Umfrageergebnis anzeigen: Pro DM oder Pro Euro?

Teilnehmer
65. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Pro DM (zurück zur DM, dass würde Deutschland helfen)

    47 72,31%
  • Pro Euro (es gibt kein zurück, Deutschland muss da durch)

    18 27,69%
+ Auf Thema antworten
Seite 10 von 10 ErsteErste ... 6 7 8 9 10
Zeige Ergebnis 91 bis 98 von 98

Thema: Her mit der D-MARK!

  1. #91
    mitGlied Benutzerbild von elas
    Registriert seit
    25.01.2007
    Beiträge
    28.699

    Standard AW: Her mit der D-MARK!

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Nein, die Investmentbanken sind in dieser Krise die Aasgeier. Ohne die Staatsverschuldung gaebe es dieses Problem nicht. Wuerde der Staat eben diese Verschuldung nicht ueber die Staatsanleihen finanzieren, waere er durch eine Spekulation nicht angreifbar. Oder wuerde er es in einem Rahmen tun, dass man von einer Rueckzahlung ausgehen koennte, so gaebe es ebenso kein Problem mit der Spekulation.

    Und fuer diese Politik sind unsere Volksvertreter verantwortlich. Und ja, da sie uns vertreten, stehen wir hierfuer ebenso in der Verantwortung. Da nehme ich mich, dich, den Millionaer oder den Strassenkehrer nicht aus.
    Ich erzähl dir mal was ich von meinem Vater weiss wie das früher auf dem Land mit den Landjuden lief.
    Die Bauern die Geld brauchten gingen zum Juden.
    Nach einer Weile kam der von selbst wieder und fragte ob mehr gebraucht wird. Natürlich war immer Bedarf. Das ging solange gut bis der Jude wusste dass der Bauer überschuldet war. Dann kam seine Stunde. Er forderte sein Geld zurück. Da dies nicht möglich war verlor der Bauer sein Grundstück.

    So muss man sich das auch für Griechenland vorstellen.
    Die Banken bieten immer wieder Geld an bzw. kaufen die Anleihen. Goldman Sachs soll dabei eine unrühmliche Rolle gespielt haben. Ist das Land überschuldet geht es zur Sache. Den Rest kennen wir.
    Natürlich ist das eine Sache auf Gegenseitigkeit. Da die Griechen aber scheinbar gut zurecht kamen sah kein Mensch Grund einzuschreiten bis es zu spät war.
    Deshalb Schnarchzapfen.

    Für mich sind die Übeltäter die Investmentbanken die für ihre Kunden unsolide Geschäftspraktiken machen.

    Die Billionen und Milliarden die um den Globus zigeunern werden unser Geldsystem über kurz oder lang vernichten bzw. die Menschen arm machen.
    Unsere fälschlich so genannte „Zivilisation“ beruht in Wirklichkeit auf Zwangsarbeit und Sklaverei, Zuhälterei und Prostitution, Organisierter Kriminalität und Kannibalismus.
    Prof. Dr. Jack D. Forbes

  2. #92
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    11.048

    Standard AW: Her mit der D-MARK!

    Zitat Zitat von elas Beitrag anzeigen
    Ich erzähl dir mal was ich von meinem Vater weiss wie das früher auf dem Land mit den Landjuden lief.
    Die Bauern die Geld brauchten gingen zum Juden.
    Nach einer Weile kam der von selbst wieder und fragte ob mehr gebraucht wird. Natürlich war immer Bedarf. Das ging solange gut bis der Jude wusste dass der Bauer überschuldet war. Dann kam seine Stunde. Er forderte sein Geld zurück. Da dies nicht möglich war verlor der Bauer sein Grundstück.

    So muss man sich das auch für Griechenland vorstellen.
    Die Banken bieten immer wieder Geld an bzw. kaufen die Anleihen. Goldman Sachs soll dabei eine unrühmliche Rolle gespielt haben. Ist das Land überschuldet geht es zur Sache. Den Rest kennen wir.
    Natürlich ist das eine Sache auf Gegenseitigkeit. Da die Griechen aber scheinbar gut zurecht kamen sah kein Mensch Grund einzuschreiten bis es zu spät war.
    Deshalb Schnarchzapfen.

    Für mich sind die Übeltäter die Investmentbanken die für ihre Kunden unsolide Geschäftspraktiken machen.

    Die Billionen und Milliarden die um den Globus zigeunern werden unser Geldsystem über kurz oder lang vernichten bzw. die Menschen arm machen.

    Tut mir leid, aber du kannst eine Verschuldung im privaten Bereich nicht mit einer Staatsverschuldung vergleichen. Der Bauer druckt kein Geld und zieht keine Steuern ein. (Er kann sich also nicht durch inflationaere Massnahmen entschulden.) Ebeno legt der Bauer nicht die Zinsen fest, aber der Staat tut dies mit seinen Anleihen, d.h. er bietet Anleihen zu einem Zinssatz und einer gewissen Laufzeit an. Die Kaeufer der Staatsanleihen haben zudem keine Sicherheiten. Kommt es zum Staatsbankrott, so gehen sie mehr oder weniger leer aus.

    Es steht dem Staate und seinen Buergern jederzeit frei, Steuern zu erhoehen oder Leistungen zu kuerzen.
    Der einzige Weg, mit einer unfreien Welt umzugehen, ist, selbst so absolut frei zu werden, dass allein Deine Existenz ein Akt der Rebellion ist.

    Albert Camus

  3. #93
    Mitglied Benutzerbild von NationalDemokrat
    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    4.154

    Standard AW: Her mit der D-MARK!

    Zitat Zitat von Stadtknecht Beitrag anzeigen
    Die verschwinden erst, wenn man ihnen das Geld abgräbt.
    Sehr richtig, daher ist die NPD für die Ausgliederung sachfremder Leistungen aus den Sozialen Systemen.

  4. #94
    Mitglied Benutzerbild von NationalDemokrat
    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    4.154

    Standard AW: Her mit der D-MARK!

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Tut mir leid, aber du kannst eine Verschuldung im privaten Bereich nicht mit einer Staatsverschuldung vergleichen. Der Bauer druckt kein Geld und zieht keine Steuern ein. (Er kann sich also nicht durch inflationaere Massnahmen entschulden.) Ebeno legt der Bauer nicht die Zinsen fest, aber der Staat tut dies mit seinen Anleihen, d.h. er bietet Anleihen zu einem Zinssatz und einer gewissen Laufzeit an. Die Kaeufer der Staatsanleihen haben zudem keine Sicherheiten. Kommt es zum Staatsbankrott, so gehen sie mehr oder weniger leer aus.

    Es steht dem Staate und seinen Buergern jederzeit frei, Steuern zu erhoehen oder Leistungen zu kuerzen.
    Richtig soweit...
    Der "Bauer" muss zudem leider die Bürgschaft für die Staatsschulden die, die BRD Politiker machen übernehmen und muss gleichzeitig noch zahlen >Steuern. Das ist das Problem, ja.

  5. #95
    Mitglied Benutzerbild von NationalDemokrat
    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    4.154

    Standard AW: Her mit der D-MARK!

    Zitat Zitat von elas Beitrag anzeigen
    Deine Argumente sind irrwitzig.

    Am Ende ist der Straßenkehrer für das alles verantwortlich!?

    Die Investmentbanken sind die Kraken und Ausbeuter unserer Zeit.
    Beide sind schuldig zu sprechen, der Staat sowie die Banken.

  6. #96
    viva l'Italia Benutzerbild von melamarcia75
    Registriert seit
    13.02.2006
    Ort
    Italia
    Beiträge
    7.264

    Standard AW: Her mit der D-MARK!

    wieviele nationaldemokratische Muellstraenge gibt es eigentlich noch?

    Du tust der Partei keinen Gefallen
    „Es ist Zeit, daß jetzt etwas getan wird. Derjenige allerdings, der etwas zu tun wagt, muß sich bewußt sein, daß er wohl als Verräter in die deutsche Geschichte eingehen wird. Unterläßt er jedoch die Tat, dann wäre er ein Verräter vor seinem eigenen Gewissen.“

    Claus Schenk Graf von Stauffenberg

  7. #97
    sticht zu Benutzerbild von Würfelqualle
    Registriert seit
    06.06.2005
    Ort
    Café Achteck
    Beiträge
    19.971

    Standard AW: Her mit der D-MARK!

    Zitat Zitat von melamarcia75 Beitrag anzeigen
    wieviele nationaldemokratische Muellstraenge gibt es eigentlich noch?

    Du tust der Partei keinen Gefallen
    Tja Itaker, ein Strang über eure Währung, würde wohl nichts bringen. Da war ja die DDR Mark noch mehr wert, als eure Toilettenpapier Lira.

    Die Welt weiß alles, was die Deutschen getan haben; die Welt weiß nichts von dem, was den Deutschen angetan wurde.

    Patrick Buchanan.

  8. #98
    GESPERRT
    Registriert seit
    24.03.2010
    Beiträge
    223

    Standard AW: Her mit der D-MARK!

    Einführung der DM stimme ich zu, man hätte zur EuroEinführung wie in Dänemark und Schweden eine Volksabstimmung machen sollen, hat man ignoriert leider hat die Linkspartei dazu auch geschwiegen.....leider.

    Ich wäre für eine DM und festgelegte Wechselkurse , das Problem ist das mit den Banken und den Machthabern, die müsste man eigentlich erstmal verhaften und enteignen und das wird irgendwie leider schwierig.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Mark Twain, Genie im Kometenlicht
    Von carpe diem im Forum Kunst - Literatur - Architektur - Musik - Film
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.04.2010, 13:00
  2. Vor 60 Jahren kam die D-Mark
    Von harlekina im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 25.06.2008, 12:55
  3. Mark A. Gabriel über den Islam
    Von Anti-Zionist im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 02.04.2007, 12:01
  4. Deutsche horten D-Mark
    Von Duck im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.03.2004, 21:39

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben