+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Zeige Ergebnis 21 bis 26 von 26

Thema: Gibt es Zufall ??

  1. #21
    Göttlicher User Benutzerbild von subba
    Registriert seit
    20.04.2003
    Beiträge
    1.964

    Standard

    @Zenada:

    Telepathie ?? Möglicherweise entwickelt sich ja bei Leuten die in der gleichen Gegend in ähnlichen Umständen leben das gleiche Interesse zum Beispiel nach Paris zu gehen und wo geht jeder Depp hin ? Auf den Eifelturm... Kein Wunder wenn man sich dann da trifft... Aber wieviele deiner Nachbarn hast du schon irgendwo in einer kleinen nicht-Touristenstadt getroffen ?? Ich keinen...aber vielleicht war mein innerer Glaube einfach nicht stark genug


    @Siran:

    >Wie kommt man denn damit durch's Abi?

    problemlos... In BW darf man auch 0 Punkte im LK haben aber ich hatte ja sogar noch 0,6periode Punkte und somit wenn mans aufrundet einen und damit hätte ich insgesamt einen Punkt gehabt Man muss in einem LK mindestens 7 haben und weil der andere LK Mathe war und ich in beidem keine Ahnung hatte hab ich einfach alles auf Mathe gesetzt und dann 9 Punkte geschrieben... Und damit hatte ich das Abi schon vor der mündlichen Prüfung bestanden (die ich dann entsprechend locker angegangen bin)
    I am unable to accept the idea that I should be an obedient subject of a gang of corrupt, unprincipled thugs who pontificate about freedom while enslaving the population.
    --John Pugsley, JPJ Nov 96

    Big government is cancerous. Like a cancer, it hurts the body and tends to spread, doing more and more harm as it grows. It is time for some radical surgery.
    --George C. Leef, director of FEE’s Freeman Society Discussion Clubs

  2. #22
    Toxisch Benutzerbild von John Donne
    Registriert seit
    04.07.2003
    Ort
    Auf dem Weg nach Hause
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Wie einige andere Fragen auch ist die Beantwortung dieser für mich eine Frage von persönlichem Glauben. Anders als manche, die meine bisherigen Postings kennen, vielleicht glauben, bin ich nicht Geistes- sondern Naturwissenschaftler. Die Frage nach der Existenz von Zufall ist dabei - und überhaupt - eine entscheidende. Nach Kant liegt es nahe, daß die Beurteilung der physischen Welt in Ursache und Wirkung ein dem menschlichen Geist eigenes Koordinatensystem ist, daß er a priori anwendet. Ob dies zwingend korrekt ist, läßt sich nach Heisenbergschen Unschärferelation in Verbindung mit der Statistik nicht schlüssig beantworten: Bestimmte elementare Dinge (Position und Impuls zu einem bestimmten Zeitpunkt ) lassen sich nicht beliebig genau messen.
    Ein Uhrwerkcharakter des Universums - wie noch zur Zeit der Aufklärung angenommen -, in dem Vergangenheit und Zukunft wie in einem Buch offen vor uns liegen, läßt sich demnach weder beweisen och widerlegen,
    Letzteres läßt Platz. Platz für den freien Willen, ohne den ich nicht leben möchte (wie gut, daß ihn mir keiner nehmen kann!), ohne den unser Rechts- und Staatsystem keinen Sinn macht und ohne den (menschliche) Ration keinen Sinn ergibt. Tatsächlich ist die Frage nach Zufall und freiem Willen ein und dieselbe. Ich bejahe sie bis sie wissenschaftlich widerlegt ist.
    Ich halte das für Optimismus, ja.
    Gruß
    John Donne
    putredines prohibet in amaritudine sua

  3. #23
    Mitglied Benutzerbild von lux
    Registriert seit
    25.08.2003
    Ort
    Trier
    Beiträge
    27

    Standard

    die frage nach zufall sin zwei paar schuh.
    einmal der rein wissenschaftliche und einfache weg, der belegbar ist und auch schon lange zeit bekannt ist. dann der philosophische weg und die frage nach dem schicksal.
    Wissentschafltichen definitionen zufolge existiert der zufall, warum allerdings habe ich keine ahnung. es ist logisch erklärbar warum beim würfeln die selbe zahl nur selten hintereinanderfällt, und das läßt sich auch noch berechnen. (Wahrscheinlichkeitsrechnung)
    Viel schwieriger ist nun die philosophische frage nach dem schicksal. "warum gerade ich?", "Warum geschehen dinge so wie sie geschehen?", "Kann ich mein eigenes Leben leben?". Zur beantwortung der fragen ist kein mensch in der lage, blose vermutungen lassen uns hoffen, sind aber keine antwort.
    Meine Meinung hierbei ist, dass wir keine eigene Individuen sind. Ich glaube trotz der scheinbaren unendlichkeit des weltalls an ein "drumherrum" das uns mehr oder weniger lenkt. Ich denke nicht das das weltall die höchste instanz ist.

    So long
    Lux

  4. #24
    Göttlicher User Benutzerbild von subba
    Registriert seit
    20.04.2003
    Beiträge
    1.964

    Standard

    Ein Drumherum das uns lenkt ?? Meinst du damit nen Gott oder so nen Scheiß ?? Ich glaube es gibt einfach keine Freiheit und auch keine Verantwortung.
    I am unable to accept the idea that I should be an obedient subject of a gang of corrupt, unprincipled thugs who pontificate about freedom while enslaving the population.
    --John Pugsley, JPJ Nov 96

    Big government is cancerous. Like a cancer, it hurts the body and tends to spread, doing more and more harm as it grows. It is time for some radical surgery.
    --George C. Leef, director of FEE’s Freeman Society Discussion Clubs

  5. #25
    Zenada
    Gast

    Standard

    Klaro gibt es Verantwortung , sowie Freiheit und auch den Glauben!
    Wir rennen ja nicht willenlos wie Zombies durch die Gegend. 8)

  6. #26
    Zenada
    Gast

    Standard

    Wieso sollte der Mensch kein Verantwortungsgefühl und Glauben besitzen? ?(

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben