+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 36

Thema: Globaler Wettbewerb um Fachkräfte - An Deutschland vorbei

  1. #21
    Mercedes 350 SL Benutzerbild von Michael Kohlhas
    Registriert seit
    14.04.2010
    Beiträge
    2.115

    Standard AW: Globaler Wettbewerb um Fachkräfte - An Deutschland vorbei

    Zitat Zitat von Paul Felz Beitrag anzeigen
    Genau so ist es. Und die 20 % sind ein gern erzähltes Märchen.
    Quatsch du mal keine Märchen.

    Es ist nicht nur eine Legende, dass die Bewohner unserer Millionärs- und Milliardärsviertel in Panik gerieten, als sie von Kirchhoffs Steuerplänen erfuhren.

    In Aussicht auf die Flattax in Höhe von 25%, bekamen die regelrechte Panikattacken
    Geändert von Michael Kohlhas (27.08.2010 um 14:36 Uhr)

  2. #22
    GESPERRT
    Registriert seit
    22.08.2010
    Beiträge
    119

    Standard AW: Globaler Wettbewerb um Fachkräfte - An Deutschland vorbei

    Zitat Zitat von Candymaker Beitrag anzeigen
    Der globale Wettbewerb um Fachkräfte läuft bereits - Attraktivität von Deutschland wurde lange Zeit überschätzt.

    Es war eine Fantasie vieler Deutscher: Wir öffnen die Grenzen für ausländische Arbeitnehmer und die Willigen strömen hinein, bereit, für Dumpinglöhne zu arbeiten. Pustekuchen. "Die Attraktivität Deutschlands für ausländische Arbeitskräfte hat man lange überschätzt", sagt Oliver Koppel, Experte für Zuwanderung beim Institut der Deutschen Wirtschaft (IW) in Köln. (...)

    Bei Ingenieuren etwa gilt schon seit Längerem eine Sonderregelung, wonach sich Fachkräfte aus Polen, Tschechien oder Lettland hier direkt bei Firmen bewerben können. "Die Resonanz war sehr gering", sagt Koppel. Viele der Hochqualifizierten aus den EU-Beitrittsländern haben sich längst Jobs gesucht in Ländern wie Großbritannien oder Norwegen, die attraktiver sind für die Arbeitsmigration. Das erinnert an die Pleite der "Greencard für Inder" vor zehn Jahren - damals kamen kaum IT-Spezialisten nach Deutschland.(...)

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Das ist pervers, Fachkräfte global wettbewerb, Beispiel Informatiker; Wir haben hier in diesem Land ausgebildete Informatiker, dennoch nahm man sich die Frechheit heraus und holte einen indischen Fachmann heran, weil er besser war ?

    Nein weil er billiger war ?????? DARUM GEHT ES UM BILLIG - nicht um ob man besser ist oder nicht....das ist ein dummer Mythos auf den alle Menschen rein fallen...

    geht die Entwicklung so weiter , werden wir eines Tages in die Sklaverei enden.

  3. #23
    Mitglied
    Registriert seit
    15.08.2005
    Beiträge
    38.180

    Standard AW: Globaler Wettbewerb um Fachkräfte - An Deutschland vorbei

    Anbieter benötigen für ihren Profit goldene Netzwerke.
    Anbieter sind keine "Fachkräfte", sondern Netzwerknutzer.
    So, wie Anleger.
    Anbieterprofit ist analog Anlegerprofit zu managen, wo ebenfalls alles von Betriebslosen stammt.
    Anbieternetze sind globalisierend optimal elatisch verwebbar.
    Erst damit gibts Innovationstransfer-Dynamik, Synergie und Diversifikation.
    Wer immer noch mit "Arbeitnehmer" herumsaut, hat noch gar nix begriffen.
    "Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen. Dafür müsste die weltweite Gesellschaft allerdings zur Vernunft kommen." Joseph Weizenbaum
    GmbHler sind RufmordGift, Arbeitsverträge sind Pest, Arbeitsrichter verhöhnen SozialstaatsOpfer.

  4. #24
    GESPERRT
    Registriert seit
    22.08.2010
    Beiträge
    119

    Standard AW: Globaler Wettbewerb um Fachkräfte - An Deutschland vorbei

    Zitat Zitat von politisch Verfolgter Beitrag anzeigen
    Anbieter benötigen für ihren Profit goldene Netzwerke.
    Anbieter sind keine "Fachkräfte", sondern Netzwerknutzer.
    So, wie Anleger.
    Anbieterprofit ist analog Anlegerprofit zu managen, wo ebenfalls alles von Betriebslosen stammt.
    Anbieternetze sind globalisierend optimal elatisch verwebbar.
    Erst damit gibts Innovationstransfer-Dynamik, Synergie und Diversifikation.
    Wer immer noch mit "Arbeitnehmer" herumsaut, hat noch gar nix begriffen.
    Anbieter sind sozial verantwortungsbewusst per Gesetz, dafür braucht es Netzwerke von Annehmer, die das bewerkstelligen, somit ist die Balance zwischen Geben und Nehmen gegeben.

  5. #25
    Mitglied
    Registriert seit
    15.08.2005
    Beiträge
    38.180

    Standard AW: Globaler Wettbewerb um Fachkräfte - An Deutschland vorbei

    Ui, wohl nochn ÖDler.
    Bewirkt man blödsinnige Zeilen, hat man ins Mark getroffen ;-)
    "Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen. Dafür müsste die weltweite Gesellschaft allerdings zur Vernunft kommen." Joseph Weizenbaum
    GmbHler sind RufmordGift, Arbeitsverträge sind Pest, Arbeitsrichter verhöhnen SozialstaatsOpfer.

  6. #26
    Hallo ich bins Benutzerbild von Salasa
    Registriert seit
    17.03.2006
    Ort
    Absurdistan
    Beiträge
    1.718

    Standard AW: Globaler Wettbewerb um Fachkräfte - An Deutschland vorbei

    Zitat Zitat von Candymaker Beitrag anzeigen
    Der globale Wettbewerb um Fachkräfte läuft bereits - Attraktivität von Deutschland wurde lange Zeit überschätzt.

    Es war eine Fantasie vieler Deutscher: Wir öffnen die Grenzen für ausländische Arbeitnehmer und die Willigen strömen hinein, bereit, für Dumpinglöhne zu arbeiten. Pustekuchen. "Die Attraktivität Deutschlands für ausländische Arbeitskräfte hat man lange überschätzt", sagt Oliver Koppel, Experte für Zuwanderung beim Institut der Deutschen Wirtschaft (IW) in Köln. (...)

    Bei Ingenieuren etwa gilt schon seit Längerem eine Sonderregelung, wonach sich Fachkräfte aus Polen, Tschechien oder Lettland hier direkt bei Firmen bewerben können. "Die Resonanz war sehr gering", sagt Koppel. Viele der Hochqualifizierten aus den EU-Beitrittsländern haben sich längst Jobs gesucht in Ländern wie Großbritannien oder Norwegen, die attraktiver sind für die Arbeitsmigration. Das erinnert an die Pleite der "Greencard für Inder" vor zehn Jahren - damals kamen kaum IT-Spezialisten nach Deutschland.(...)

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Klar bei diesen Mikrigen Lohnniveau!
    Im gegensatzt zu den einheimischen Zeitgenossen scheinen die Menschen aus dem Ausland wesendlich inteligenter zu sein. Man kann sich nicht nur in solchen Foren wie dieses hier von der Dumheit deutscher Mitbürger überzeugen, man brauch sich nur mit einigen Nachbarn über Löhne zu unterhalten, um zu merken das wir in ein Land voller Dumpfbacken leben, die sich ihre Informationen aus der Bildzeitung holen.
    Das Ende des Kreditbooms, Gelderschaffung ohne Wertschöpfung, Spekulation statt Produktion, immense Verschuldung, zukünftiger Rohstoff- und Energiemangel (Peak Oil-Gas-Uranium) und ein dramatischer Klimawandel als deutliche Warnungen vor einem "Weiter so"! „Jeder der glaubt, dass exponentielles Wachstum in einer endlichen Welt für immer weitergehen kann, ist entweder verrückt oder ein Wirtschaftswissenschaftler.“ Kenneth Boulding

  7. #27
    endlich zuhause Benutzerbild von Sprecher
    Registriert seit
    16.12.2007
    Ort
    Rückseite Pluto
    Beiträge
    50.478

    Standard AW: Globaler Wettbewerb um Fachkräfte - An Deutschland vorbei

    Zitat Zitat von Heinrich_Kraemer Beitrag anzeigen
    Welcher hochqualifizierte Idiot wandert denn in ein Hochsteuerland (nach Belgien höchste Steuern weltweit) ein, in welchem der Spitzensteuersatz bei 52 000 brutto (!) beginnt?!

    So einen Mist können sich nur Bürokraten ausdenken.

    Mal abgesehen von dem Bürokratismus und der Abwanderung deutscher Hochqualifizierter.

    Servus Absurdistan!
    Das sind keine Bürokraten sondern Überzeugungstäter deren Auftrag es ist Deutschland zu zerstören.

  8. #28
    Mitglied Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    Bayern (muss erst mal reichen)
    Beiträge
    54.531

    Standard AW: Globaler Wettbewerb um Fachkräfte - An Deutschland vorbei

    Zitat Zitat von Michael Kohlhas Beitrag anzeigen
    Quatsch du mal keine Märchen.

    Es ist nicht nur eine Legende, dass die Bewohner unserer Millionärs- und Milliardärsviertel in Panik gerieten, als sie von Kirchhoffs Steuerplänen erfuhren.

    In Aussicht auf die Flattax in Höhe von 25%, bekamen die regelrechte Panikattacken

    Deinen Einlassungen zufolge sind wir alle auch absolut sicher daß du dich in diesen Kreisen bewegst und ausschließlich eigene Erfahrungen zum Besten gibst.
    Jeder ist für das verantwortlich, was er tut.

  9. #29
    Mercedes 350 SL Benutzerbild von Michael Kohlhas
    Registriert seit
    14.04.2010
    Beiträge
    2.115

    Standard AW: Globaler Wettbewerb um Fachkräfte - An Deutschland vorbei

    Zitat Zitat von Don Beitrag anzeigen
    Deinen Einlassungen zufolge sind wir alle auch absolut sicher daß du dich in diesen Kreisen bewegst und ausschließlich eigene Erfahrungen zum Besten gibst.
    Es gibt genügend Angehörige dieser Kreise, wie z.B. Uli Hoeneß, die genau dies gesagt haben.

  10. #30
    Tod den Eliten Benutzerbild von Rikimer
    Registriert seit
    23.05.2005
    Ort
    Kanada
    Beiträge
    23.030

    Standard AW: Globaler Wettbewerb um Fachkräfte - An Deutschland vorbei

    Zitat Zitat von Zaphod Beeblebrox Beitrag anzeigen
    WIr sollten erstmal die 160000 meist hochqualifizieren Auswanderer hierbehalten, bevor wir um Zuwanderung buhlen.
    Dann müssen wir über die Abwanderung von orientalischen Hemmschuhen reden, denn wenn die MEhrheit der Zuwander ein schlechtes Image hat, werden auch die qualifizierten IT-Inder schief angesehen.
    ZUdem sinken mit Abschiebung vieler Ausländer die Steuern, womit es wieder attraktiver wird, in D zu arbeiten.
    Man wird die Falschen wohl nicht mehr los, die man ins Land geholt hat. Mit der Folge das die Richtigen einen Bogen um dieses Land machen. Ein Teufelskreis mit grossem Potential an schwindelerregenden Abstiegschancen.

    Wuerde die Mehrheit der deutschen Bevoelkerung dies nicht alles regelmaessig an den Wahlurnen unterstuetzen, es koennte sich so etwas wie Mitleid in mir regen. Aber so? :rolleyes:

    MfG

    Rikimer
    „Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, doch dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!“
    (Theodor Körner 1791-1813)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Deutschland verliert den EU-Wettbewerb um Talente
    Von Sterntaler im Forum Deutschland
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.07.2010, 21:06
  2. In der Krise die Fachkräfte der Zukunft sichern
    Von dickköpfchen2009 im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.06.2009, 15:35
  3. Fachkräfte-Schwund in Deutschland verschärft sich drastisch
    Von Verrari im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 117
    Letzter Beitrag: 29.05.2009, 17:46
  4. Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 25.02.2007, 10:12
  5. Aids ist ein "globaler Notfall"
    Von Siran im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 08.07.2004, 16:17

Nutzer die den Thread gelesen haben : 2

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben