+ Auf Thema antworten
Zeige Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Marktmanipulation bei Junk-Bonds

  1. #1
    Sachse Benutzerbild von mabac
    Registriert seit
    04.10.2007
    Ort
    Innere Emmigration
    Beiträge
    9.299

    Standard Marktmanipulation bei Junk-Bonds

    Eine Legaldefinition der Marktmanipulation findet sich in § 20 a WpHG. So ist als Marktmanipulation verboten:

    ...
    Geschäfte vorzunehmen oder Kauf- oder Verkaufsaufträge zu erteilen, die geeignet sind, falsche oder irreführende Signale für das Angebot, die Nachfrage oder den Börsen- oder Marktpreis von Finanzinstrumenten zu geben oder ein künstliches Preisniveau herbeizuführen" (§ 20 a (1) Ziffer 2 WpHG)
    ...
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Laut deutscher Gesetzgebung ist das Aufkaufen der südosteuropäischen Junk-Bonds eindeutig eine Finanzmarktmanipulation.

    Sollte man die Staatsbürger Deutschlands, die an dieser kriminellen Handlung beteiligt sind und waren, zur Rechenschaft ziehen?
    Wo gestern eine christliche Schule stand, steht morgen eine Moscheehütte. Der kriegerische, männliche Geist dieser Religion ist dem Neger verständlicher als die Lehre vom Mitleid, die ihm nur die Achtung vor den Weißen nimmt ...
    O. Spengler 1934

  2. #2
    Hüter der Nacht Benutzerbild von henriof9
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    im ehem. amerikanischen Sektor von Berlin
    Beiträge
    22.231

    Standard AW: Marktmanipulation bei Junk-Bonds

    Zitat Zitat von mabac Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Laut deutscher Gesetzgebung ist das Aufkaufen der südosteuropäischen Junk-Bonds eindeutig eine Finanzmarktmanipulation.

    Sollte man die Staatsbürger Deutschlands, die an dieser kriminellen Handlung beteiligt sind und waren, zur Rechenschaft ziehen?
    Das Wichtigste hast Du aber vergessen :

    "Das Verbot der Marktmanipulation gilt nicht, wenn die Handlung mit der zulässigen Marktpraxis auf dem betreffenden organisierten Markt oder in dem betreffenden Freiverkehr vereinbar ist und der Handelnde hierfür legitime Gründe hat. Als zulässige Marktpraxis gelten nur solche Gepflogenheiten, die auf dem jeweiligen Markt nach vernünftigem Ermessen erwartet werden können und von der BaFin als zulässige Marktpraxis im Sinne dieser Vorschrift anerkannt werden."
    Und wenn selbst die[Links nur für registrierte Nutzer]kann kann wohl keine Rede con Marktmanipulation sein.
    Eine Frau macht niemals einen Mann zum Narren;
    sie sitzt bloß dabei und sieht zu, wie er sich selbst dazu macht.


    Leb in der Vergangenheit, wenn du traurig sein willst. Leb in der Zukunft, wenn du ängstlich sein willst.
    Und wenn du glücklich sein willst, dann genieß den Moment.


+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 06.10.2009, 18:13

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben