+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Zeige Ergebnis 21 bis 29 von 29

Thema: Kapitalmarkt: Warschau bald New York des Ostens

  1. #21
    Mitglied
    Registriert seit
    15.08.2005
    Beiträge
    38.180

    Standard AW: Kapitalmarkt: Warschau bald New York des Ostens

    Das Kapital gehört profitmaximierend vernetzungseffizient in die Taschen seiner Erwirtschafter.
    Dabei gehts also um Kaufkraftmaximierung per Erwerbsphase.
    Das ist sozialstaatlich per "Arbeitsgesetzgebung" unterbunden.
    Hier liegt das Problem.
    Doch der Rechtsraum hat zu garantieren: fremdes Eigentum verpflichtet, es nicht anzutasten - ebenso fremde Kredite.
    "Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen. Dafür müsste die weltweite Gesellschaft allerdings zur Vernunft kommen." Joseph Weizenbaum
    GmbHler sind RufmordGift, Arbeitsverträge sind Pest, Arbeitsrichter verhöhnen SozialstaatsOpfer.

  2. #22
    GESPERRT
    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    16

    Standard AW: Kapitalmarkt: Warschau bald New York des Ostens

    Zitat Zitat von Candymaker Beitrag anzeigen
    Warschau/Wien (pte/20.05.2010/13:30) - Polen als das am schnellsten wachsende Land Europas zieht immer mehr Finanzinstitute aus dem Ausland an. Nachdem schon acht der international führenden Investmentbanken in dem osteuropäischen Staat vertreten sind, wollen nun auch Goldman Sachs sowie Morgan Stanley in Warschau Fuß fassen. Die Chancen stehen gut - nicht zuletzt durch die Regierung, die bis Jahresende rund 25 Mrd. Zloty (6,25 Mrd. Euro) mit Privatisierungen einnehmen möchte.(...)

    Dabei gewinnt die Hauptstadt Warschau zunehmend an Bedeutung und gilt in Insiderkreisen als einzige Stadt zwischen Frankfurt und Moskau, wo sämtliche führende Investmentbanken vertreten sind. Von Vorteil ist auch, dass der frühere Lehman- und Nomura-Banker Krzysztof Walenczak jetzt den polnischen Schatzminister Aleksander Grad berät. Denn er zeichnet unter anderem für die staatliche Vermögensverwaltung und für die Privatisierungen verantwortlich.


    Polen als Konkurrenz für Russland

    Vor dem Hintergrund wirtschaftlicher Erfolge, die Polen trotz der Krise verbuchen kann, sieht Brezinschek das Land in Bezug auf die Stellung des Kapitalmarkts langfristig als "Konkurrent zu Russland". Diese Einschätzung bestätigt sich darin, dass die Credit Suisse zum Beispiel ihr Zentraleuropageschäft in Warschau konzentriert. Aus diesem Grund wolle man das Brokerage in der Millionenmetropole wiedereröffnen und mit dem Aktienhandelsteam stark expandieren. (...)

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Wie gut , dass Du Deine Sicht der Dinge siehst und die eine Seite. Ich war auch in Warschau und kenne den Stadtteil Praga, jenseits der Weichsel, diese ist von Armut und Verwahrlosung nur so geprägt.

    Man spricht nicht über schlechte Löhne in Polen, meine Freundin Anita aus Szczecin hat in Stettin als Verkäuferin gearbeitet und verdiente gerademal 280 Euro monatlich, dass bei einer 40 Stunden Woche !!!!!!!!!!!!

    Das erklärt natürlich warum viele Polen nach Deutschland und Westeuropa gehen , oder warum Autos geklaut werden. Ich glaube eher dass in Warschau eine neue Finanzblase entsteht, .... dann von diesem Aufschwung so es einer sein soll, haben nur wenige etwas davon.

    Ach ja nochwas, ich bin kein gläubiger Mensch, aber das mit der Sinnflut in Polen hat was biblisches ansich... man könnte Glauben, Gott habe die Strafe gegeben.

    Tja gehört eben mehr dazu als nach oben zu beten und nach unten zu treten.

  3. #23
    Sommelier
    Registriert seit
    20.09.2009
    Beiträge
    2.484

    Standard AW: Kapitalmarkt: Warschau bald New York des Ostens

    Zitat Zitat von Sprecher Beitrag anzeigen
    Gute Mathematiker? Wen denn?
    Stefan Banach, Begründer der Funktionalanalysis.

  4. #24
    Sommelier
    Registriert seit
    20.09.2009
    Beiträge
    2.484

    Standard AW: Kapitalmarkt: Warschau bald New York des Ostens

    Zitat Zitat von Sprecher Beitrag anzeigen
    Gute Mathematiker? Wen denn?
    Waclaw SIERPINSKI , Fundamentale Beiträge zu Chaos und Fraktalen.

  5. #25
    Sommelier
    Registriert seit
    20.09.2009
    Beiträge
    2.484

    Standard AW: Kapitalmarkt: Warschau bald New York des Ostens

    Alfred TARSKI, Mathematiker und Logiker

  6. #26
    Sommelier
    Registriert seit
    20.09.2009
    Beiträge
    2.484

    Standard AW: Kapitalmarkt: Warschau bald New York des Ostens

    Zitat Zitat von Sprecher Beitrag anzeigen
    Gute Mathematiker? Wen denn?
    Polnische Mathematiker waren maßgeblich an der Entschlüsselung der deutschen Enigma Verschlüsselungstechnik beteiligt. Das war im Zweiten Weltkrieg für die Aliierten ein erheblicher Vorteil.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  7. #27
    Sommelier
    Registriert seit
    20.09.2009
    Beiträge
    2.484

    Standard AW: Kapitalmarkt: Warschau bald New York des Ostens

    Zitat Zitat von Alwin Beitrag anzeigen
    Nenn mir doch bitte einmal polnische Historiker die beispielsweise zugeben
    das Polen eine erhebliche Mitschuld am Ausbruch des zweiten Weltkriegs trägt
    oder das Bild von Polen als Opfernation einer Revision unterziehen?
    Paweł Wieczorkiewicz

  8. #28
    Mit Glied Benutzerbild von Bettmaen
    Registriert seit
    23.11.2008
    Ort
    Colonia
    Beiträge
    18.287

    Standard AW: Kapitalmarkt: Warschau bald New York des Ostens

    Man kann froh sein, wenn die Bankster einen Bogen um einen machen. Je weiter weg sie sind, desto besser.

    Die potemkinschen Dörfer und babylonischen Türme sind so täuschend wie das globalistische Pyramidenspiel, bei dem die Völker die Dummen sind.
    Angebot und Nachfrage...das ist es, worauf ihr Menschen des nächsten Jahrhunderts stolz sein werdet. Friedrich Nietzsche

  9. #29
    Quo vadis? Benutzerbild von heide
    Registriert seit
    02.06.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    15.054

    Kool AW: Kapitalmarkt: Warschau bald New York des Ostens

    Zitat Zitat von Candymaker Beitrag anzeigen
    Warschau/Wien (pte/20.05.2010/13:30) - Polen als das am schnellsten wachsende Land Europas zieht immer mehr Finanzinstitute aus dem Ausland an. Nachdem schon acht der international führenden Investmentbanken in dem osteuropäischen Staat vertreten sind, wollen nun auch Goldman Sachs sowie Morgan Stanley in Warschau Fuß fassen. Die Chancen stehen gut - nicht zuletzt durch die Regierung, die bis Jahresende rund 25 Mrd. Zloty (6,25 Mrd. Euro) mit Privatisierungen einnehmen möchte.(...)

    Dabei gewinnt die Hauptstadt Warschau zunehmend an Bedeutung und gilt in Insiderkreisen als einzige Stadt zwischen Frankfurt und Moskau, wo sämtliche führende Investmentbanken vertreten sind. Von Vorteil ist auch, dass der frühere Lehman- und Nomura-Banker Krzysztof Walenczak jetzt den polnischen Schatzminister Aleksander Grad berät. Denn er zeichnet unter anderem für die staatliche Vermögensverwaltung und für die Privatisierungen verantwortlich.


    Polen als Konkurrenz für Russland


    Vor dem Hintergrund wirtschaftlicher Erfolge, die Polen trotz der Krise verbuchen kann, sieht Brezinschek das Land in Bezug auf die Stellung des Kapitalmarkts langfristig als "Konkurrent zu Russland". Diese Einschätzung bestätigt sich darin, dass die Credit Suisse zum Beispiel ihr Zentraleuropageschäft in Warschau konzentriert. Aus diesem Grund wolle man das Brokerage in der Millionenmetropole wiedereröffnen und mit dem Aktienhandelsteam stark expandieren. (...)

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Jau, die Russen, vor allem die Oberschicht könnten zum Rundumschlag finaziell ausholen!
    Ja, vergiss nur, dass es Menschen gibt...

    Hölderlin



+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Das Elend der Stammeskultur des Nahen Ostens
    Von SKEPSIS im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.02.2008, 21:21
  2. Die Stimme des Ostens :D
    Von Salazar im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.11.2007, 22:29
  3. Die Gretchenfrage des Nahen Ostens
    Von Graue Eminenz im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 168
    Letzter Beitrag: 26.02.2007, 23:53

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben