+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 6 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 55

Thema: Langzeitstudie: Deutschland fällt dramatisch zurück

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    01.12.2006
    Beiträge
    6.307

    Standard Langzeitstudie: Deutschland fällt dramatisch zurück

    Schwaches Wachstum, alternde Gesellschaft, überlasteter Staatsetat: Deutschland muss sich einer Langzeitstudie zufolge radikal modernisieren, um international nicht dramatisch zurückzufallen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Langfristig werden bis 2035 keine Wachstumsraten über 1% mehr erreicht werden, die Erwerbstätigenzahl wird um 17% abnehmen (Hauptursache Überalterung).


    Die Schweizer Prognos-Studie sagt natürlich auch die Lösungswege:

    Das gesetzliche Renteneintrittsalter müsste schrittweise angehoben werden, mehr Zuwanderer müssen ins Land gelassen werden und mehr Frauen arbeiten. Daneben sei eine längere Wochenarbeitszeit zwingend

  2. #2
    ehem. Paul Felz Benutzerbild von Paul Felz
    Registriert seit
    30.05.2008
    Beiträge
    51.399

    Standard AW: Langzeitstudie: Deutschland fällt dramatisch zurück

    Mooooment, jetzt verwirr mich nicht.

    Die Erwerbstaetigenyahl wird um 17 % abnehmen (nicht erwaehnt der Zusammenhang mit fehlendem Wachstum).

    Und deswegen muessen die Leute ;aenger arbeiten und wir Zuwanderung foerdern? Selbstverfreilich ohne Eignungstest.

    PISA haette frueher starten muessen, die Versager von damals haben heute offensichtlich was zu sagen

  3. #3
    GESPERRT
    Registriert seit
    31.07.2009
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    3.468

    Standard AW: Langzeitstudie: Deutschland fällt dramatisch zurück

    Naja, sofern sich die Deutschen der Fortpflanzung wie bisher weiter so strikt verweigern, sind das in der Tat die einzigen Möglichkeiten.

    Allerdings stellt sich dann freilich die Frage, für was eigentlich überhaupt noch der ganze Aufwand?

  4. #4
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    58.022

    Standard AW: Langzeitstudie: Deutschland fällt dramatisch zurück

    Zitat Zitat von Raczek Beitrag anzeigen
    Naja, sofern sich die Deutschen der Fortpflanzung wie bisher weiter so strikt verweigern, sind das in der Tat die einzigen Möglichkeiten.

    Allerdings stellt sich dann freilich die Frage, für was eigentlich überhaupt noch der ganze Aufwand?
    Man muss ja nicht unbedingt an einem Volk mit über 80 Millionen festhalten. 50 Mio. tuns auch. Da sollten diese Arschbacken mal ansetzen.

  5. #5
    ehem. Paul Felz Benutzerbild von Paul Felz
    Registriert seit
    30.05.2008
    Beiträge
    51.399

    Standard AW: Langzeitstudie: Deutschland fällt dramatisch zurück

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Man muss ja nicht unbedingt an einem Volk mit über 80 Millionen festhalten. 50 Mio. tuns auch. Da sollten diese Arschbacken mal ansetzen.
    Ist im Grunde eine ganz simple Rechenaufgabe. 80 Mio - Gesocks - 17 %

  6. #6
    Gnadenloser Darwinist Benutzerbild von The_Darwinist
    Registriert seit
    14.07.2007
    Ort
    So ziemlich in der Mitte von Deutschland
    Beiträge
    1.851

    Standard AW: Langzeitstudie: Deutschland fällt dramatisch zurück

    Wie soll ein demokratischer Staat das auch stemmen können? Völlig unmöglich!
    Staaten können sich nur halten, wenn sie autokratisch regiert werden, wie Fraknreich oder die USA
    Ich bin Darwinist, und das ist gut so.
    Religionen sind für den Mülleimer, aber Wissenschaft ist immer korrekt.
    Wenigstens bemüht sie sich so korrekt wie möglich zu sein.
    "Ich habe einen schlechten Geschmack im Mund, das muß die Wahrheit sein"

  7. #7
    Tod den Eliten Benutzerbild von Rikimer
    Registriert seit
    23.05.2005
    Ort
    Kanada
    Beiträge
    23.032

    Standard AW: Langzeitstudie: Deutschland fällt dramatisch zurück

    Was die Ursachen letztendlich auch sind, es ist gleich.

    Der Absturz nach unten ist nicht mehr aufzuhalten.

    Schade. Aber man wird sich damit abfinden muessen fuer mindestens eine Generation. Menschen die nicht so lange warten wollen und die keine Hoffnung und Zuversicht in diesen Zeitgeist, diese Gesellschaft und das Gro der derzeitig hier lebenden Generationen und Gesellschaftsgruppen haben, empfiehlt sich die Auswanderung nach etwa Australien, Kanada, Neuseeland und Randgebiete in Europa (ausserhalb der Eu stehend.)

    MfG

    Rikimer
    „Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, doch dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!“
    (Theodor Körner 1791-1813)

  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von romeo1
    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    26.980

    Standard AW: Langzeitstudie: Deutschland fällt dramatisch zurück

    Wenn schon Zuwanderung, dann eine gesteuerte, der uns entreichernde Muselschrott gehört eindeutig nicht dazu. Sollte deren Einwanderung auch weiterhin gefördert werden, geht es mit Dtl. nur noch schneller bergab. Dabei habe ich die mit der Museleinwanderung einhergehende Abnahme der politischen und sozialen Stabilität noch nicht einmal berücksichtigt. Eine Massenzuwanderung aus Afrika ist aber auch nicht erstebenswert.

  9. #9
    Landbesitzer Benutzerbild von Apart
    Registriert seit
    13.01.2010
    Ort
    Burenland
    Beiträge
    7.100

    Standard AW: Langzeitstudie: Deutschland fällt dramatisch zurück

    Die Hype um die abnehmende Wirtschaftsleistung wird nur aufrechterhalten, um ein Alibi für das Fortführen der Masseneinwanderung zu haben.

    Daß eine schrumpfende Gesellschaft eine kleinere Wirtschaftsleistung erarbeitet, wäre keine Schande und kein Grund zu verarmen.

  10. #10
    GESPERRT
    Registriert seit
    31.07.2009
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    3.468

    Standard AW: Langzeitstudie: Deutschland fällt dramatisch zurück

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Man muss ja nicht unbedingt an einem Volk mit über 80 Millionen festhalten. 50 Mio. tuns auch. Da sollten diese Arschbacken mal ansetzen.
    Was für ein saudämmlicher Blödsinn;

    der demographische Wandel lediglich eine Frage der Größe der Bevölkerung...Himmel hilf!

    Das diese 50 Mio Restdeutschen dann zu 2/3 über 60jährige sein werden, scheint dir Hirnakrobaten wohl nicht in den Sinn zu kommen, was?

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Economic Freedom of the World: BRD fällt zehn Plätze zurück
    Von marc im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.09.2009, 11:51
  2. Finanzkrise - Nikkei fällt auf Niveau von 1982 zurück - der wahre Wert.
    Von SAMURAI im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.10.2008, 13:41
  3. Elsaß zurück an Deutschland?
    Von ThiloS im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 18.02.2006, 14:33
  4. Fällt Fischer (Grüner), fällt Schröder (SPD)
    Von Michael (C) im Forum Deutschland
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.02.2005, 12:23

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben