisch überhaupt nicht mehr geht, aber jetzt von der Theorie her).

    Wissen diese Leute, das Deutschland vom Export abhängig ist, wie kein anders Land?

    Wissen diese Leute, das es für viele Jobs gar keine Deutschen mehr gibt, und sich nur noch Ausländer finden?

    Wissen diese Leute, das der nicht integrierte Ausländer nur deshalb nicht integriert ist, weil er keine Teilhabe am deutschen System hat?
    Bildung und materieller Wohlstand sind der Schlüssel für ein friedliches Miteinander.

  2. #2
    Hüter der Nacht Benutzerbild von henriof9
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    im ehem. amerikanischen Sektor von Berlin
    Beiträge
    22.242

    Standard AW: Wovor haben "Rechte" Angst?

    Ich will Dir ja Deine Illusionen nicht nehmen aber in der Zeit zwischen den 70er/80er und 2010 hat sich doch so einiges geändert.

    Ich empfehle Dir da mal einen längeren Wohnaufenthalt in einem Berliner Bezirk wie Neukölln oder Wedding, nebst dem Schulbesuch Deiner, evtl. schon vorhandenen, Kinder.

    Und ja, die Leute wissen, daß der nicht integrierte Ausländer nur deshalb nicht integriert ist, weil er keine Teilhabe am deutschen System hat.
    Aber die Leute wissen auch warum das so ist, und das liegt ganz bestimmt, hauptursächlich, nicht an den Deutschen.
    Eine Frau macht niemals einen Mann zum Narren;
    sie sitzt bloß dabei und sieht zu, wie er sich selbst dazu macht.


    Leb in der Vergangenheit, wenn du traurig sein willst. Leb in der Zukunft, wenn du ängstlich sein willst.
    Und wenn du glücklich sein willst, dann genieß den Moment.


  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    15.03.2009
    Beiträge
    5.574

    Standard AW: Wovor haben "Rechte" Angst?

    [Links nur für registrierte Nutzer] Komm gibs zu, Du bist ein Fake!

  4. #4
    Arte-Gucker Benutzerbild von Kar murx
    Registriert seit
    01.01.2008
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.530

    Standard AW: Wovor haben "Rechte" Angst?

    Zitat Zitat von henriof9 Beitrag anzeigen
    Ich will Dir ja Deine Illusionen nicht nehmen aber in der Zeit zwischen den 70er/80er und 2010 hat sich doch so einiges geändert.
    Ich lebe ja immer noch hier, und weiss sehr wohl was in der Zeit sich verändert hat.
    Nichts. :-)

    Ich empfehle Dir da mal einen längeren Wohnaufenthalt in einem Berliner Bezirk wie Neukölln oder Wedding, nebst dem Schulbesuch Deiner, evtl. schon vorhandenen, Kinder.
    Ich hörte davon. Ein Produkt gescheiterter Integration. Beidseitig.


    Und ja, die Leute wissen, daß der nicht integrierte Ausländer nur deshalb nicht integriert ist, weil er keine Teilhabe am deutschen System hat.
    Aber die Leute wissen auch warum das so ist, und das liegt ganz bestimmt, hauptursächlich, nicht an den Deutschen.
    Das ist eigentlich mein Hauptding.
    Ich sage ja nicht, das es keine Probleme gibt. Aber ich sage, man kann sie noch lösen.
    Was denkst du, warum es nicht an den Deutschen lag? Wo liegt die Ursache dann?

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    22.09.2009
    Beiträge
    1.900

    Standard AW: Wovor haben "Rechte" Angst?

    Zitat Zitat von Karl-Otto Beitrag anzeigen
    Immer wenn ich mich in diesen Tagen oute, und mitteile, daß ich morgen Links wählen werde, kommen in regelmäßigen Abständen (hier und in anderen Foren) diejenigen hervor, die mir dann mitteilen, wie die Zuwanderung unsere Nation zu Grunde richten wird.
    Gerade eben berichtet einer von einer Überfremdung, von unseren Frauen die vergewaltigt werden von "Negern", von unseren Kindern, die geschlagen und gehänselt werden von Zuwanderern, von gesetzlosen Städten in unserem Lande usw.

    Ich frage mich, was ist das für eine Angst, wo kommt die her, wie unbegründet/wie begründet ist sie?

    Damit jeder weiss, was meine Bio dazu ist: Ich bin im Ruhrgebiet der 70er/80er groß geworden, und weiss also, was es bedeutet, mit Türken in einer Stadt zu leben.

    Was haben Rechte von einem Staat, in dem es nur noch reinrassige Deutsche gibt (soweit das ja praktisch überhaupt nicht mehr geht, aber jetzt von der Theorie her).

    Wissen diese Leute, das Deutschland vom Export abhängig ist, wie kein anders Land?

    Wissen diese Leute, das es für viele Jobs gar keine Deutschen mehr gibt, und sich nur noch Ausländer finden?

    Wissen diese Leute, das der nicht integrierte Ausländer nur deshalb nicht integriert ist, weil er keine Teilhabe am deutschen System hat?
    Bildung und materieller Wohlstand sind der Schlüssel für ein friedliches Miteinander.
    Eben das ist der entscheidende Irrtum, der den Linken unterläuft. Die nichtintegrierten Ausländer brauchten nur mehr Bildung, mehr Partizipation am Gesellschaftssystem der BRD und mehr Erziehung zu demokratischem Handeln, dann werde alles schön und gut...
    Und warum haben sie Schwierigkeiten, sich diesem "anzupassen"? Weil die xenophoben Bundesbürger (insbesondere Deutschen ohne Migrationshintergrund) schuld sind oder der allzu leistungsorientierte Arbeitsmarkt usw...?
    Oder könnte es unter Umständen möglich sein, daß eine kulturelle Komponente dem "Integrationserfolg" einen Riegel vorschiebt, der es verhindert, daß alle Zugereisten sich in westlich lebende Deutsche verwandeln? Sind vielleicht nicht wenige gewillt, ihre andere Auffassung von kultureller Identität gegen jede Fremdeinwirkung bundesdeutscher Integrations- und Sozialpädagogen zu bewahren?

  6. #6
    Freund des Weltuntergangs Benutzerbild von Nationalix
    Registriert seit
    23.09.2008
    Ort
    Dreckloch Berlin
    Beiträge
    20.332

    Standard AW: Wovor haben "Rechte" Angst?

    Zitat Zitat von Karl-Otto Beitrag anzeigen
    ...

    Ich hörte davon. Ein Produkt gescheiterter Integration. Beidseitig.
    ...
    Was heißt hier beidseitig? Wenn sich einer integrieren soll, dann gefälligst der Zuwanderer.
    We must meet the threat with our valor, our blood, indeed with our very lives to ensure that human civilization, not Islam, dominates this galaxy - now and always. (Sky Marshal Dienes, Starship Troopers).


  7. #7
    Freund des Weltuntergangs Benutzerbild von Nationalix
    Registriert seit
    23.09.2008
    Ort
    Dreckloch Berlin
    Beiträge
    20.332

    Standard AW: Wovor haben "Rechte" Angst?

    Zitat Zitat von Karl-Otto Beitrag anzeigen
    I...

    Wissen diese Leute, das es für viele Jobs gar keine Deutschen mehr gibt, und sich nur noch Ausländer finden?

    ...
    Für alle Jobs findet man Deutsche, notfalls mit Zwangsarbeit. :]
    We must meet the threat with our valor, our blood, indeed with our very lives to ensure that human civilization, not Islam, dominates this galaxy - now and always. (Sky Marshal Dienes, Starship Troopers).


  8. #8
    Arte-Gucker Benutzerbild von Kar murx
    Registriert seit
    01.01.2008
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.530

    Standard AW: Wovor haben "Rechte" Angst?

    Zitat Zitat von König Beitrag anzeigen
    Eben das ist der entscheidende Irrtum, der den Linken unterläuft. Die nichtintegrierten Ausländer brauchten nur mehr Bildung, mehr Partizipation am Gesellschaftssystem der BRD und mehr Erziehung zu demokratischem Handeln, dann werde alles schön und gut...
    Ich glaube tatsächlich, das dieses ein Schlüssel wäre, ja.

    Und warum haben sie Schwierigkeiten, sich diesem "anzupassen"? Weil die xenophoben Bundesbürger (insbesondere Deutschen ohne Migrationshintergrund) schuld sind oder der allzu leistungsorientierte Arbeitsmarkt usw...?
    Ich sage nicht, das die deutschen alleine Schuld sind.
    Ich sage nur, wei man es jetzt machen müsste, damit es besser klappt.
    Bildung ist alternativlos, dem müsstest du mir zustimmen.

    Oder könnte es unter Umständen möglich sein, daß eine kulturelle Komponente dem "Integrationserfolg" einen Riegel vorschiebt, der es verhindert, daß alle Zugereisten sich in westlich lebende Deutsche verwandeln? Sind vielleicht nicht wenige gewillt, ihre andere Auffassung von kultureller Identität gegen jede Fremdeinwirkung bundesdeutscher Integrations- und Sozialpädagogen zu bewahren?
    Es gibt gut integrierte Türken. Es geht um die nicht integrierten, und da wurden beidseitig viele Fehler gemacht.

  9. #9
    Hüter der Nacht Benutzerbild von henriof9
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    im ehem. amerikanischen Sektor von Berlin
    Beiträge
    22.242

    Standard AW: Wovor haben "Rechte" Angst?

    Zitat Zitat von Karl-Otto Beitrag anzeigen
    Ich lebe ja immer noch hier, und weiss sehr wohl was in der Zeit sich verändert hat.
    Nichts. :-)
    Dann hast Du aber,so leid es mir für Dich tut, die letzten Jahrezehnte verschlafen.

    Zitat Zitat von Karl-Otto Beitrag anzeigen
    Ich hörte davon. Ein Produkt gescheiterter Integration. Beidseitig.

    Das ist eigentlich mein Hauptding.
    Ich sage ja nicht, das es keine Probleme gibt. Aber ich sage, man kann sie noch lösen.
    Was denkst du, warum es nicht an den Deutschen lag? Wo liegt die Ursache dann?
    Weißt Du, zum Lösen der Probleme gehören immer zwei Seiten und die Lösung der Probleme kann auch nicht sein an unseren ausländischen Mitbürgern immer nur Zugeständnisse zu machen, ohne Pflichten einzufordern bzw. diese auch regressiv durchzusetzen.

    Es steht Dir völlig frei in Berlin- Neukölln Deine Integratiionsbemühungen zu intensivieren, Du wirst sehr schnell die Ursachen erkennen können warum es bisher gescheitert ist.
    Eine Frau macht niemals einen Mann zum Narren;
    sie sitzt bloß dabei und sieht zu, wie er sich selbst dazu macht.


    Leb in der Vergangenheit, wenn du traurig sein willst. Leb in der Zukunft, wenn du ängstlich sein willst.
    Und wenn du glücklich sein willst, dann genieß den Moment.


  10. #10
    bernhard44
    Gast

    Standard AW: Wovor haben "Rechte" Angst?

    Zitat Zitat von Karl-Otto Beitrag anzeigen
    Immer wenn ich mich in diesen Tagen oute, und mitteile, daß ich morgen Links wählen werde, kommen in regelmäßigen Abständen (hier und in anderen Foren) diejenigen hervor, die mir dann mitteilen, wie die Zuwanderung unsere Nation zu Grunde richten wird.
    Gerade eben berichtet einer von einer Überfremdung, von unseren Frauen die vergewaltigt werden von "Negern", von unseren Kindern, die geschlagen und gehänselt werden von Zuwanderern, von gesetzlosen Städten in unserem Lande usw.

    Ich frage mich, was ist das für eine Angst, wo kommt die her, wie unbegründet/wie begründet ist sie?

    Damit jeder weiss, was meine Bio dazu ist: Ich bin im Ruhrgebiet der 70er/80er groß geworden, und weiss also, was es bedeutet, mit Türken in einer Stadt zu leben.

    Was haben Rechte von einem Staat, in dem es nur noch reinrassige Deutsche gibt (soweit das ja praktisch überhaupt nicht mehr geht, aber jetzt von der Theorie her).

    Wissen diese Leute, das Deutschland vom Export abhängig ist, wie kein anders Land?

    Wissen diese Leute, das es für viele Jobs gar keine Deutschen mehr gibt, und sich nur noch Ausländer finden?

    Wissen diese Leute, das der nicht integrierte Ausländer nur deshalb nicht integriert ist, weil er keine Teilhabe am deutschen System hat?
    Bildung und materieller Wohlstand sind der Schlüssel für ein friedliches Miteinander.

    - begründet oder unbegründet, richtet sich oft nach den Erfahrungen die man machen musste.

    - In Deutschland will keiner ausschließlich Deutsche, doch sollten sie schon in der Mehrheit sein.

    - Export geht an Ausländer und wenn die alle hier sind gibt es gar keinen Export!

    - Mit den Jobs, das ist die alte dumme Kacke, wir brauchen Einwanderung.....aus den 70ern und heute gibt es immer noch Anhänger dieser falschen These.

    - der nicht integrierte Ausländer will gar nicht an unserem deutschen System teilhaben. Er will sein eigenes!

    - fast alle Attentäter und Terroristen die hier in Deutschland und von Deutschland aus aktiv wurden kamen von Universitäten!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 205
    Letzter Beitrag: 24.01.2010, 03:51
  2. "Wir haben Angst vor der Sonne."
    Von Legija im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 02.07.2008, 23:46
  3. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 10.11.2006, 10:57

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben