+ Auf Thema antworten
Seite 8 von 8 ErsteErste ... 4 5 6 7 8
Zeige Ergebnis 71 bis 79 von 79

Thema: Grundgesetz

  1. #71
    Mitglied Benutzerbild von pavement
    Registriert seit
    15.09.2003
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    3.941

    Standard

    "Die erste Kriegserklärung an Deutschland, bereits 53 Tage nach Hitlers Machtergreifung, veröffentlicht am 24. März1933 in dem bekanntlich in Millionenauflage erscheinenden Londoner "Daily-Express". "Das israelische Volk der ganzen Welt erklärt Deutschland wirtschaftlich und finanziell den Krieg. Das Auftreten des Hakenkreuzes als Symbol des neuen Deutschland hat das alte Streitsymbol Judas zu neuem Leben erweckt. 14 Millionen Juden stehen wie ein Mann zusammen, um Deutschland den Krieg zu erklären. Der jüdische Großhändler wird sein Haus verlassen, der Bankier seine Börse, der Kaufmann sein Geschäft und der Bettler seine Elendshütte, um sich in einem heiligen Kriege gegen die Leute Hitlers zusammenzuschließen!“"

    das hier hatten wir auch scho mal. wieder mal hast dus nciht geschafft, eine seriöse quelle für irgendeine deiner behauptungen zu nennen.
    Es ist ein hartes Wort und dennoch sag ichs, weil es Wahrheit ist: ich kann kein Volk mir denken, das zerrißner wäre, wie die Deutschen. Handwerker siehst du, aber keine Menschen, Denker, aber keine Menschen, Priester, aber keine Menschen, Herrn und Knechte, Jungen und gesetzte Leute, aber keine Menschen - ist das nicht, wie ein Schlachtfeld, wo Hände und Arme und alle Glieder zerstückelt untereinander liegen, indessen das vergoßne Lebensblut im Sande zerrinnt?

    Friedrich Hölderlin

  2. #72
    GESPERRT
    Registriert seit
    05.10.2003
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    903

    Standard

    natürlich haben wir eine buchführung darüber, wir haben so gar einen "bund der steuerzahler".
    [Links nur für registrierte Nutzer]


    das hier hatten wir auch scho mal. wieder mal hast dus nciht geschafft, eine seriöse quelle für irgendeine deiner behauptungen zu nennen.
    Was ist seriös,es liegt in der Natur der Sache das man nichts positives auf BRD Seiten findet.

  3. #73
    Mitglied Benutzerbild von pavement
    Registriert seit
    15.09.2003
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    3.941

    Standard

    "Nach dem Zweiten Weltkrieg hat es - zumindest für die Bundesrepublik Deutschland - keine dem Versailler Vertrag vergleichbaren Reparationsregelungen und damit auch keine nachvollziehbaren längerfristigen Reparationszahlungen gegeben. Vielmehr haben die Siegermächte einseitig Reparationen entnommen."

    des hab ich von deinem link. betonung liegt auf "einseitig entnommen". damit sind demontagen gemeint.
    Es ist ein hartes Wort und dennoch sag ichs, weil es Wahrheit ist: ich kann kein Volk mir denken, das zerrißner wäre, wie die Deutschen. Handwerker siehst du, aber keine Menschen, Denker, aber keine Menschen, Priester, aber keine Menschen, Herrn und Knechte, Jungen und gesetzte Leute, aber keine Menschen - ist das nicht, wie ein Schlachtfeld, wo Hände und Arme und alle Glieder zerstückelt untereinander liegen, indessen das vergoßne Lebensblut im Sande zerrinnt?

    Friedrich Hölderlin

  4. #74
    GESPERRT
    Registriert seit
    05.10.2003
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    903

    Standard

    Ist auf [Links nur für registrierte Nutzer] Seite irgendetwas misszuverstehen?

    Die Auflistungen ahben alle fette Quellenangaben,du willst es nicht wahrhaben oder?


    Der Verlust der Patente und alles zusammen geht in die Bilionen,zudem haben wir Israels halbe Infrastrukur bezahlt.

    Und auch ein paar militärische Schmankerl.

    Letzendlich ist es auch völlig egal ob dus anstreitest oder nicht,denn es ist eine Tatsache.

  5. #75
    A.D. Benutzerbild von Siran
    Registriert seit
    19.04.2003
    Ort
    BW
    Beiträge
    8.902

    Standard

    Sehr interessant. Da wird oben gefragt: "Keine der BRD-Regierungen seit 1949 hat ihre elementarsten Hausaufgaben gemacht!" und unten wird Bezug genommen, auf Patente, Waren, Geld, etc, die vor dem Jahr 1946 aus Deutschland entfernt wurde. Wie bitte soll die BRD-Regierung 1949 noch feststellen, was genau 1946 weggekommen ist?
    Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, daß wir nicht besser regiert werden, als wir es verdienen.
    (George Bernard Shaw)

    Die Demokratie setzt die Vernunft des Volkes voraus, die sie erst hervorbringen soll.
    (Karl Jaspers)

    Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, daß es der Milchmann ist, dann weiß ich, daß ich in einer Demokratie lebe.
    (Winston Churchill)

  6. #76
    Mitglied Benutzerbild von pavement
    Registriert seit
    15.09.2003
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    3.941

    Standard

    "Nach dem Zweiten Weltkrieg hat es - zumindest für die Bundesrepublik Deutschland - keine dem Versailler Vertrag vergleichbaren Reparationsregelungen und damit auch keine nachvollziehbaren längerfristigen Reparationszahlungen gegeben. Vielmehr haben die Siegermächte einseitig Reparationen entnommen."

    des hab ich von deinem link. betonung liegt auf "einseitig entnommen". damit sind demontagen gemeint.
    du solltest dazu stellung nehmen, aufklärer!
    Es ist ein hartes Wort und dennoch sag ichs, weil es Wahrheit ist: ich kann kein Volk mir denken, das zerrißner wäre, wie die Deutschen. Handwerker siehst du, aber keine Menschen, Denker, aber keine Menschen, Priester, aber keine Menschen, Herrn und Knechte, Jungen und gesetzte Leute, aber keine Menschen - ist das nicht, wie ein Schlachtfeld, wo Hände und Arme und alle Glieder zerstückelt untereinander liegen, indessen das vergoßne Lebensblut im Sande zerrinnt?

    Friedrich Hölderlin

  7. #77
    GESPERRT
    Registriert seit
    05.10.2003
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    903

    Standard

    Ich habe dazu Stellung genommen:

    Ist auf der Seite irgendetwas misszuverstehen?

  8. #78
    Mitglied Benutzerbild von pavement
    Registriert seit
    15.09.2003
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    3.941

    Standard

    nein, du hast eben nicht dazu stellung genommen. stellung nehmen bedeutet, deziert zu erklären, was einem an den argumenten des diskussionspartners nicht gefällt und warum.

    "was ist an dieser seite misszuverstehen" ist keine stellungsnahme, das ist einfach nur noch armselig.
    Es ist ein hartes Wort und dennoch sag ichs, weil es Wahrheit ist: ich kann kein Volk mir denken, das zerrißner wäre, wie die Deutschen. Handwerker siehst du, aber keine Menschen, Denker, aber keine Menschen, Priester, aber keine Menschen, Herrn und Knechte, Jungen und gesetzte Leute, aber keine Menschen - ist das nicht, wie ein Schlachtfeld, wo Hände und Arme und alle Glieder zerstückelt untereinander liegen, indessen das vergoßne Lebensblut im Sande zerrinnt?

    Friedrich Hölderlin

  9. #79
    Mitglied Benutzerbild von hbss
    Registriert seit
    23.06.2003
    Beiträge
    487

    Standard

    Original von pavement
    nein, du hast eben nicht dazu stellung genommen. stellung nehmen bedeutet, deziert zu erklären, was einem an den argumenten des diskussionspartners nicht gefällt und warum.

    "was ist an dieser seite misszuverstehen" ist keine stellungsnahme, das ist einfach nur noch armselig.
    Warum den Kollegen beleidigen?
    Manila.
    You are never alone.
    but:
    You are never alone.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben